Der mechanische Tastatur-Kaufberatungsthread

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Acanthophis

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.272
Ähnlich dem Maus Empfehlungs-thread (an dieser Stelle ein Danke an w0ll3 für die Inspiration ;)) nun der allgemeine Kaufberatungsthread für mechanische Tastaturen.
Die Anzahl der Threads mit Gesuchen nach einer Kaufberatung steigen stetig. Kein Wunder, denn mechanische Tastaturen erleben doch gerade einen zweiten Frühling. Immer mehr Hersteller geben sich dieser Entwicklung hin und erweitern ihr Portfolio dementsprechend.
Doch mit der steigenden Auswahl hat der Neuling leider auch die steigende Qual der Wahl. Diesen Qualen soll dieser Thread ein wenig Linderung schaffen.




Wichtig: Was muss ich im Voraus beachten; über was sollte ich Bescheid wissen?

Erst einmal sollte man sich einen groben Überblick über die Materie verschaffen. Als Einstieg wäre da der Guide von I-HaTeD2 (auch hier ein Danke) zu empfehlen. Dort findet man alle nötigen Informationen, die für den Start der Suche nach der (fast) perfekten "Mecha" (Jargonabkürzung für mechanische Tastatur) nützlich sind.
Ist man erst mal mit der Materie vertraut, kann also hier weitergemacht werden.





1. Welcher Schalter soll in der zukünftigen Mecha verbaut sein?

Dies ist eine Frage der persönlichen Vorliebe. Am Anfang kann man sich schlecht vorstellen, wie sich diese verschiedenen Schalter anfühlen. Im Zweifelsfall muss man mehrere Tastaturen mit unterschiedlichen Schaltern bestellen, damit man diese antesten kann. Gesetzliches Rückgaberecht von min. 14 Tagen sei Dank.
Oder ein freundlicher User hier wohnt in der Nähe und lässt mal auf seiner Tastatur Probe tippen.
Eine neue weitere tolle Möglichkeit ist das MSTG. Link: https://www.computerbase.de/forum/t...herry-mx-module-mit-nur-einem-geraet.1254851/


2. In welchem Formfaktor soll die zukünftige Mecha sein?


Formfaktoren werden hier in Relation zu einer "vollen" Tastatur angegeben. ​Eine Standardtastatur mit Nummernblock ist demnach der Formfaktor 100%. Ein Beispielbild für den Formfaktor 100%:​

Quelle: KeyboardCo

Eine weitere, kompaktere Variante des 100% Formfaktors (minimal breiter als TKL (dazu später mehr)):

Quelle: Deskthority

Bilder sagen mehr als tausend Worte, daher einfach nur die verschiedenen Formfaktoren und ein passendes Beispielbild dazu.

80% (oder auch "TKL" (tenkeyless; ohne den "tenkey" (Nummernblock)):

Quelle: KeyboardCo


Eine andere Variation des 80% Formfaktors:

Quelle: Deskthority


Der kleinste Formfaktor ist 60%:

Quelle: Deskthority


75% wäre meine Empfehlung zum Zocken. Beim Zocken braucht man (eigentlich) den Nummernblock nicht. Auch ist es viel angenehmer WASD näher an der Maus zu haben (bessere Ergonomie). Natürlich ist 100% auch zum Zocken geeignet. Wem aber WASD zu weit weg von der Maus ist, der liegt mit 75% richtig. Dies kann man am einfachsten testen, indem man mal nur den Nummerblock mit auf das Mauspad legt.
60% würde ich nur zum Schreiben empfehlen. Aufgrund der fehlenden dedizierten Funktionstasten kann das Zocken stark eingeschränkt sein. 60% ist ideal für den mobilen Einsatz. Die Tastaturen sind meist sehr leicht und klein. Viele benutzen diese als Zweittastatur für unterwegs (Uni, Arbeit, Freunde und Bekannte).

