News Dolby Vision: Dolby, Vizio und Vudu bringen HDR ins Wohnzimmer

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.162
#2
HDR ist eine klasse Sache, schön, dass das ganze jetzt immer mehr Verwendung findet :freak: :D

Dolby ...
 

Sephe

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.045
#3
Oh man... Bitte nicht wie damals bei meinem LG 47LE8500 mit dem Lokal-Dimming.

Bei mir sind die LEDs unterschiedlich gealtert, so dass es bei einem helleren Bild IMMER unregelmäßigkeiten in der Hintergrundbeleuchtung gab - das ist jedoch Technikbedingt, da LEDs je nach Lebenszeit eben an Helligkeit verlieren.

Mein Fazit: Mir kommt NIE WIEDER ein TV mit LED Lokal-Dimming ins Haus. - Ich warte auf OLED.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
230
#6
Ich finde es klasse, dass mein Monitor bereits HDR beherrscht. Die Darstellung auf dem Monitor im Bild wirkt tatsächlich viel intensiver und schärfer als die drum herum!!!!

Spaß beiseite: Es ist gerade irgendwie ein bisschen Frustrierend, auf dem Markt für einen Fernseher zu sein...UHD oder eher noch abwarten? Wenn ich den Fernseher für mehr als 1-2 Jahre kaufe? HDR relevant? Wann? Gibt es da dann auch unterschiedliche Standards (Dolby)? Neue Anschlüsse/HDMI 2.1.27.2xc/f? Kann das überhaupt die GraKa, wenn ich den PC anschließen möchte? OLED? Smart-TV-Klimbim, den ich nicht brauche?........
 

karo4ever

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.259
#7
Ich hoffe, Dir ist klar, dass das der Größte Kritikpunkt bei OLED-Display ist. Der unterschiedliche Alterungsprozess der einzelnen Subpixel.
😉
XShocker22
Ich denke aber es ist ein großer Unterschied ob die blauen Subpixel global schneller altern oder nach 1,5 Jahren ein einheitliches Bild (z.B. Weiß) so fleckig aussieht wie eine Kuh weil dank local dimming die einzelnen Zonen unterschiedlich gealtert sind. Zumal du bei normalen LED Fernsehern ebenso das Problem der Alterung hast. Mein ein paar Jahre alter Samsung LED TV hat mittlerweile ein recht blasses Bild.

Einen globalen Farbverlust kann man in Teilen noch über die Einstellung ausgleichen. Ein fleckiges Bild leider nicht.
 

Sephe

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.045
#8
Ich hoffe, Dir ist klar, dass das der Größte Kritikpunkt bei OLED-Display ist. Der unterschiedliche Alterungsprozess der einzelnen Subpixel.
😉

XShocker22
Und ich hoffe, Dir ist klar, dass ein alternder blauer subpixel per software korrigierbar WÄRE - anders als bei einer fleckigen Hintergrundbeleuchtung.

Bis OLEDs die LCD/LEDs aber ablösen werden die das im Griff haben - denke ich.
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
869
#9
Also vor einem 4000cd/m2 Display würde ich ehrlich gesagt auch nicht sitzen wollen. Da braucht man ja dann ne Sonnenbrille. Ich denke, dass die 800 vollkommen genügen. Aber gerade zum Filme schauen braucht man doch mehr Details in dunklen Bildbereichen. Ob das mit Lokaldimming so gut machbar ist. Wenn genau in dem dunklen Bereich ein heller Punkt/Stern ist, hat man ein Problem und man kann nicht dimmen. Wäre interessant, wie gut das vor allem mit dem erweiterten Dynamikumfang von HDR funktioniert.
 

[GP] mino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.892
#10
kann mir nicht helfen. diese zusatzschicht scheint doch nur ein workaround für displays mit schlechten schwarzwerten zu sein. das ganze wirkt wie der versuch minderwertige hardware mit propritären software-tricks glänzen zu lassen.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.946
#11
Ich finde es klasse, dass mein Monitor bereits HDR beherrscht. Die Darstellung auf dem Monitor im Bild wirkt tatsächlich viel intensiver und schärfer als die drum herum!!!!

