Drucker wird nach bestimmten Ereignissen nicht mehr erkannt

Housecat_

Newbie
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
2
Sehr geehrte Computerbase-Community,

ich hoffe auf Eure Hilfe zu meinem Problem. Dieses lautet wie folgt:


Auf einem All in One PC (Lenovo Thinkcentre M93z 10AF) möchte ich den Etikettendrucker Zebra ZT220 (300 dpi) per USB auf Windows 10 Pro x64 verbinden. Auf den ersten Blick funktioniert alles super. Der Drucker wird jedoch nach Ausführen folgender Handlungen vom AiO nicht mehr erkannt, es erscheint der Text "Treiberfehler" unter Windows-Einstellungen -> Geräte und in der Druckwarteschlange wird unter dem Menüpunkt "Drucker" das Feld "Drucker Offline verwenden" mit einem Haken dahinter angezeigt:
  • Drucker wird aus- und wieder eingeschaltet
  • USB-Verbindung des druckers wird getrennt und wiederhergestellt
  • Wechseln des USB-Ports
  • PC wird neugestartet
Ab diesem Punkt muss man die Druckertreiber komplett deinstallieren und diese dann wieder neu installieren, damit der Drucker überhaupt wieder erkannt wird.

Windows 10 wurde neu installiert, Originaltreiber des AiO von Herstellerseite sowie alle Windows Updates sind installiert. Der Drucker zeigt dieses Verhalten an 2 anderen getesteten Rechnern (Notebook und Desktop PC) nicht. Dort kann man nach Belieben den Drucker ausschalten, USB-Port wechseln oder auch den Rechner neustarten und es funktioniert danach immer reibungslos.

2 andere USB-Übertragungskabel wurden ebenfalls ohne Erfolg am AiO getestet. Druckertreiber und -Utilities wurden von Original-DVD des Druckerherstellers installiert.

Im BIOS scheint alles richtig eingestellt zu sein. Legacy USB-Support ist ON und jeder einzelne USB-Port ist AKTIV. Der AiO besitzt einen USB-Port (gelbes Plastik im Inneren des Ports) der laut Hersteller zum schnellen Aufladen von externen Geräten geeignet ist. Im BIOS gibt es die Möglichkeit für diesen Port USB-Debugging zu aktivieren, was diesen Port als einen regulären USB 2.0 Port arbeiten lässt. Leider macht auch dies keinen Unterschied beim Fehlerbild.

Ich hoffe, dass alle nötigen Informationen bereitgestellt sind.

Auf Eure Lösungsansätze freue ich mich sehr.


Freundliche Grüße

Housecat_
 

Housecat_

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
2
Vielen Dank BFF für Deine schnelle Antwort. Dein Tipp habe ich noch garnicht in Erwägung gezogen, denn der Besitzer des Druckers meinte die Software von DVD hat er für teuer Geld kaufen müssen.

Die aktuelleren Treiber werde ich zeitnah ausprobieren und Euch die Ergebnisse mitteilen.

Vielen Dank!
 

brettler

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
991
Das Problem wuerde ich an den Druckerhersteller weiter reichen.
Bringt gar nix, da Zebra keinen Endkundensupport macht und immer direkt auf die Partner verweist. Die sind zu 90% unqualifizierte Internethändler und schicken nur ein.

Firmwareupdate bringt nichts, da kein Zebra Firmwareupdate jemals was am USB Support dreht. Und beim ZT220 würde ich als Laie tunlichst empfehlen die Finger davon zu lassen, da er Display los ist.


Besitzer des Druckers meinte die Software von DVD hat er für teuer Geld kaufen müssen.
Den Zebra Designer Pro muss man kaufen, den kostenlosen kann man runterladen.

Du solltest nur den Z-Designer Treiber benutzen hier darauf achten das du ZT230 300 dpi (ZPL) wählst gerade das ZPL ist wichtig.

Ansonsten unter Drucker-Eigenschaften schauen ob bei Anschlüsse USB auch beim entsprechenden USB Port z.B. 001 der Drucker mit hinterlegt ist.
 
Anzeige
Top