Einige Probleme mit dem ProbRaspberryPi - neustart, Pyload

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.558
Hallo!

1.Hab jetzt mir ein RPI geholt und wenn ich zB eine 2,5" USB Festplatte anstecke, dann startet der RPI alles neu. Das selbe, wenn ich die Platte dann abstecke. Das ist doch nicht normal? Genügend Storm müsste der RPI ja liefern, da die Platte nach dem Neustart normal funktioniert.

2. Habe pyLoad und es läuft, nur hab ich sehr oft, dass der RPI läuft, aber die WEBGUI nach einer Zeit nicht mehr funktioniert. Ich weiß, aber dass der RPI noch läuft, nur funktioniert nach einer Zeit gar nix mehr.

Hab allgemein sehr viele Neustarts mit dem System..Sagen wir alle 10 minuten, startet das System neu, wenn ich damit arbeite -.-
 

CBCrosser

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.692
Der PI hat anscheind nicht genügend Strom über, da die Platte beim Einstecken eine erhöhte Leistung braucht und damit die Leistungsgrenze des PI übersteigt. Das erklärt den Reboot.

Das Pyload sich sporadisch weg schießt kann ich so erst einmal nicht nachvollziehen. Mein PI läuft samt Pyload und WebGUI seid ca 2 Monaten durch.
Kannst du dein Problem ein wenig detailierter beschreiben?
 

Nuck_Chorris

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.000
Guten Morgen zusammen :)

Zu 1.
Das "Problem" ist offenbar normal, wir haben in der Firma 2 PIs die auch immer neustarten wenn man ein USB-Gerät Anschließt. Das liegt vermutlich daran das die Spannung dann kurz einfach nicht ausreicht und der pi dann wegen "power off / power on" neustartet. Auf meinem privaten PI ist es das gleiche.

Zu 2.
Auf meinem privaten PI läuft ebenfalls ein PyLoad mit WebGui.
Der PI startet auch nicht "von selbst" neu, nur wenn ich ihn mal wieder über SSH trieze ;)
Hast du vielleicht ein skript geschrieben in dem du aus Debug Gründen ein "reboot" oder "init 6" versteckt hast?

Was auch sein kann: hast du übertaktet? dank dem config skript im Raspbian ist das ja leider etwas einfach...
Wenn ja, setz es auf Default zurück (700Mhz) das gleiche gilt für die Spannung.

Da würde ich fast schon sagen das eine neu installation Sinnvoll ist - geht ja flott.
ODER das Image zurückspielen bei dem alles noch lief :evillol:
 

Sylar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.558
1. Hab mir jetzt mal ein Netzteil der 1A für den RPI liefert. Mal schauen wie es sich auswirkt. Sieht zumindest auf den ersten Blick stabiler aus.

2. Wenn ich zB über die GUI ein anderes Menü wähle, dann lädt und lädt der RPI und dann merke ich doch, dass der RPI das System neustartet.

3. Ja hab den Pi auf 800MHZ übertaktet, hab ihn jetzt wieder auf 700MHZ runtergetaktet.
Das einzige was ich geändert habe, ist, dass ich es in den Autostart eingefügt habe

Code:
Autostart Script für Pyload
1. sudo nano /etc/init.d/pyloadboot
im nano Editor tragen wir folgendes ein

  Code:
    ### BEGIN INIT INFO
    # Provides: pyload
    # Required-Start: $remote_fs $syslog
    # Required-Stop: $remote_fs $syslog
    # Default-Start: 2 3 4 5
    # Default-Stop: 0 1 6
    # Short-Description: Start pyLoad.
    # Description: Start pyLoad.
    ### END INIT INFO

    #! /bin/sh
    # /etc/init.d/pyload

    USER=root
    HOME=/root

    export USER HOME

    case "$1" in
    start)
    echo "Starting pyLoad"
    screen -dmS pyload su -c /usr/share/pyload/pyLoadCore.py pi
    ;;

    stop)
    echo "Stopping pyLoad"
    screen -S pyload -X quit
    ;;

    *)
    echo "Usage: /etc/init.d/pyloadboot {start|stop}"
    exit 1
    ;;
    esac

    exit 0
Werd es noch einige Zeit beobachten und mal schauen was sich da genaueres ergibt.
 

