News Intel NUC: Crimson Canyon mit Cannon Lake-U und Radeon 500

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.799
#2
Daran sieht man, wie sehr Intel AMD aktuell fürchtet. Die Versuchen ein engeres Verhältnis zu konstruieren, um bei kompakt Systemen nicht außen vor zu bleiben. Dafür ist Vega und vorallem Zen viel zu stark geworden.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.372
#4
Daran sieht man, wie sehr Intel AMD aktuell fürchtet. Die Versuchen ein engeres Verhältnis zu konstruieren, um bei kompakt Systemen nicht außen vor zu bleiben. Dafür ist Vega und vorallem Zen viel zu stark geworden.
Oder, wahrscheinlicher, NV hat den Bogen überspannt und Intel macht alles lieber als mit Nv zu kooperieren.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.615
#5
Ich glaube auch das Intel von NVIDIA angepisst ist und nun lieber alles andere einbaut.
Aber an sich ist das Produkt recht interessant. Eine stärkere Grafikeinheit als die von Intel kann definitv nicht schaden.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.372
#6
Problem ist halt das Intel auch eigene GPUs entwickelt, ob da AMD nicht am Ende der Dumme ist wenn sie jetzt helfen das Intel sich schon einen Ruf für GPUs aufbaut ( Intel bekommt ja sogar nen eigenen Treiber in blau von AMD )
 

RichieMc85

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
415
#7
Daran sieht man, wie sehr Intel AMD aktuell fürchtet. Die Versuchen ein engeres Verhältnis zu konstruieren, um bei kompakt Systemen nicht außen vor zu bleiben. Dafür ist Vega und vorallem Zen viel zu stark geworden.
Daran sieht man eher wie schlecht es AMD geht, da sie das einzige Know-how verkaufen müssen was Sie von Intel noch positiv differenziert.

Wer immer diese Märchen erzählt Intel hätte Angst vor AMD. Die haben schon zu Zeiten des Athlon der dem Intel Portfolio mal überlegen war weniger verkauft. Nur weil Ryzen jetzt halbwegs wieder auf dem technischen Stand der 3 Jahre alten Skylake Prozessoren ist bricht bei Intel bestimmt keine Panik aus.

Wenn Intel ernst macht kommt im Sonmer ein 8 Kerner der locker 5 GHz schafft dann interessiert sich keine Sau mehr für Ryzen. Und über den Preis brauch Amd auch nicht zu kommen, da Intel ja mehr Gewinn macht als AMD Umsatz.

Abseits davon sollte das echt die ersten 10nm CPUs sein bin ich wirklich gespannt ob Intel die Fertigung endlich im Griff hat.
 

BobaFett

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
26
#8
"Daran sieht man eher wie schlecht es AMD geht, da sie das einzige Know-how verkaufen müssen was Sie von Intel noch positiv differenziert."

AMD verkauft das Know-how nicht, sie stellen es zur Verfügung. Die Patente etc. liegen weiterhin bei AMD. Ähnlich wie eben Notebook Hersteller auch nicht das Know-how von Intel oder AMD kaufen, nur weil sie deren Chips auf ihre Platinen löten.

"Wer immer diese Märchen erzählt Intel hätte Angst vor AMD. Die haben schon zu Zeiten des Athlon der dem Intel Portfolio mal überlegen war weniger verkauft. Nur weil Ryzen jetzt halbwegs wieder auf dem technischen Stand der 3 Jahre alten Skylake Prozessoren ist bricht bei Intel bestimmt keine Panik aus."

Der vorgezogene Release von Intel bezüglich der 8ten Prozessor Generation könnte aber anderes vermuten lassen. Auch die deutlich gestiegene Anzahl an defekten Chips deutet auf eine schlechte Qualitätskontrolle hin. Bei uns im Lagengeschäft haben wir allein in den ersten 6 Monaten mehr defekte Intel 8000er gehabt, als die gesamte Zeit vorher an Intel 7000er. Mittlerweile hat sich das wieder etwas gefangen, dennoch kann man nicht sagen dass Intel da besonnen und gelassen reagiert hat.

Versteh mich nicht falsch, klar Intel hat in einigen Bereichen noch seine Vorteile, aber AMD ist eben in anderen Bereichen besser. Man muss eben beiden Firmen seine Stärken und Schwächen anerkennen!
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
862
#10
Diese NUCs werden langsam richtig interessant als Medienrechner/Konsolenersatz für Anspruchslosere Games.
Bin mal gespannt, ob AMD da ein ähnliches Konzept selbst aufstellt mit den RavenRidge APUs, die bieten sich dafür ja recht gut an.