Zusammengefasst hat man die Wahl zwischen:
  • 100% (zwei Varianten)
  • 75% (zwei Varianten)
  • 60%




3. In welchem (Sprach)layout soll die Tastatur sein?

Die allermeisten werden wohl ein deutsches Layout bevorzugen. Das deutsche Sprachlayout kann man den ISO-Layout unterordnen, das in Europa die größte Verbreitung genießt. Grob gesagt unterscheidet sich das ISO-Layout vom US-amerikanischem US-ANSI Layout in zwei Dingen: Linkes Shift (ISO ist kürzer) und Enter (ISO ist größer).
Der Vorteil vom US-Layout ist aber der, dass die meisten Mechas dieser Erde in diesem Layout sind. Viele Mechas sind im deutschen Layout gar nicht verfügbar und werden es auch nie sein.
Daher ist es gar nicht so verkehrt, sich einmal Gedanken über eine US-ANSI Tastatur zu machen.
Zur Layoutproblematik (Umlaute, scharfes S) wurde ja schon im Guide von I-HaTeD2 etwas geschrieben.

Die Wahl fällt also auf: Deutsches oder US-amerikanisches Layout?



4. Welche Sonderausstattung wird erwünscht?

Bauartbedingt können mechanische Tastaturen eine nicht so große Sonderausstattungsvielfalt haben wie ihre "gummierten" Brüder. Beispielsweise gibt es keine sogenannte "Multicolour-Beleuchtung". Technisch möglich ist es zwar, RGB-LEDs unter die Tasten zu bauen, da diese aber mit Stückpreisen von über 1€ aufwarten, verbaut kein Hersteller diese in Serie.

Eine kurze Auswahl an Sonderaustattung, die momentan bei Mechas möglich ist:
  • (regulierbare) Beleuchtung (bis jetzt nur einfarbig, da Multifarb-LEDs sehr teuer sind)
  • dedizierte Makrotasten
  • Mediatasten mittels Tastenkombination
  • Dip-Schalter (z.B. zum Auschalten der Windowstasten oder ändern des Layouts)
  • dedizierte Lautstärkeregelung
  • USB-Hub (meist 2.0)
  • 3,5mm Klinke für ein Headset
  • Handballenauflage
  • kabellos (in ISO-DE nicht verfügbar)
Ich bin mir nicht sicher, ob ich alle aufgezählt habe, daher fragt. Wir haben genug kundige User hier, die euch weiterhelfen können ;)



5. Ist eine Beleuchtung der Tasten erwünscht? Welche Farbe?

Cherry MX-Module werden jeweils einzeln mittels einer LED beleuchtet. Meist lässt sich die Helligkeit regulieren. Die meisten Modelle gibt es nur in einer Farbe, machne Modelle aber gibt es auch in verschiedenen Farben. Multifarb-LEDs können zwar theoretisch zum Einsatz kommen, da diese aber noch teurer sind als normale LEDs, verbaut aktuell kein Hersteller diese in Serie.
Man sollte beachten, dass eine Beleuchtung recht kostspielig ist, da unter jeder Taste eine LED sitzt. Man muss mit einem Aufpreis von mindestens 40€ rechnen. Dies sollte in der Planung berücksichtigt werden.



6. Wie hoch ist das Budget? Wie viel will man ausgeben?

Das Einstiegsbudget für eine neue mechanische Tastatur ist ca. 45€. Es ist aber zu empfehlen mindestens ca. 75€ einzuplanen.
Ansonsten reichen die Preise für mechanische Tastaturen mit dem Cherry MX-Modulen je nach Austattung (und Porto- und vielleicht auch Zollkosten) bis zu 200€.
Ob es das wert ist, ist mehr als fraglich. Mein absolutes Maximum für eine Serientastatur ist 150€. Natürlich kommt man mit eigenen Spezialanfertigungen (CNC-Aluminiumgehäuse, extra Federn, und viel mehr Schnickschnack) gut und gerne bis an die 1000€. Aber das ist wieder ein anderes Thema. :D



Wenn ihr euch in diesen sechs Kategorien klargemacht habt, was ihr wollt, und diese auch in eurem Post verankert, haben wir erfahrene User es sehr viel leichter euch zu helfen.
Also helft uns euch zu helfen!


