News Dell: Inspiron Micro ist ein günstiger Intel-NUC-Konkurrent

Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.995
#2
Der Preis klingt ziemlich Fair genau wie beim Venue 8 Pro scheint die neue Dell Taktik zu sein.

Leider hatte ich in letzter zeit nicht so gute erfahrungen mit der Dell qualität bei Tablets, Notebooks und einem Monitor ...

PS. wie schlägt sich ein Celeron J1800 gegen den aktuellen 0815 Atom ?
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.036
#3
der J1800 schlägt sich gegen einen Atom eher bescheiden langsamer als ein z3770 vielleicht so auf dem niveau von einem Z3740 oder so mit etwas besserem Singlethread verhalten Aufgrund des Taktes. Ansonsten ist es ja nur ein race zwischen Atom 2 Kerner J1800 vs Atom 4 Kerner mit weniger takt.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.419
#4
Der Celeron J1800 und der Pentium J2900 sind eigentlich Atom-Prozessoren, die etwas höher getaktet sind. Der Celeron dürfte aber nur 4W verbrauchen und der Pentium etwa 8W. Die Leistung des Pentiums dürfte etwa 20% schneller sein.

An sich reicht das Ding aus. Kommt eine externe HHD ran und schon ist das Teil ein guter Server bzw HTPC samt Windows.

Die ZBox Ci320 ist auch ganz nice. Hat ein Pentium mit 4x2,23Ghz und habe mit 64GB SSD sowie 4GB Ram 207€ gezahlt. Dafür habe ich kein Windows.

Der Celeron ist wirklich nur als HTPC oder Server geeignet. Die Variane mit Pentium ist schon recht ordentlich. Firefox, Facebook, Youtube HD, Libre-Office, Windows 10, Ubuntu laufen echt flott. Die Variante mit Pentium schein mir ganz ordentlich, da der Pentium laut Intel 107$ kostet und der Celeron ca 40-50$. Der Prozessor kostet also etwa 40-50€ mehr.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#5
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
878
#6
guter preis gute ausstatung und die Optik passt auch, könnte mir sowas vielleicht doch im Sommer mal anschaffen :-)

PS: der der Pentium bringt gegenüber dem Celeron mehr als 20 % Leistung...
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.739
#7
32 GB SSD ? WTF. Da packt man Windows drauf dann ist das Ding voll.
Sonstige Programme / Daten kommen dann auf ne externe Platte oder wie ?
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
#8
32GB SSD ist wohl M2 oder so und der kleine PC hat keinen Sata?Bis wieviel GB ist das Ram Maximum?
 

wan_world

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
125
#10
Wieso lassen sie immer die Infrarot Schnittstelle weg? Kennt jemand gute Fernbedienung Alternativen wenn man das Teil als Mediaplayer betreiben möchte?
 

hasebaer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
61
#11
Nur 2GB RAM und eine nur 32GB SSD reichen hinten und vorne nicht.
Ein wenn die Grafik sich schon 512mb reserviert.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10.363
#14
Also die Lösung finde ich für einen OEM schon mies. Die hätten die kleine Kiste ruhig mit VESA Halterung an den Monitor packen können, USB 3.0 Hub in den Monitorfuß und Power Taster für den PC ebenfalls in den Fuß. Dann wäre das eine richtig hünsche Lösung geworden. So ists einfach nur ein neuer Mini PC.
 

qqALEXpp

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
930
#15
@h00bi:
Hätte aber auch nur minimalen Einfluß auf den Preis... Die Überschrift des Artikels trifft es doch ziemlich gut. Der ganze Schnick-Schnack macht es doch nur teurer
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
594
#16
Denkt ihr auf so einem Teil würde Virtual DJ laufen?
Bräuchten etwas neues für das Jugendzentrum in dem ich arbeite, mit denen die Kids ihre Disco beschallen können und da wäre so ein kleines Teil ganz nett.
Leider kann ich die Prozessoren überhaupt nicht einschätzen...


Minimum System Requirements for VirtualDJ 7:
Intel® Pentium® 4 or AMD Athlon™ XP
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.390
#17
32GB SSD, 20Gb Cloudspeicher :utripper:

120GB SSD und den Cloudmist weglassen, dann wäre das sehr interessant für mich. Wenn ich eine Externe dran hänge hab ich wieder die doppelte Größe :hammer:
 

Tito_2000

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.223
#18
Was soll man mit dem Teil anfangen ?
Da kann man nichtmal simple Bürosoftware effizient mit ausführen.

Man bedenke: Vorinstalliert ist Windows 8.1 64bit bei einem System das nur über 2GB RAM und eine 32GB SSD verfügt.
Das hätte bis vor wenigen Jahren höchstens für Windows XP 32bit gereicht.

Selbst wenn die Onboard Grafik sich auch nur 128MB für den Grafikspeicher reservieren sollte, reicht das nicht mal aus um Excel und Outlook zusammen zu starten.

Leidglich ein USB 3.0 Anschluss von vieren ist ebenfalls eine Zumutung, entweder mind. zwei USB3.0 Anschlüsse oder alle vier.
Die fehlende VESA Halterung für eine Befestigung am Monitor ist nur das i-Tüpfelchen dieses Versagens.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
#19
Wieso lassen sie immer die Infrarot Schnittstelle weg? Kennt jemand gute Fernbedienung Alternativen wenn man das Teil als Mediaplayer betreiben möchte?
nicht nur das, aber auch die 2GB RAM mit Windows8 RT (wenn es Atom-CPUs sind = ARM Architektur) sind mir zu wenig.
Ich warte ab ob Infrarot nachrüstbar ist oder optional ageboten werden wird. Ich würde 220€ bereitstellen für 4GB Ram+Infrarot...

in einem Jahr sterben diese Geräte im privaten Haushalt aber sowieso aus (Stichwort : Continuum).
 
Top