Einstieg in die Wasserkühlung ~200€

Dilogo

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.441
Hallo,

das Thema Wasserkühlung reizt mich schon länger und diesen Winter will ich es dann auch mal angehen.
Zuerst soll mal eine individuelle WaKü nur mit der CPU aufgebaut werden, Budget dafür um die 200€.

Erster Gedanke führte zu einem Komplettset von Alpha mit DDC Pumpe und XT Radi für knapp unter 200€.
Da ich aber schon relativ viel schlechtes über die feste Verbindung der Pumpe mit dem AGB gehört habe(Lautstärke),
habe ich mir auch mal ohne viel Erfahrung ein ähnliches Set selbst zusammen gestellt.

Wakü.jpg

Eine Sandwich Dämpfung hab ich im Warenkorb noch vergessen.

Das ganze soll für meinen PC aus der Signatur gebaut werden.
Radiator vorne, Pumpe an die Stelle des HDD Käfig und AGB oben im 5 1/4 Schacht.
Die Kühlung sollte auf jeden Fall auch die Möglichkeit bieten mit GPU Kühler und 2ten Radiator erweitert zu werden.

1. Könnte man das Komplett-Set auch mit Pumpe entkoppelt vom AGB aufbauen?
2. Hat jemand Erfahrungen mit einem 240er Radi oben im Define R4?
3. Was haltet ihr von den Komponenten?
4. Wo könnte man noch was guten Gewissens sparen oder müsste doch zu etwas Besserem greifen?
5. Welche Teile kann man auch gut gebraucht kaufen? Auf was muss man hierbei achten?

Viele, viele Fragen und es werden bestimmt noch mehr.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar gute Tipps geben.

Grüße,
Dilogo
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
Willkommen im Suchtverein WaKü :king:

Sparen könntest du z.B. mit der Schlauchgröße 11/8 statt 13/10. Da kosten die Anschlüsse weniger. Das ist allerdings eine optische Frage ;)
Schlauch kannst du auch mit einem Cutter schneiden. Ein paar Anschlüsse mit Winkeln können beim Verschlauchen das Leben einfacher machen - dafür solltest du dir vorher einen Plan machen, wie die Verschlauchung aussehen soll & zur Sicherheit ein paar Anschlüsse zu viel bestellen.

Sehr sinnvoll ist ein Wasserablass: Ein T-Stück mit Kugelhahn oder noch ein Anschluss, eine Muffe und ein Verschlussstopfen. Ansonsten gibts bei jedem Wasserwechsel/Umbau eine ziemliche Sauerei.

Als Radiator könntest du dir die Slim-Variante überlegen - etwas günstiger und kein großer Unterschied in der Kühlleistung. Gerade bei niedrigen Drehzahlen praktisch.

Die Pumpe könntest du auch als PWM-Version nehmen, dann kannst du sie via Mainboard regeln. Eine gedrosselte Pumpe ist eine Wohltat für die Ohren :)

Generell würde ich noch Sensoren und Steuerung empfehlen (also Durchflusssensor, Temperatursensor(en) und eine Aquaero) - aber das ist kein Muss. Wenn du die Lüfter aber optimal nach Wassertemperatur regeln und die Pumpe nach gemessenem Durchfluss drosseln willst, ist das Pflicht.
 

LifeSushi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
469
Hey

Soweit sind die Artikel sehr gut gewählt :)

Welche Möglichkeiten hast du beim r4 noch zwecks Radis? Also wenn du noch einen 240er reinbauen kannst (für später) ist die Config ganz gut.
Wie Marc schon sagte, bau dir am besten noch einen Ablass ein (T Stück-Ablasshahn), erspart dir viel Zeit hehe...

Wenn du keinen Aquaero/powerjust (Steuerung) gerade verbauen willst/möchtest, würde ich dir einen Durchflusssensor als Flügelrad empfehlen (sowas in der Art http://www.aquatuning.de/wasserkuehlung/ueberwachung/sensor-durchfluss/1054/durchflussanzeiger-/-stroemungsanzeiger-schwarz-pmp?c=385 )
 

Dilogo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.441
Danke erstmal für die schnellen Antworten. Wie immer hier! :)

Die 90° Winkelstücke hatte ich schon im Hinterkopf.
Der Tipp zum Ablasshahn ist sehr gut, danke.
Schlauchgröße würde ich gerne bei 10/13 bleiben. Wenn man das auch gut gebraucht kaufen kann würde ich auch gerne auf 10/16 gehen.
Sensoren würde ich erstmal weglassen und bei Gefallen an der WaKü dann mit der GPU+Radi nachrüsten.
Zum zweiten Radi im R4 muss ich mich noch mehr informieren, da es oben doch sehr eng mit dem 4/8 Pin Stecker vom Mainboard wird.
Diese Pumpe dann?

