News Crimson Canyon: Neuer Einsteiger-NUC setzt auf Intel Core i3-8121U

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.428
#1
Die Spezifizierung des Bluetooth-Moduls auf einer Webseite sorgt für die Enthüllung einer neuen NUC-Familie. Der „Crimson Canyon“ setzt dabei erstmals auf den Core i3-8121U und ist auch aufgrund der Ausstattung eher im Einsteiger-Bereich angesiedelt – aber nicht direkt das günstigste Modell.

Zur News: Crimson Canyon: Neuer Einsteiger-NUC setzt auf Intel Core i3-8121U
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
686
#2
... Der nun bereits offiziell enthüllte Core i3-81310U könnte...
Eine 1 zu viel glaube ich.
Dennoch sehr interessant, dass der NUC weiter verbessert und gepflegt wird - vor allem der i7-8809G + Radeon RX Vega M GH könnte für Videobearbeitung sehr gut werden.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob man wirklich so viel Grafikleistung für Bildbearbeitung braucht und ob nicht der Intel UHD 620/630 ausreichen sollte. Lightroom CC geht ganz ok auf dem HD 520.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.896
#3
Naja, einen Zweikerner würde ich mir jetzt nicht mehr anschaffen. Um interessant zu werden, müsste auch das Gehäuse / Mainboard genormt sein, sodass man Auswahl hat.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.896
#5
Den 2200G gibt es für 90 Euro mit 4 Kernen, da muss man nicht sparen, und ein Spielchen ist auch drin. Alternativ eine verlötete Mobil-APU, wo dann die fehlende Auswahl auch ein Problem wäre.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.395
#7
Der Bezeichnungswirrwarr geht in die nächste Runde. Wer blickt denn noch durch was ein i3 i5 i7 ist bzw wieviel Kerne usw.
Mal 2 mal 4 Kerne mal HT mal nicht. Pentium Silver/Gold. Grauenhaft.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.307
#8
der die Brücke zu den Pentium und Celeron im absoluten Einsteigerbereich der NUCs schlagen soll.
Aha es gibt absolute Einsteiger Nuckel und diese Einsteiger Nuckel für 400 - 500 Euro :rolleyes:
dafür gibt es schon normale anstängige Computer !

Die gängigen preiswerten Celeron/Pentium Nuckel kann ich mir sehr gut als Zweitcomputer vorstellen,
aber mit Core i Prozessor finde ich die zuteuer und sinnlos.

frankkl
 

Heschel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
444
#9
Eigentlich ist das Ding nur interessant für Unternehmen, die mit Passivkühlern die Dinger in einer Fabrik (wo alles vom Server betrieben wird) betreiben (wobei es schon günstigere Modelle gibt). Als HTPC ist das Ding vollkommen ungeeignet, da schon das Geld für die interne Festplatte nicht gerade mal billig ist (1 GB um die 300 EUR - msata). Dann doch vielleicht etwas größer, wo eine HDD verbaut werden kann, was eine Einsparrung von 250 EUR mit sich bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.287
#10
Aha es gibt absolute Einsteiger Nuckel und diese Einsteiger Nuckel für 400 - 500 Euro :rolleyes:
dafür gibt es schon normale anstängige Computer !
klar gibst das, aber wenn ich oft die Wahl hab stell ich lieber nen "Einsteiger Nuckel" hin als nen großen "Computer", auch wenn letzterer sicher mehr Rohleistung fürs Geld bietet. Bei vielen Anwendern und Aufgaben macht das nämlich 0 Unterschied, der Platzbedarf hingegen schon.

Raven Ridge U in einem NUC dieser Größe wäre ideal, aber gibts halt leider noch nicht.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.693
#11
Doch eines spricht gegen die Cannon Lake. Vor wenigen Wochen hatte Intel überraschend ein Revival der klassischen Kaby Lake durchgeführt. Plötzlich war da der Core i3-8130U, ein Dual-Core-Modell mit 4 MB L3-Cache und Turbo-Modus, dazu schnelleren Speicher – so etwas gab es zuvor noch nie. Dieser hatte eine neue CPU ID, die wiederum auch der Core i3-8121U haben soll.

Wo hat der i3-8130U die gleiche CPU ID? Das stimmt doch gar nicht.


GenuineIntel Family 6 Model 142 Stepping 10
https://browser.geekbench.com/v4/cpu/7636055


GenuineIntel Family 6 Model 102 Stepping 3
https://browser.geekbench.com/v4/cpu/6246942

i3-8121U ist Cannonlake, i3-8130U dagegen Kabylake.
 

Morku

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
834
#12
Als HTPC ist das Ding vollkommen ungeeignet, da schon das Geld für die interne Festplatte nicht gerade mal billig ist (1 GB um die 300 EUR - msata). Dann doch vielleicht etwas größer, wo eine HDD verbaut werden kann, was eine Einsparrung von 250 EUR mit sich bringt.
Wegen der Festplatte als HTPC ungeeignet? Streame doch deine Inhalte.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.453
#13
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.077
#15
Inzwischen gibt es schon für jeden Einsatzbereich einen Nuc. Die Consumer Nucs der 8. Generation sollten demnächst ebenfalls vorgestellt werden - für den Start im 3. Quartal. Für jemanden der keine leistungshungrigen Spiele spielt ist der super. Klein, stromsparend und schnell, mit allen nötigen Anschlüssen versehen...und so viel teurer ist der auch nicht, man spart ja verglichen mit einem PC mit Desktopprozessor Strom. Fürs Auge ist der auch, alle bewundern das Ding im meinem Wohnzimmer. :)
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
813
#16
Ich frag mich halt, wo die sinnvollen Kombis bleiben: Erst bringt Intel genau einmal seine größte GPU als sockelbaren Chip raus (Broadwell), schickt ihn dann in die Versenkung, um kurze Zeit später dann aber mit STX einen Formfaktor vorzustellen, welcher nochmal deutlich kleiner als mITX ist, da es ohne den PCIe Slot auskommt, für den ja Chips mit starker iGPU eigentlich prrädestiniert sind. Bei AMD scheinen die Boardhersteller auch lieber erstmal zu schauen was kommt. Man traut euch. Wo ist das Problem STX auch für AMD anzubieten. So ein 2200G in einem schönen kleinen Gehäuse ist doch super. Mir ist mein 2400G im inWin Chopin noch einen Tick zu groß.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.313
#17
Gibt ja nicht nur den 2200 oder 2400G. Ein U Modell aus den Notebooks stünde auch noch zur Auswahl.
Möglich wäre es, nur keiner baut es.
 

Rockstar85

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.946
#18
nen Nano-ITX APU mit 2200G würde nicht nur ich direkt kaufen.. So werde ich dann aber mal sehen was noch an Mini-ITX Brettern kommt
 

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.338
#19
Naja, einen Zweikerner würde ich mir jetzt nicht mehr anschaffen.
Ich hab den kleinsten NUC mit Celeron auf Arches Canyon/Apollo Lake Basis hier. Das ist zugegeben schon ein Quad-Core, aber dennoch deutlich unter dem i3.

Bei mir tut das kleine Ding hervorragend seine Arbeit als SQL-Express- und Teamspeak-Server auf Windows 10 Basis.
 
Top