Zum anschließenden Fachsimpeln über die Welt der Mechas kann dieser Thread benutzt werden: Mechas — Der allgemeine Diskussionsthread


Für Vorschläge, Anregungen, Lob und Tadel, Kritik, usw. gibt es den Diskussionsthread.
(Thread wird nach und nach noch mit nützlichem Zeugs ergänzt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Acanthophis

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.272
Sagte ich nie.
Ich habe dich per PN gefragt, was die plumpe Verlinkung des Mecha-Guides mir genau sagen soll. Zumal dieser sowieso am Anfang meines Threads verlinkt ist.
Ich kenne Profilierungsprobleme selbst zu gut, aber dein Versuch ist...ein wenig unbeholfen.

​Sollte dein Versuch mich darauf hinweisen, dass dieser Thread das gleiche sein soll, wie der Guide, dann bitte nochmal hinsetzen und genau lesen.

 

Lord17

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
53
Hallo, gut gemachte Einleitung in die doch recht komplexe Thematik der mechanischen Tastaturen!

Ich nutze seit rund 1,5 Jahren die Steelseries 6gv2 und bin im Prinzip damit ganz zufrieden.
Nie warm wurde ich jedoch mit dem Abstand von Tastatur und Maus - um mit der Tastatur korrekt schreiben zu können, muss ich die Maus/das Mousepad schon sehr weit nach rechts schieben... ergonomisch ist das nicht und fühlt sich für mich auch nicht gut an.

Nun schaue ich schon etwas länger nach einer guten Alternative. Prinzipiell ist die Filco Majestouch-2 schon sehr interessant für mich - 170 dafür zu zahlen scheint mir jedoch übertrieben (wenn auch einige anderer Meinung sind, ist ja ihr gutes recht!)

Was ich gerne hätte, aber mit deutschem Layout nicht so wirklich finde ist:

+ Tenkeyless
+ MX-Brown (denke ich)
+ eher schlicht (Beleuchtung, anderer "cooler" Schrifttyp etc.. ... alles Dinge die ich eher weniger gut finde)

Nun gibt es die günstigere Alternative der Filco: die CM Storm Quick Fire, die sogar nun auch ohne die übertriebene Beschriftung raus gekommen ist (zumindest in den USA), aber mit deutschem Layout scheint sie schon länger nicht mehr lieferbar (auch hätte ich lieber MX-Brown und nicht MX-Red)

Die Razer blackwidow tournament edition hat auch einen ordentlichen Preis, wenn mir das Layout auch nicht so zusagt.

Gibt es denn bei dem was ich gerne hätte (meine Wünsche sollten ja eigentlich nicht so ungewöhnlich sein) eine Tastatur mir akzeptablem Preis und deutschem Layout? Wann kommt denn da mal was? Find ich schon seltsam..

Danke euch!

PS: Perfekt aber eigentlich nicht nötig wären ein USB 3.0 Hub und ein paar Media Extratasten. Aber ich bleibe mal realistisch - scheint auch so schon ein ganz schönes Unterfangen zu sein :-)

PS 2: Die CM Storm Quick Fire Rapid würde schon eine Option. Weiß jmd. ob die auch in Dt. ohne diesen übertriebenen Schnickschnack-Bedruck und mit mehr Auswahl bei den MX-Schaltern kommen wird? Oder erst einmal grundlegend: Wird die überhaupt mal wieder lieferbar?? o.O
 
Zuletzt bearbeitet:

Magl

Langzeitbelichter
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.647
Die WASD V2 kommt TKL. Kriegst Du in sämtlichen möglichen Schriftarten und (fast) sämtlichen Farben, die Du willst, aber:
1. dauert noch.
2. wird nicht ganz billig
3. hat keine Beleuchtung
Trotzdem eine traumhaft schöne Mecha.
 

Lord17

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
53
Die WASD V2 schauht auch gut aus. Ich habe von einem Verkaufsstart im März gelesen, bin doch aber skeptisch - wurde das nicht schon häufiger verschoben? Würde die sich preislich deutlich unter der Filco Majestouch-2 bewegen? Sonst würde ich keinen großen Vorteil sehen.

Um die (besser unter) 100€ sollte es schon sein

Danke!

Wird die WASD V2 denn auch in Deutschland bestellbar sein, um diese horrenden Kosten und den Zeitaufwand beim Transport einzuschränken?
 
