News Deutsche Telekom: Mehr Datenvolumen für mehr Geld in MagentaMobil S, M & L

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.599
#1
Die Deutsche Telekom wertet zur IFA 2018 die Mobilfunktarife MagentaMobil auf und stattet sie in neuer Generation mit höheren LTE-Datenvolumen aus. Dafür steigen allerdings auch die Preise nach den ersten sechs Monaten. Erstmals gibt es zudem für junge Leute den Tarif MagentaMobil XL Young mit unbegrenztem LTE-Datenvolumen.

Zur News: Deutsche Telekom: Mehr Datenvolumen für mehr Geld in MagentaMobil S, M & L
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.161
#2
Hi,wäre es möglich, dass CB solche news einfach mit einer Tabelle versieht? Ich honoriere zwar, dass hier ein Text drumrumgebastelt wird und hier und da auch Analysen einfließen können, aber um einen kleinen Überblick zu bekommen, ist es mehr als mühsam ale Infos aus dem Text herauszulesen.
 

jo89

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.380
#4
Finde es schon erschreckend was diese Tarife teilweise kosten. Für Endgeräte wird dann vermutlich noch mal ordentlich was dazu kommen?
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.179
#7
warum ist es noch immer nicht möglich das man unbegrenzt surfen kann?
hatte bisher mit meinem magenta L 6gb volumen was ausreichend wäre. aber es wär doch ein leichtes auf unbegrenzt zu steigern. kostet der t-com doch auch nicht mehr als mit begrenzung.
man verdient aber weniger dran wenn die leute nicht zubuchen.

@alle motzer
der preis der pinken mag höher sein aber ich hab überall einen t-punkt in dem mir geholfen wird und auch per telefon binnen 24h eine lösung. von einer guten netzabdeckung mal zu schweigen. ich hab fast überall netz zum telefonieren und auch fast überall LTE und das nicht nur in ballungsgebieten.
aber wichtig ist geilz ist geil und ja kein geld ausgeben und demnach dann maulen weil der anbieter (egal welcher) keine ausbauten des netzes vornimmt.
 

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.716
#9
Ich sehe noch nicht den Punkt, wenn junge Leute sich einen Handy Vertrag mit 70€ monatlich leisten sollen. Die Auswirkungen mit der steigenden Zahl an Überschuldung bei Jugendlichen sehe ich dann in meiner Arbeit.

Klar liegt es in der Verantwortung der Jeweiligen selbst, ich wollts dennoch mal erwähnt haben :(
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.755
#10
ich zahle 60 taler für unlimited fullspeed LTE hier in der schweiz, also nur 53€ umgerechnet... und dazu habe ich das beste netzt europas(swisscom)... und ihr in D? zahlt schon mehr für nur 10GB und funklöcher so gross wie die schweiz selber ist :evillol:
 
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
696
#11
Kann mir mal einer erklären ob es rechtens ist oder es einfach so ist weil sich die Regierung wieder nicht kümmert:

Ich dachte mit dem neuen Roaminggesetz muss das gesamte Datenvolumen auch im Ausland zur Verfügung stehen? Warum "darf" man hier wieder Ausnahmen machen?

Die einzige Einschränkung die mir bekannt ist, dass man sich x-Tage im Land Anbieters aufhalten muss, damit man sich nicht Karten im günstigeren Land holen und dauerhaft bei sich nutzen kann.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.115
#12
Grade erst congstar abgeschlossen mit Highspeed Option. Telekomnetz mit 10GB LTE durch Verkauf der Hardware monatlich ca. 13€... Wer schließt bitte direkt Verträge bei Telekom ab?
Naja Congstar LTE ist doch begrenzt bei 50 Mbit. Und manche stehen auf Magenta / Support und brauchen Speed.

Generell aber finde ich fürchterlich, das es mittlerweile normal ist, das auch die "seriösen" Konzerne dauerhaft diese gestaffelten Preise eingeführt haben. Da muss die EU / der Staat was machen. Wie im Supermarkt der Durchschnittspreis pro Kilo / Liter, sollte im Onlinegeschäft bei Verträgen ein Durchschnittspreis pro Monat in gleicher Schriftgröße daneben stehen.

Telekom ist zwar vom ersten Monat an "billig". Aber wenn ich zB Sky Q sehe, wo man "Alles" für 39,99€ bekommt - ab dem 13. Monat aber bei 79,99€ ist.... (Durchschnittspreis von 59,99€ / Monat dürfte EINIGE abschrecken)...

Nur ein Beispiel, wie heute naive Menschen in die Schuldenfalle bei 2-Jahres Verträgen gedrängt werden. Davon gibt es leider viele (Naive und Verträge dieser Art).
 

