News Die Deutsche Telekom lässt Maschinen kommunizieren

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.364
Vor einem Jahr gab die Deutsche Telekom den Startschuss für das Netz der Zukunft, heute stand basierend auf diesem Netz die Kommunikation von Maschine zu Maschine, kurz M2M genannt, im Fokus des Unternehmens. Der zusammen mit Feldsechs, DHL und Zalando entwickelte „PaketButler“ soll die Maschinenkommunikation zum Kunden bringen.

Zur News: Die Deutsche Telekom lässt Maschinen kommunizieren
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.390
Mal wieder ein klarer Fall von nicht zu ende gedacht, der DHL Mann muss ins Haus um den PaketButler zu befüllen, wenn kein Nachbar da ist, kommt er nicht rein, der PaketButler ist nutzlos, ist ein Nachbar da, kann er es auch einfach beim Nachbarn abgeben. Und ob man sich so einen PaketButler nun unbedingt vor die Haustür legen will, vor allem, was soll man machen, wenn das dann 2~3 Personen wollen.

Und ja, natürlich kann man es auch nicht beim Nachbarn abgeben lassen, weil man diesem nicht traut oder der nie zuhause ist, wenn man dann selbst zuhausen ist, aber srly, dafür so ein komisches Teil... Das ist doch mehr auf Krampf irgendwas zusammengekloppt damit man in den Medien mal wieder einen auf Innovativ machen kann.

Zu dem Rest sage ich mal nichts, wobei das Fahrrad noch ganz nett ist, wobei ich mich auch da nach dem Mehrwert gegenüber einem Handy am Lenkrad, was man ja wohl sowieso dabei hat, frage.
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.528
@PaketButler
was zur Hölle haben die geraucht ? Irgendwie erinnert mich das an "Technologie" die man in einem 70er Jahre Film sehen würde. Wenn ich weis das ich nicht da bin und meinem Nachbar nicht traue, kann man doch wunderbar auf eine Packstation zurückgreifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
485
Also, statt des Butlers wären mir pers. mehr paketstationen lieber, bei denen pakete zu jeder tageszeit abgegeben und in empfang genommen werden können.

Irgendwie ist das Vorgestellte etwas, das die welt nicht braucht, imho.

Dann, liebe Telekom, doch besser das Geld in die Hand nehmen für den Netzausbau.
 
G

geislpxs

Gast
Kann mir nicht vorstellen, dass die geraucht haben. Soll ja bewusstseinserweiternd sein. Die haben massiv gesoffen (klassische Schnapsidee)
Keiner der drei Prototypen scheint mir auch nur annähernd sinnvoll.
a) unversicherte Postkiste vor der Tür, die robuster als ein Tresor sein soll, mit DHL und Zalando Beschränkung
b) die hey, du wurdest gerade eventuell beraubt App mit Hardware
b) Elektronik im Fahrradrahmen mit mitgelieferter Adware. Klingt insgesamt nach vollständig nutzloser Kostenbombe. Kenne keinen Radfreak (10k km+ im Jahr), der sich sowas antun würde^^. Aber die sollen ja die Zielgruppe sein.
 
H

hrafnagaldr

Gast
b) Elektronik im Fahrradrahmen mit mitgelieferter Adware. Klingt insgesamt nach vollständig nutzloser Kostenbombe. Kenne keinen Radfreak (10k km+ im Jahr), der sich sowas antun würde^^. Aber die sollen ja die Zielgruppe sein.
Hier ist einer von den 10000+. Würde ich mir wirklich niemals kaufen. Als ob ich ne App bräuchte, die mir sagt, wann meine Kette oder Bremsbeläge getauscht werden müssen. Ersatzteile kann ich auch selber bestellen. Und Elektronik bedeutet wie beim Auto nur mehr Wartungsaufwand.

Das System schickt die Räder eher zu früh zum Service um mehr Kohle abzugreifen.
 

Yakomo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.016
@nlr + Pic: ^^...
...steht ja auch nur im Text paar Zeilen weiter unten, gell :o

Kleiner Fehler:
Intelligentes Fahrrad von Canyon
[..]Das fast vollständig aus Carbonfaser gefertigte Fahrrad versteckt im Rahmen eine Platine der Größe einer Lineals, [..]
Ansonsten: Typische Kommentare zu einer Telekomnews.
Ich frag mich echt, warum manche keine Berater bei Entwicklungsschmieden sind; dort könntet man fette Gehälter kassieren. Oder ist im Nachhinein kritisieren etwa doch einfacher als sich selber was auszudenken, was dann evtl. später keiner brauch und sowieso nur kritisiert wird?

Wer weiß schon, für was das Zeug oder Teile davon später genutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
485
...Ansonsten: Typische Kommentare zu einer Telekomnews.
Ich frag mich echt, warum manche keine Berater bei Entwicklungsschmieden sind; dort könntet man fette Gehälter kassieren.
Oder ist im Nachhinein kritisieren etwa doch einfacher als sich selber was auszudenken, was dann evtl. später keiner brauch und sowieso nur kritisiert wird?
Ich arbeite für die Telekom, allerdings nicht so weit oben in der Nahrungskette, dass mir da Gehör geschenkt werden würde. Nichtsdestotrotz werden auch solche Themen bei uns in Teammeetings besprochen. Ob das jemals nach oben gelangt... man munkelt ;)
 

Nightmare25

Captain
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.220
Also dieser Paketbutler ist mal ne dubiose Geschichte, was hindert bitte jemanden daran das Band durchzuschneiden und das ganze Teil mitzunehmen ? Ich hätte das anders konzipiert, eine Box und hinten ist ein 2mm starker Blechwinkel drann dessen Kante nach oben steht. Wenn die Haustür auf ist schiebt man die Box seitlich unter die Tür und selbige dann zu, meistens ist bei Haustüren genügend Spalt das überall 2mm Blech drunter passt. Nun kann man die Box nur klauen wenn man die Tür aufmacht und ich glaube das keiner ne Flex anwirft um sowas zu klauen.
 