CBCrosser

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.692
Für einen PI sollte man mindestens 1,5 A wählen wobei 2 auch nicht schlecht sind.
Wenn du voher weniger als 1 A hattest, war es sogar eigentlich zu wenig für den PI an sich unter Last ;)

Dein Problem mit dem WebGUI hört sich aber eher nach einer Fehlkonfiguration des Webservers dahinter an oder ähnliches. Vielleicht gibt der PI auch den Geist auf bei zu großer Last. lässt sich alles prüfen wenn du eine SSH Session offen hast und einfach mal den Befehl "top" laufen lässt.
Ergänzung ()

Ich muss auch sagen ich starte Pyload lieber über Screen und mit root-Rechten. So kann man die Ordnerstruktur besser abbilden und es direkt auf ein Samba-Share legen.

Probier mal folgendes:
Code:
sudo screen -dmS pyload /usr/share/pyload/pyloadCore
So in etwas müsste der Pfad lauten. Habe grade keinen PI zur Hand ;)
 

Fireman99

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
119
2,5" USB Platten sollten immer mit einem aktiven USB Hub angeschlossen werden.
Sonst packt das der Pi nicht. Egal was für ein Netzteil du hast.
 

CBCrosser

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.692
Das stimmt so nicht. Ich habe auch eine sehr kleine und laufruhige 2,5" Platte an den PI mit einem 1,5 A NT angeschlossen.
Keine Probleme solange ich nicht noch was anderes daran basteln will ;)
 

Nuck_Chorris

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.000
Wo Gabbadome die Probleme mit dem Webserver erwähnt

/usr/share/pyload/pyLoadCore.py -s

und dann bei dem Webserver statt "Builtin" lieber "threaded" wählen, ich meine (sogar in dem Setup skript?) gelesen zu haben das man es bei Problemen umstellen soll :]
Wenn du pyload hinter einem Apache oder nginx laufen hast, ist das natürlich sinnfrei.

Aber kleine nebenfrage, startet der PI auch neu wenn keinerlei USB Geräte ansgeschlossen sind?
Ich kann mir nämlich nicht vorstellen das der Webserver den PI komplett abschießt, vermutlich geht ihm einfach der Saft aus.



 

Sylar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.558
Gut mit 1A geht es sich leider auch nicht aus. Werd mir wohl das 2A Netzteil von Samsung holen:
http://www.amazon.de/gp/product/B009KZ3WYW/ref=ox_sc_act_title_1?ie=UTF8&psc=1&smid=A2A7HXC7PQGMK1

Hab aber grad gesehen, dass pyLoad eine Fehlermeldung drinnen hat
Code:
An Error occured, please enable debug mode to get more details.

HTTP Response 500

Traceback (most recent call last):
File "/usr/share/pyload/module/lib/bottle.py", line 733, in _handle
return route.call(**args)
File "/usr/share/pyload/module/lib/bottle.py", line 1448, in wrapper
rv = callback(*a, **ka)
File "/usr/share/pyload/module/web/pyload_app.py", line 528, in info
"freespace": formatSize(PYLOAD.freeSpace()),
File "/usr/share/pyload/module/Api.py", line 238, in freeSpace
return freeSpace(self.core.config["general"]["download_folder"])
File "/usr/share/pyload/module/utils.py", line 112, in freeSpace
s = statvfs(folder)
OSError: [Errno 2] No such file or directory: '/media/Seagate Backup Plus Drive/Downloads/'
 

CBCrosser

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.692
Kein Wunder das dir Pyload weg schmiert wenn das Speichermedium nicht gemountet ist ^_^

Dir ist aber schon bewusst, dass Ladegeräte auch eine weitere Einheit nutzen: Volt.
Ich meine der PI ist nicht konform mit normalen Handy-Ladegeräten.
Es gibt für den PI extra Ladegeräte!

Dieses habe ich. Wobei jedes Gerät mit 5V und 1-2A funktionieren sollte.
 

Sylar

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.558
Liegt doch an der fehlende Festplatte
 
Zuletzt bearbeitet:
Top