Wie sieht es mit Frage 1. und 5. aus?
Habt ihr Erfahrungen mit gebrauchten Teilen? Was kann kaputt gehen?
Pupe eingelaufen? Radi undicht oder verstopft? Anschlüsse gut widerverwendbar?

Es rät noch keiner vom 5 1/4" AGB ab. Was los mit euch? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

LifeSushi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
469
Also ein kleinen Sensor würde ich schon einbauen, nur als Sicherheit ;)

Zu 1:
Ja kann man, also zb Pumpe unten mit Shoggy und AGB oben im Schacht....

Zu 5:
Im Grunde kannst du alles gebraucht kaufen. Klar, ein kleines Risiko gibt es immer aber auch bei Neuware. Hier ist die erste Regel: Testlauf machen außerhalb des Cases am besten. Mal ne Stunde oder 3 Laufen lassen
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
Das Komplettset sieht eine Befestigung der Pumpe am AGB vor - also bräuchtest du mit diesem Set und separat montierter Pumpe einen anderen Deckel für die DDC und evtl. einen anderen AGB. Mit anderen Worten: Dann kannst du dir gleich einen eigenen Warenkorb mit allen Bauteilen zusammenstellen ;)

Wenn du eine DDC willst, ist Drosseln und Entkoppeln auf jeden Fall Pflicht! Ansonsten wird die WaKü ein lautes Vergnügen.
 

LifeSushi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
469
Stimmt total vergessen, da war ja was :freak:

Also ich persönlich würde bei der "Art" bleiben die du im Warenkorb hast ggf die Pumpe als PWM
 

Dilogo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.441
Post #4 habe ich einen PWM Pumpenvorschlag gemacht. Ist die OK, von der Lautstärke und Leistung?

Anhand von diesem Bild und anderen müsste es schon möglich sein einen zweiten Radiator oben unterzubringen. Kann ich ja dann mit dem ersten schon ausprobieren.

Ich werde dann morgen mochmal einen abgeänderten Warenkorb reinstellen. Dann könnt ihr auf der Basis weiter beraten.
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
Laut diversen Tests sind die Phobya Pumpen ganz okay, allerdings kann ich da nichts aus persönlicher Erfahrung sagen. Ich mag meine DDC ;)

Mit einem Röhren-AGB tust du dir beim Befüllen leichter: Einfach oben mit nem Trichter & fertig. Außerdem kannst du den unabhängig von 5,25" Schächten verbauen. Für die Laing DDC gibts z.B. auch Deckel-AGB Kombinationen (kannst du in meinem Sysprofile sehen ;)).
 

LifeSushi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
469

LifeSushi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
469
Also 2 eloops von NB und in den nächsten Tagen habe ich dann noch nen EK CPU Kühler frei, kommt dann in meinen VK Thread ;)
 

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
Bei WaKü ist auf jeden Fall wichtig, dass du so lange sparst, bis du dir die Teile kaufen kannst, die du wirklich willst.
Mach keine Kompromisse aus finanziellen Gründen, denn billig kaufen bedeutet zweimal kaufen!
Viele Anschaffungen sind auch für einen langen Zeitraum nutzbar (eigentlich alles außer Kühlkörper für GraKas).
 

Dilogo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.441
So, bin ein bischen am Einkaufen und würde mich über eine Entscheidungshilfe sehr freuen.
CPU Kühler:

EK Supreme LT Acetal für 15 inkl
einen älteren EK Supreme Acetal für 20 inkl.
Watercool Heatkiller Rev. 3.0 LT für 25 inkl.

@Shushi hoffe du meldest dich im verkaufsthreat noch zu deinem CPU Kühler

Pumpe ist auf dem weg....80 inkl.

Anschlüsse sind wohl gebraucht das größte Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
Die Pumpe solltest du dann auf einem Shoggy-Sandwich befestigen, damit keine Vibrationen aufs Gehäuse übertragen werden.