G

geislpxs

Gast
was hindert bitte jemanden daran das Band durchzuschneiden und das ganze Teil mitzunehmen ?
Das geht bestimmt ruckzuck eleganter. NFC...

Ansonsten: Typische Kommentare zu einer Telekomnews.
Ich frag mich echt, warum manche keine Berater bei Entwicklungsschmieden sind;
Wenn MC Donalds den BigMac jetzt mit zusätzlich Milchreis, Nutella und Currysauce anbieten würde, dann muss ich kein Prophet sein um einen Flopp vorauszusagen.
Der Paketkoffer ist sinnlos, die Diebstahlbenachrichtigung ist sinnlos (ein Gurt mit 1kA @14V wäre sinnvoller) und das Rad ist der blanke Hohn. Features für den Hipster an einem Sportgerät. Das ist wie ein Wellness- und Entertainmentpaket in einem Rennwagen. Da fehlen nur noch die Beatsaudio im Lenker. So ein Ding kauft man sich nicht, um 2min zum Arbeitsplatz oder zum Supermarkt zu fahren. Aber das ist die Zielgruppe für Elektronik und App...
Ich brauch auch keine App, die mir mitteilt, wenn das Küchenmesser stumpf ist. Eine, die das tut, wenn die Waschmaschine fertig ist, ist was anderes. Aber dafür hab ich nen Timer :x

Als hätten die ne Wette am laufen, wer die bescheuertste Idee zur Marktreife bringt...

edit: nochmal zum Rad: Zustand von Sattelstütze, Vorbau, Lenker, Gabel. Dinge, die man nicht sofort sieht und merkt, und die potentiell gefährlich sind, werden natürlich nicht überwacht. Mir ist schon ne Sattelstütze gebrochen und damit bin ich nicht alleine. Aber um auf das Offensichtliche hinzuweisen, brauchts ne Platine mit Akku im Rahmen (!). Wann kommt die App, die mich darauf hinweist, dass ich ne SMS bekommen habe?
 
Zuletzt bearbeitet:

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
8.595
Ich find das Rad richtig geil.
Der Rest von dem Kram kann mir gestohlen bleiben (wie schon gesagt - lieber mal flächendeckend @Packetstation senden anbieten - die ist nämlich gleich um die ecke ^^)
Aber das Rad sieht richtig gängig aus. Brauch ich !
Wollt mir schon selber mal nen GPS-Tracker in meins einbauen.
Aber das Teil wird eh zu teuer sein.

Edit: wird 6-8k € kosten. lel
https://www.canyon.com/roadbikes/series/aeroad-cf-slx.html
 
Zuletzt bearbeitet:

HeLlWrIteR

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.668
Das Canyon sieht optisch echt lecker aus. Die Technik macht für mich aber nur begrenzt Sinn, am sinnvollsten finde ich das automatische Absetzen des Notrufes, z.B. bei nem Herzstillstand o.ä.

Und ne App, die mir sagt, wann die Kette verschlissen ist ? -.-
Da kauf ich mir für den Bruchteil des Preises ne Kettenverschleißlehre und gut ist. Manche Hersteller kommen auf Ideen ...
 

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
Boah nee ey, die Telekom stürzt immer tiefer ab. Was konsumieren die da in den Chefetagen nur das denen so ein Müll einfällt? Und das schlimme ist die klopfen sich dafür nocha uf die schulter und bekommen wohl mehr Prämie als der durchschnittsarbeiter im Jahr verdient. Die Welt hat ja gradezu auf die Smartbikes gewartet. Jetzt muss das nur noch selber fahren, ein paar assistenten rein, servolenkung, klima und beheizter sattel sowie lenker und dann haben wir die nächste ausbaustufe oder wie manche es nennen: DIE ZUKUNFT -.-
Man ey ich will die 80er/90er wieder haben wo man vor sowas verschont wurde. Mein Fahrrad und auch mein Auto sollen mit niemandem kommunizieren, nicht selbstständig handeln, denken oder sonst was machen ausser das was ich will. Und meine Pakete nimmt der Nachbar an.
 
C

CaptainStor

Gast
Erstaml VoIP fixen bitte und danach Bullshit Hype mit Müll machen ihr Telekomiker.
 

Grape23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
106
Ich arbeite für die Telekom, allerdings nicht so weit oben in der Nahrungskette, dass mir da Gehör geschenkt werden würde. Nichtsdestotrotz werden auch solche Themen bei uns in Teammeetings besprochen. Ob das jemals nach oben gelangt... man munkelt ;)
Es gibt auch Portale bei uns im Konzern die du sicher kennst und wenn die Idee gut ist wird sich auch umgesetzt...
 

Cave Johnson

Commodore
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.229
Mal wieder ein klarer Fall von nicht zu ende gedacht, der DHL Mann muss ins Haus um den PaketButler zu befüllen, wenn kein Nachbar da ist
Ja, wenn du in einem Mehrfamilienhaus wohnst.

Ich finde das Teil ganz interessant, aber wenn das nur in Verbindung mit Zalando geht, ist's erst mal hinfällig.

Alternativ gibt's den DHL Paketkasten, aber der wird fest installiert.
 

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.802
Ich hasse Insellösungen... Auch wenn meine meisten Pakete von DHL kommen, stelle ich mir sicher nicht 5 so Butler ans Haus - hier wird es Zeit für ein Start Up - oder gibt es schon eins? :D
 
Top