Zuletzt bearbeitet:

agor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
381
~100€ wird die WASD auch nicht kommen. Vor allem wegen der Einfuhrsteuer von 19%, die darauf anfallen wird ;)
Die CM Storm Rapid QF wird wohl das beste sein, kann dazu aber auch keine Auskunft geben wann sie kommt.
 

Acanthophis

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.272
Gibt noch die Möglichkeit einer ungelabelten Quickfire Rapid mit MX-Browns in ISO-SP. Falls dich die spanische Tastenbeschriftung stört, musste dir halt noch deutsche Keycaps kaufen. Gabs mal in CM Store USA, weil zufällig ne falsche Charge in die Staaten geliefert worden ist.
Neu wirds das Teil nicht geben, aber gebraucht kann man die schon recht günstig schießen. Wenn man denn eine findet^^ http://deskthority.net/marketplace-f11/topic-t4401.html

Ansonsten kann es sich lohnen mal generell nach gebrauchten zu gucken. Erst vor kurzem hat hier im Board eine Filco über gehabt, die jetzt aber schon weg ist. Für 120€ hatte er die angeboten. http://deskthority.net/german-discussions-f16/filco-ninja-tkl-brown-t5001.html

Weil die billigste momentan verfügbare TKL mit MX Browns im ISO-DE Layout ist nun mal die Filco MJ2. Mit knappen 150€ (inkl. Versand) biste dabei...

Wie die anderen schon sagten, kommt in nächster Zeit nichts auf den Markt. Die WASD v2 wird sich ähnlich der Filco an die 150€ orientieren.


Eine letzte Möglichkeit bestünde im Kaufen einer QFR mit roten Schaltern und alle entlöten und braune drauflöten. Aber ohne Löterfahrung bzw. einem Bekannten, der das erledigen kann, wird schwer^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord17

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
53
Also hilfts vermutlich nichts. Warten ist die Devise? Auch wenn das Warten nicht dazu führen wird, dass direkt aus Deutschland geliefert werden wird. Warum nur :(

Danke euch!
 

wupi

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
6.605
Wann habe ich dir denn erlaubt ein Foto von meiner K1 hier zu verlinken ? :p
 

wupi

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
6.605
Ach quatsch, lass mal gut sein, die kam mit nur gerade so bekannt vor. :p
 

HongKong Fui

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.079
Hat jemand Erfahrungen mit dem Shop hier: http://ohmykb.com/
Ich habe mir da eine Noppoo Choc mini bestellt und anscheinend gibts Probleme. Trotz direct payment Methode schicken die das Board nicht ab. Meine Nachfrage wurde mit: Wir haben Probleme mit der Webseite und müssen die alte Seite erstmal migrieren, ob ich eine Kopie meiner Bestellung senden könnte. Ich habe darauf sowohl Rechnung, als auch Zahlungsbeleg und Screenshots von meinem Konto dort (order history etc.) zu der Dame gesendet und jetzt kommt keine Antwort mehr.

Ist jetzt alles noch nicht solange her (30.01. bestellt), ich frage mich ja auch nicht warum es nicht ankommt, sondern nur warum der Status der Bestellung: Will be shipped as soon as possible- bleibt. Bei Bestellung hieß es: Bei direct payment Methoden wird der Artikel am nächsten Tag versendet und spätestens am 04.02. geliefert...

Zusätzlich: Kennt jemand einen verlässlichen Händler als Ersatz, denn ich will sie endlich haben :)
 

HongKong Fui

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.079
Ah danke, schonmal gut zu wissen.
Lustiger Weise kam jetzt gerade eine email mit einer Entschuldigung (Gerade ausverkauft, die nächsten Tage kommen neue) und dem Angebot entweder Geld sofort zurück oder ich warte und sie legen ein Noppoo Mauspad oben drauf.

Naja, warte ich halt. Mal sehen, wollte mir eh auch noch ne Poker holen, gucke mal ob dieser "feng" die auch hat...
 

t!ng

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.368
Ist das nicht qtans shop?
 