DerPessimist

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
386
#13
2,5 GB für 35 Euro im Monat? Total verrückt...

Ich zahle für meinen teuersten Tarif 24 Euro im Monat für Telefon und SMS Flat mit 10 GB Volumen im Vodafone Netz.

Mein Haupttarif ist günstiger und hat trotzdem eine Internetflat ohne Begrenzung. Allerdings ist dieser Tarif sehr schwer zu bekommen, da stark limitiert.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
979
#14
@nlr Golem schreibt das denke ich korrekterweise etwas anders: Tarife mit mehr Datenvolumen werden teurer.

z.B:
* Mobil S kostet künftig 36,95 Euro statt bisher 34,95 Euro
* Mobil M steigt im Preis von bisher 44,95 Euro auf 46,95 Euro

Naja, das beste P/L-Verhältnis haben mMn. weiterhin die Prepaid-Tarife. 10€ pro Montat (gut, ca. 11€ da man 13x im Jahr buchen muss) für 1,5 GB LTE + Hotspots + 100 Minuten. Mir persönlich reicht das :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
252
#15
@alle motzer
der preis der pinken mag höher sein aber ich hab überall einen t-punkt in dem mir geholfen wird und auch per telefon binnen 24h eine lösung. von einer guten netzabdeckung mal zu schweigen. ich hab fast überall netz zum telefonieren und auch fast überall LTE und das nicht nur in ballungsgebieten.
aber wichtig ist geilz ist geil und ja kein geld ausgeben und demnach dann maulen weil der anbieter (egal welcher) keine ausbauten des netzes vornimmt.
Da kann ich nur zustimmen.

ich zahle 60 taler für unlimited fullspeed LTE hier in der schweiz, also nur 53€ umgerechnet... und dazu habe ich das beste netzt europas(swisscom)... und ihr in D? zahlt schon mehr für nur 10GB und funklöcher so gross wie die schweiz selber ist :evillol:
Tja die Schweiz ist halt so klein, da ist kein Platz für Funklöcher ...
 

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.882
#16
evtl hat sich dei Telekom dank Magenta Eins Bündelung selbst ans Bein gepinkelt und der Magenta Mobil S würde dank Volumenverdoppelung dann recht arg billig werden.
Ansonsten etwas Mau. wirklich interessant ist er bei Preissteigerung eigentlich nicht.
Da lohnt sich es ja schon fast in den XS zu wechseln.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
750
#17
Oh, schick... Kommenden Monat steht eh die Verlängerung an, das neue iPhone und 10gb datenvolumen, gefällt mir.

Allerdings hab ich die 6gb bisher noch nie komplett aufgebraucht. :D
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.179
#18
also hier in münchen fahren genug junge leute mit dicken karren rum. wenn die sich die leasingraten für einen Audi RS/BMW M/MB AMG leisten können, dann geht auch so ein vertrag für ab 50€

@Tantrum!
ich schon. da hat die pinterest app gesaugt wie blöde. da waren 5,5gb in unter 10 tagen weg obwohl ich maximal 3h pro woche die app nutzte.
 

Satan666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
412
#19
Man darf nicht vergessen, dass sich das Datenvolumen verdoppelt, wenn man gleichzeitig einen Festnetzanschluss beim T hat. Nennt sich Magenta 1 Vorteil.

Und dann sind die Tarife vollkommen in Ordnung.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.140
#20
Grade erst congstar abgeschlossen mit Highspeed Option. Telekomnetz mit 10GB LTE durch Verkauf der Hardware monatlich ca. 13€... Wer schließt bitte direkt Verträge bei Telekom ab?
Hier, ich. Bin gerade Kunde geworden. Festnetz + Mobilfunk beim rosa Riesen. Jeweils als Tarif für Junge Leute, und weil beides mit Magenta1 -> Für 24 Monate zahle ich 31€ / Monat. Für VDSL 100 + Magenta Mobil S Young.
Hier sind allerdings 8GB Volumen drin, weil Magenta1 das Datenvolumen nochmal verdoppelt.

Für sich sind die Verträge teuer. Wenn man aber Vorteile und Kombi-Möglichkeiten nutzt absolut konkurrenzfähig.

Dazu gibt's als Willkommensgeschenk für den ersten Monat unlimitiertes Datenvolumen. Da der Neuanschluss bisschen länger gedauert hat (Vertrag des Vormieters lief noch bis zum 25., Anbieter wollte den Anschluss nicht freigeben...) hab ich diesen Monat einfach meine ganze Butze per HotSpot versorgt und mal kurz über 80GB im Mobilnetz gesaugt.
 
Top