News CVN X570M Gaming Pro: Colorful bringt seltene µATX-Platine mit X570-Chipsatz

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.463

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.607
Colorful?
Die kennt man eher aus 2002? nicht 2020! ^^
Hmm! Die SpaWa-Kühler machen einen guten Eindruck!
Der kleine Lüfter ist auch Top in szene gesetzt worden.
Wow! Colorful sollte man Unterstützen! Dann gibts auch mehr Boards mit denen!
Hoffe das BIOS ist gut.

Schickes Board in µATX mit X570 Chipsatz!
Ein Test wär Super!
 

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.432
Unpopuläre Meinung: lasst µATX endlich sterben, es ist weder Fisch noch Fleisch. Wirklich klein ist es nicht und die paar cm, die ATX noch höher ist, machen das Kraut dann auch nicht mehr Fett. µATX ist wie ein BMW X6 Mini.

Annotation 2019-11-25 101919.png
Quelle der Grafik: wikimedia/ScotXW
 

peru3232

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
498
auf den ersten Blick vielversprechend! Auch der Lüfter ließe sich zur Not einfach "tunen" was sicher ein absoluter Pluspunkt ist...
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.706
Ja, ich will mich bei meinem nächsten PC von ATX verabschieden. Zeiten in denen ich USB, Sound, Raid und sonstige Karten noch reingesteckt habe sind längst vorbei. Da reicht ITX oder yATX. Aber beide aktuellen yATX Boards für x570 sind nicht der Reiser, Asrock hat sehr abgebaut.
 

ExigeS2

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.219
Unpopuläre Meinung: lasst µATX endlich sterben, es ist weder Fisch noch Fleisch. Wirklich klein ist es nicht und die paar cm, die ATX noch höher ist, machen das Kraut dann auch nicht mehr Fett. µATX ist wie ein BMW X6 Mini.

Anhang 845698 betrachten
Quelle der Grafik: wikimedia/ScotXW

Bei µATX hat mich immer der fehlende Befestigungspunkt unten rechts gestört. Das Board biegt sich immer durch wenn man diverse Stecker/Erweiterungskarten aufstecken will.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KCX

evilnear

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.931
lieber atx sterben lassen. dieses riesen format ist einfach aus der zeit.
hängt natürlich davon ab wie effizient das gehäuse den gesparten platz weiter gibt aber mit µATX lassen sich rechner unter 20 liter volumen konstruieren. bei atx wird das schwer.
wobei vielleicht mini dtx das sinnvollere Format wäre?
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.756
Aber echt gute Aufteilung für µATX. Interessant wirds, wie das elektisch umgesetzt ist. Zudem lässt sich mit µATX ein wesentlich günstigerer Medienrechner bauen als mit ITX. Hinzu kommt, dass ein signifikanter Anteil aller OEM-Rechner auf dieses Format setzen, vor allem die günstigen. Von Überflüssig kann keine Rede sein.
 

Faranor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.405
Schade, dass es jetzt erst kommt. Sieht gut aus.
Da die anderen yatx x570 boards sehr schlechte Stromversorgung der CPUs haben bin ich gleich auf ein 470er runter.

Unpopuläre Meinung: lasst µATX endlich sterben, es ist weder Fisch noch Fleisch.
Für was brauche ich als normaluser denn die zusätzlichen slots bei ATX?
Dafür habe ich lieber ein kompaktes Gehäuse siehe sig.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
42.087

HtOW

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
293
lieber atx sterben lassen. dieses riesen format ist einfach aus der zeit.
hängt natürlich davon ab wie effizient das gehäuse den gesparten platz weiter gibt aber mit µATX lassen sich rechner unter 20 liter volumen konstruieren. bei atx wird das schwer.
wobei vielleicht mini dtx das sinnvollere Format wäre?

vorteile von Mini Dtx im Vergleich zu mini itch? Wofür der zusätzliche Platz rechtsgesehen ? Alleine von der Kühlung her ist ATX sowas von die bessere Lösung, durch die geringere Energiedichte :D
Ergänzung ()

Öhm... und was hab ich dann im PC?