Spaß beiseite: Es ist gerade irgendwie ein bisschen Frustrierend, auf dem Markt für einen Fernseher zu sein...UHD oder eher noch abwarten? Wenn ich den Fernseher für mehr als 1-2 Jahre kaufe? HDR relevant? Wann? Gibt es da dann auch unterschiedliche Standards (Dolby)? Neue Anschlüsse/HDMI 2.1.27.2xc/f? Kann das überhaupt die GraKa, wenn ich den PC anschließen möchte? OLED? Smart-TV-Klimbim, den ich nicht brauche?........
Also ich habe mir im Jahr 2012 einen Panasonic VT20 für damals 1600€ gekauft das war die vorletzte Plasma Serie von Panasonic und bin mit dem noch heute glücklich und werde den sicher noch Jahre super nutzen können. Hat 3D (inkl 2 Brillen), hat WLAN (inkl Stick da proprietär), hat recording, hat Smart Funktionen/Apps, und das wichtigste hat ein Super Bild. UNd wenn ich den bis 2018 sowas nutze hat er sich voll ausgezahlt.
 

vincez

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
898
#12
Ich denke aber es ist ein großer Unterschied ob die blauen Subpixel global schneller altern oder nach 1,5 Jahren ein einheitliches Bild (z.B. Weiß) so fleckig aussieht wie eine Kuh weil dank local dimming die einzelnen Zonen unterschiedlich gealtert sind. Zumal du bei normalen LED Fernsehern ebenso das Problem der Alterung hast. Mein ein paar Jahre alter Samsung LED TV hat mittlerweile ein recht blasses Bild.

Einen globalen Farbverlust kann man in Teilen noch über die Einstellung ausgleichen. Ein fleckiges Bild leider nicht.
Und ich hoffe, Dir ist klar, dass ein alternder blauer subpixel per software korrigierbar WÄRE - anders als bei einer fleckigen Hintergrundbeleuchtung.

Bis OLEDs die LCD/LEDs aber ablösen werden die das im Griff haben - denke ich.
Leider ist es so, dass der Alterungsprozess bei organischen LEDs (OLED) signifikant stärker ausgeprägt ist als bei nicht-organisch InGaN und AlInGaP o.Ä. LED.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.527
#13
Oh man... Bitte nicht wie damals bei meinem LG 47LE8500 mit dem Lokal-Dimming.

Bei mir sind die LEDs unterschiedlich gealtert, so dass es bei einem helleren Bild IMMER unregelmäßigkeiten in der Hintergrundbeleuchtung gab - das ist jedoch Technikbedingt, da LEDs je nach Lebenszeit eben an Helligkeit verlieren.

Mein Fazit: Mir kommt NIE WIEDER ein TV mit LED Lokal-Dimming ins Haus. - Ich warte auf OLED.
Dann warte mal, vielleicht so um 8-10 Jahre. Die Haltbarkeit wird noch einiges an Zeit benötigen bis diese wirklich ausreichend ist. Bis dahin sind andere Dinge vielleicht schon so perfekt das man es gar nicht mehr bringen wird/will, wie bei Laser-TV z.B. wo nur eine Firma mit zwei Modellen auf den amerikanischen Markt kam und das war es dann auch schon.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
136
#14
Wenn die LEDs bei Local dimming unterschiedlich altern, dann wird wohl auf Dauer die Helligkeit in den Bildern unterschiedlich verteilt gewesen sein. Das gleiche Problem dürfte dann bei OLED auch auftauchen, unabhängig von den Subpixeln in einem Pixel.
 

Sephe

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.045
#15
Wenn die LEDs bei Local dimming unterschiedlich altern, dann wird wohl auf Dauer die Helligkeit in den Bildern unterschiedlich verteilt gewesen sein. Das gleiche Problem dürfte dann bei OLED auch auftauchen, unabhängig von den Subpixeln in einem Pixel.
Man kann in diesem Fall aber jedem Subpixel eine andere Helligkeit zuordnen. Wenn die Hersteller es richtig machen, gibts ne Bildanalyse, welcher Blaue Subpixel wielange geleuchtet hat, und die, die weniger geleuchtet haben, werden dann halt mit weniger helligkeit angesteuert. Das ganze geht bei der LED Hintergrundbeleuchtung nicht, da die LEDs noch einen Diffusor haben, die das Licht gleichmäßig verteilen soll.
 
Top