/OT: Dass Intel bis zu diesem Sommer einen 5GHz 8-Kerner ausm Ärmel schüttelt, der unter ~200W verbraucht, und Massentauglich ist, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Selbst wenn sie "ernst machen". :D
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.391
#11
@BobaFett

Nicht zu vergessen, die plötzliche und deutlich übereilte Einführung von 6-Kern-CPUs (mit neuen Zwischen-Chipsätzen die schon bald wieder abgelöst werden), die vorher nicht für Geld und gute Worte zu haben waren. Intel hat sich hier lange ausgeruht, und ist von Zen kalt erwischt worden.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.209
#12
Niedliches Teil :D

Bin gespannt ob man irgendwann ernsthaftes Gaming auf so einem kleinen Gerät betreiben kann oder ob das auf immer eine dicke Kühlung benötigen wird.
Wobei man heutzutage ja auch schon auf kleinen Systemen (Smartphones) viel leisten kann, ein modernes Smartphone hat mehr CPU- und GPU-Rechenleistung als ein vollwertiger Rechner vor 10-15 Jahren, bei einem Bruchteil des Stromverbrauchs, daher bin ich zuversichtlich.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.370
#13
Möglichkeiten gibt es viele.
Eventuell hat es Lederjacke übertrieben. Intel hat vielleicht auch eine größeren Deal mit AMD gemacht, wie nur bei den G Prozessoren.
Vielleicht denken sie auch, der Feind meines Feindes, ist mein Freund.
 
Dabei seit
März 2018
Beiträge
347
#14
Ich fall vor lachen fast vom Stuhl, kids ihr wisst schon das man eine Cpu nicht von heut auf morgen mal eben raus bringt?

Die Entwicklung einer Cpu braucht zwischen 3 und 7 Jahre inklusive Fertigung noch mal 6 Monate,
also wo der Skylake in Planung war haben manche wohl noch nach der mama geschrien
 

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.461
#16
Ich fall vor lachen fast vom Stuhl, kids ihr wisst schon das man eine Cpu nicht von heut auf morgen mal eben raus bringt?
Technisch hat Intel ja nichts Neues raus gebracht.

Die Architektur ist noch immer Skylake mit etwas optimierter Fertigung.

Nur sah Intels Plan wohl eigentlich anders aus. Die Entwicklung wird immer mühsamer, teurer und langsamer. Daher sollte wohl eigentlich jeder kleine Fortschritt einzeln auf den Markt gebracht und zu Geld gemacht werden.
Insbesondere die Erhöhung der Kernzahl sollte vermutlich so lange wie möglich verhindert werden, um nicht zu schnell alles auf den Markt zu hauen und irgendwann nichts mehr zu haben, was Neukäufe fördert.
Vermutlich waren 6 Kerne für irgendwann zwischen 2018 und 2020 geplant und 8 Kerner erst für viele Jahre später als nächste Neukaufstufe.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.616
#17
Für 450 Euro doch ein sehr nettes Teil, auch für kleinere Spielchen.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.118
#18
Ich glaube auch das Intel von NVIDIA angepisst ist und nun lieber alles andere einbaut.
Aber an sich ist das Produkt recht interessant. Eine stärkere Grafikeinheit als die von Intel kann definitv nicht schaden.
Beim Core i3-8121U dürfte es sich um Cannon Lake 2+0 handeln:
https://www.computerbase.de/2018-02/cpu-intel-cannon-lake-grafik/

Also keine IGP und das macht eine dGPU zwangsläufig notwendig. Für Mobile nicht wirklich geeignet (höherer Energiebedarf im Leerlauf/Office Betrieb da keine IGP) und daher ist dann das NUC Format die geeignete Lösung um diese CPUs abzusetzen. Wird aber die Ausnahme bleiben und ist wohl eine Folge der Probleme bei der Einführung der 10nm Fertigung.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.768
#19
Von der Leistung her was kann man denn da erwarten?? Mehr Power als beim Intel 8809g??
Keinesfalls, ich rechne, dass dort eine RX 540 oder RX 550 drin sein wird (ich hoffe letzteres), die deutlich leistungsschwächer als die Vega M GL ist (allein schon 2GB GDDR5 statt 4GB HBM weist drauf hin). Also etwas auf Polaris Basis wäre nett.

Ich hoffe jedoch, dass keine Radeon 530 oder 520 drin ist die sind zu schwach für alles.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
826
#20
Wenn Intel ernst macht kommt im Sonmer ein 8 Kerner der locker 5 GHz schafft dann interessiert sich keine Sau mehr für Ryzen. Und über den Preis brauch Amd auch nicht zu kommen, da Intel ja mehr Gewinn macht als AMD Umsatz.
Wenn Intel im Sommer einen 8 Kern Prozessor mit 5 GHz rausbringen sollte, dann würde das zeigen, wie sehr sie verzweifelt sind. Denn damit würde sich Intel seine eigene Highend-Plattform für die Highend-Gamer quasi obsolet machen. Abgesehen davon kann ich mir kaum vorstellen, dass Intel im Sommer spontan wieder das Löten anfängt, mit Wärmeleitpaste halte ich 5 GHz bei 8 Kernen unter Luft für absolut grenzwertig.

Und warum hat Intel zu Zeiten des starken Athlon mehr CPUs verkauft? Könnte mit der Milliardenstrafe zusammenhängen ...
 
Top