@stevefrogs : unpopuläre Gegenmeinung: lasst lieber diese riesigen Gaming mITX Kübel sterben und macht sie nen Slot größer damit auch µATX Boards reinpassen. Das macht sie nicht wirklich größer, aber deutlich flexibler.
Ironie off* ;)
 

evilnear

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.931
der vorteil von dtx ist das es in ein normales gaming itx gehäuse passt wo ja eh für die dual slot gpu genug platz ist. zu matx nimmt sich das dann natürlich nicht mehr viel...
und wenn ich keine gpu montieren will nehm ich stx...

aber ja, itx riesen mit mehr als 20liter volumen gehören verdammt
 

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.432
Für was brauche ich als normaluser denn die zusätzlichen slots bei ATX
Gegenfrage: wozu brauchst du als Normaluser die zusätzlichen Slots gegenüber Mini-ITX? Wenn du nur eine GPU reinstecken willst, reicht Mini-ITX auch aus, da bekommst du dann tatsächlich kleinere Gehäuse und falls du doch noch Erweiterungskarten (Sound, Capture-Cards, zweite GPU, extra USB/TB, Netzwerk, etc) reinstecken willst, dann lieber gleich ATX nehmen, bei µATX läufst du schnell Gefahr, die Luftzufuhr deiner GPU zu beeinträchtigen, bei ATX hast du da mehr Spielraum.

Dafür habe ich lieber ein kompaktes Gehäuse siehe sig
Du bist ein Scherzbold, dein Gehäuse hat über 36l Volumen, das hat mein ATX-Gehäuse auch (Fractal Design Meshify C) und bei mir passen auch größere Kühler rein. Klar, hättest du keinen Steinzeitschacht, könntest du dir ein paar Liter sparen, aber das Kraut würde das nicht mehr Fett machen. Hier zum Vergleich:
Meshify C Mini (µATX): 33,41l
Meshify C (ATX): 36,85l
Knapp dreieinhalb Liter, wahrlich weltbewegend!

@Jesterfox Das gilt aber nur für die ITX-Kübel, die so groß sind, dass sie full-length-GPUs mit drei Slots und full-size-CPU-Kühler schlucken, ein ordentliches ITX-Gehäuse ist wesentlich kompakter als es mit µATX je sein könnte.
 

itm

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.101
Unpopuläre Meinung: lasst µATX endlich sterben, es ist weder Fisch noch Fleisch. Wirklich klein ist es nicht und die paar cm, die ATX noch höher ist, machen das Kraut dann auch nicht mehr Fett. µATX ist wie ein BMW X6 Mini.

Anhang 845698 betrachten
Quelle der Grafik: wikimedia/ScotXW
Das ist richtig aber mit ITX bleibt halt nix übrig für Erweiterungen (Trigger Thema SFP+ Network Card). Mit 10 Gbase-T könnte ich zur Not leben... Habe aber erst kürzlich OM4 Fiber gezogen und auf ein OM4 lc/lc Keystone am Tisch und am Patchfeld gelegt...
 

Faranor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.405

Qualla

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.030
Mini-ITX-Boards sind halt deutlich teurer als ATX und genau da sehe ich auch den Vorteil von Micro-ATX. Die sind deutlich kleiner als ATX, allerdings dennoch ähnlich teuer. Was die Gehäusehersteller nachher daraus machen, steht auf einem anderen Blatt. Das Potential sehe ich persönlich auf jeden Fall.
 

DJ2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
480
intern:
6x SATA ( RAID 0, 1 and 10 )
2x PCIe 4.0 x4 M.2 ( 1x CPU und 1x X570 )
2x PCIe 4.0 x16 ( 1x CPU und 1x X570 )
1x PCIe 4.0 x1

I/O Rückseite:
1x 1G LAN ( Realtek RTL8111H )
1x ALC892 Audio Codec ( mit Nichicon Audio Kondensatoren )
6x 3.5mm Audio
1x HDMI 2.0
1x DisplayPort 1.2
1x USB 3.1 Gen 2 Type-C
1x USB 3.1 Gen 2 Type-A
4x USB 3.1 Gen 1 Type-A
2x USB 2.0
1x PS/2

Header:
2x RGB 5V Fan Header ( 3-Pin )
2x RGB 12V Fan Header ( 4-Pin ) / ( AUD DD1 ? )
2x USB 2.0 Front Header
1x USB 3.1 Type-A Front Header
2x CPU Fan Header (4-Pin)
1x Speaker Header

VRM 4 + 2 mit Doppler

Sehe kein USB Type-C Header für die Front
Sehe kein Thunderbolt Header
Sehe kein S/PDIF Ausgang
Sehe kein Power, Reset oder Clear CMOS Schalter direkt auf dem Board
Sehe kein LED/POST Code Fehlerausgabe
Sehe kein WiFi/BT

Mehr kann ich derzeit nicht erkennen.

Dieses Board müsste günstiger als ein ASRock X570M Pro4 ab € 178,49 sein.
Ist wohl auch kein zufall das es dem ASRock Board sehr ähnlich aussieht und, wenn auch eine Etage tiefer, recht ähnlich/gleich ausgestattet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top