Acanthophis

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.272
Ja, stimmt... was verwechselt. Unabhängig von dem Namen ist der zu empfehlen. Und ja, er heiß qtan ;)
 

Lord17

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
53
Was würde die WASD V2 den besser/anders machen als die Filco Majestouch-2? Mehr Konfigurationsmöglichkeiten? Preislich sollten die ja dann ähnlich liegen.

PS: Die Razor black widow tournament Edition wird es wohl nicht nach Deutschland schaffen (respektive ein deutsches Layout bekommen)?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gnannondorf

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
161
Na dann fang ich mal an:

Mein Bruder möchte sich eine neue Tastatur zulegen (Steelseries Apex ...) und ich versuche ihm die Welt der Mechas näherzubringen.

Ich selbst besitze als meine erste Mecha eine Razer Blackwidow Ultimate (MX Blue offensichtlich) und würde niemals wieder eine Rubberdome kaufen. Jedoch fehlt mir noch etwas die "Gesamtübersicht".

Da er momentan noch auf einer alten Logitech G15 (welche sich momentan von selbst auflöst :p) rumklappert und seine einzige Anforderung "ein Drückgefühl ähnlich der G15" ist, versuche ich noch ein bisschen zu erweitern:



1. Welcher Schalter soll in der zukünftigen Mecha verbaut sein?

Anwendungszweck der Tastatur sind >95% Games (hauptsächlich LoL, ab und zu CS:GO). Zusammen mit seiner Anforderung "Drückgefühl ähnlich G15" vermute ich, dass MX Browns hier angepasst wären. (Ich werde ihm aber auch nochmal vorschlagen, er möge sich eine Tastatur je Switch zukommen lassen und diese mal ein paar Tage zu testen.)

Habt ihr da noch Vorschläge/Ideen?


2. In welchem Formfaktor soll die zukünftige Mecha sein?

Ich gehe von 100% aus


3. In welchem (Sprach)layout soll die Tastatur sein?

Ich denke hier gibt es keine andere Wahl: Deutsch


4. Welche Sonderausstattung wird erwünscht?

  • (regulierbare) Beleuchtung
  • dedizierte Makrotasten
  • Mediatasten mittels Tastenkombination
  • dedizierte Lautstärkeregelung
  • Handballenauflage


5. Ist eine Beleuchtung der Tasten erwünscht? Welche Farbe?

Ja. Farbe müsste ich erfragen, aber blau/rot dürfte nicht verkehrt sein.


6. Wie hoch ist das Budget? Wie viel will man ausgeben?

Momentan um die 100 Euro. Ich weiß, dass die üblichen Verdächtigen (QPAD MK 80/85 und wie sie alle heissen) um die 30 bis teilweise 50 Euro teurer sind, aber da dies ja eine Investition für die Zukunft ist, bin ich mir sicher, dass er das zusätzliche Geld auch noch aufbringen würde.



Sonstiges:

Mir gefällt die Metallplate meiner Razer sehr und da sich mein Bruder noch parallel nach einer etwas schwereren Maus umschaut (er ist auch der kräftigere Typ Mensch) denke ich, dass eine Platemounted durchaus Sinn macht.

Edit: Noch etwas: Die Keys meine Razer haben wie eine Art Antirutsch-Beschichtung. So etwas wäre in seiner Mecha sicherlich sinnvoll! Wenn ihr das also berücksichtigen könntet :)


Und wenn ich schon dabei:

Im Büro hab ich (leider) eine Rubberdome stehen. Vorschläge für eine günstige Bürotastatur die meine Kollegen nicht in den Wahnsinn treibt? Dachte auch hier an MX-Browns, evtl. mit O-Ringen. Ich würde zwar Blues bevorzugen, aber dann dürfte ich wahrscheinlich draussen im Hof weiterentwickeln :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.014
Ne Mecha würde mich auch reizen, nur doof dass die Mecha noch nicht erfunden wurde die ich mir kaufen würde...

Oder kennt zufällig jemand eine Mecha mit flachen, beleuchteten Tasten die Kabellos ist? Medientasten wären auch nicht verkehrt. Farbe sollte man von der Intensität und der Farbe selbst regulierbar sein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top