Beim Kühler kannst du noch nach Tests suchen, um die Kühler zu vergleichen. Sofern aber nicht in einem Test die Kühler direkt verglichen werden, kannst du die Ergebnisse verschiedener Tests ohnehin nicht vergleichen. Also würde ich nach persönlichem Geschmack gehen ;)
 

Dilogo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.441
Hey,
hab mal wieder nicht warten können. Kühler wird ein EK supreme HF.
Danke trotzdem.
Ja die Pumpe kommt auf ein Shoggy Sandwich.

Erweiterung:

Jetzt hab ich dann:
Pumpe
AGB
CPU Kühler
Lüfter
Kugelhahn
Xt45 240 Radiator

Fehlt noch:

Radiator 1

diese Liste
Anschluesse2.jpg

Lieber einen Temp. Sensor oder einen durchfluss sensor? Durchfluss wenn dann mit signal?

Was habe ich noch vergessen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
Das "Problem" ist, dass du für eine Aquaero 5LT (Steuerung, die Temperatursensoren, Durchflusssensoren etc. auswerten kann und Lüfter nach Wassertemperatur regeln kann) knapp 60€ zahlst. Dafür kannst du dann einen billigeren Temperatursensor kaufen (du brauchst kein Display, da du das via Software auslesen könntest) und auch einen Durchflusssensor direkt auslesen könntest.
Kostet etwas mehr - dafür hast du dann gleich alles ;)
 

Dilogo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.441
Kannst du mir mal einen passenden Druchfluss- und Temperatursensor raussuchen. Ich blick da nicht ganz durch.

Und wie finde ich den passenden Kühler für meine GraKa?

Edit:

Noch mehr Fragen!

Wo pack ich denn meinen Ablasshahn am besten hin?
Hab mir die Angaben zur Pumpe mal ein bischen angeschaut.
Laut Caseking gibt es einen Eingang und 2 Ausgänge und soweit ich das gesehen hab auch noch einen Eingang am AGB oben.
Den oberen Anschluss sollte man nicht belegen, oder? Hier kann man am besten nachfüllen, oder?
Soll ich dann den Ablasshahn am besten an den zweiten Ausgang der Pumpe machen?

Und wo kommt am besten ein Temperatursensor hin?

Wie wäre es mit der Anordnung:
1. Ausgang Tempsensor
2. Ausgang T-Stück eine Seite in den Kreislauf und der andere zum Ablasshahn
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.046
Der obere Anschluss am AGB ist zum Nachfüllen am besten. Der AGB soll im Kreislauf ja so verbaut werden, dass sich darin oben Luft sammeln kann und nicht wieder in den Kreislauf gepumpt wird. Daher am besten unten an der Pumpe Ein- und Ausgang verwenden.
Der Ablasshahn sollte möglichst weit unten verbaut werden, weil dann das Ablassen des Wassers am einfachsten geht. Ansonsten darfst du fleißig das Gehäuse drehen und gleichzeitig einen Behälter unter den Ablasshahn halten, damit es keine Sauerei gibt.

Durchflusssensor: Dieser Sensor ist für die aquaero gedacht. Den gleichen Sensor gibt es auch als USB-Variante, dann kostet er aber mehr. Zum Durchflusssensor brauchst du noch ein passendes Kabel - damit kannst du ihn an der aquaero anschließen.

Ich habe diese Temperatursensoren verbaut, allerdings waren bei beiden (ich habe zwei in meinem System) die Dichtungsringe zu groß: Beim ersten Befüllen hat sich schon gezeigt, dass sie nicht dicht halten. Also habe ich von normalen G1/4 Anschlüssen die Dichtungsringe für die Sensoren verwendet, so hält alles dicht. Ich habe die Temperatursensoren vor meinen Radiatoren (also am wärmsten Punkt des Systems) und nach den Radiatoren (am kältesten Punkt des Systems) verbaut. So kann ich die Temperaturdifferenz im Kühlkreislauf überwachen. Diese Differenz ist aber (abhängig vom Durchfluss und der Lüfterdrehzahl) recht gering, in der Regel etwa 2°C Unterschied. Wenn du also kein solcher Kontrollfreak bist wie ich, kannst du den Sensor verbauen, wo du willst ;)
In den meisten WaKü-Tests wird soweit ich weiß immer die Wassertemperatur nach Radiatoren, also der kühlste Punkt des Systems, als Wassertemperatur angegeben.
 
Top