News Electronic Arts: Unterlassungserklärung nach EULA-Streit

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.216
S

Smulpa2k

Gast
Da wird sich der Designer freuen, verdient er paar Euros dazu. :)
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.979
Na also, so ist das doch völlig ausreichend ohne effektiven Mehraufwand.
 
E

exuser0815

Gast
Darf man jetzt wegen Irrefuehrung das Spiel zurueckgeben und Schadenersatz verlangen?
 

-equal-

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
153
@Ulukay

Genau dieselbe Frage habe ich mir auch gestellt. Ich bin einfach total unzufrieden mit dem Produkt (BF3), würde es am liebsten verkaufen aber ich war so Blauäugig und hab mir keinen neuen EA Account angelegt sodass ich mehr als ein Spiel verkaufen müsste.
 

TARANTA

Newbie
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1
Für mich ist klar, ich werde kein produkt mehr kaufen wo von DICE und EA kommt.
 

DarkWolv

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
458
Für mich war sowieso klar das ich mit dem Internetzwang auf die meisten Spiele pfeife bzw. mir den Mist nicht mehr gefallen lasse!

An alle die jetzt schimpfen:
IHR habt es zugelassen und soweit kommen lassen, wären am Anfang die Spiele im Regal verstaubt gäbs den Mist jetzt ned!

Freue mich schon wenn mann 60€ zahlt für ein Cloud Spiel das mann dann nicht mal mehr selbst besitzt sondern gnädigerweise nur mehr nutzen darf.
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7.482
Wahre Worte aber sei dir gewiss es wird auch dann noch genug Leute geben die kaufen und die Hersteller reich machen. Ich frage mich sowieso immer was ist, wenn Steam, EA und wie sie alle heißen mal ihr Server down haben Pleite sind usw. Was sind die Games dann noch wert wenn man sich nicht einloggen kann.

Dann habe ich Spiele im Regal liegen die ich nicht mehr verwenden kann. Da nützt dir auch dann der Besitz des Spieles in deinen eigenen Händen nichts mehr.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Direktes Komplettzitat entfernt.)

Kampfwichtel

Newbie
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
5
Letztes Jahr hatte ich mir mit nem Kumpel Mercenaries2 geholt für 10€ da das spiel einen genialen COOP-Modus hat/hatte.

dieser wurde auch noch groß auf der offiziellen EA-Webseite beworben

Als wir dann zocken wollten kam ständig die Meldung "cannot connect to EA-Server" nach ein wenig googlen und einer bösen Email an EA war der Verdacht bestätigt EA hatte die Server einfach abgeschaltet mangels zu geringer Spielerzahlen.

Mittlerweile gibts dafür nen genialen crack mit dessen hilfe man einen "eigenen" EA server simmulieren kann und man somit den coop-modus wieder nutzten kann

Nach ein paar weiteren mails an ea mit einer Geld zurückforderung war EA bereit ohne weitere wiederede die 10€ zu erstatten.
witziger weise haben sie das game trozdem in meinem orgigin account drin gelassen (kann es laden und zocken)

Einfach probieren mit der Argumentation:
1. Eula zu extrem
2. zusatzsoftware war nicht bestandteil des kaufes
..... usw ....

da wohl die wenigsten dies machen werden sind die Erfolgschancsen nicht schlecht

MFG
Wichtel
 

venom667

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
993
Naja die Spiele werden generell eh immer schlechter. Alles billige Konsolenports für die Masse der kleinen Kiddies und sonstiger dummen Spieler ohne jeglichen Anspruch. Damit verdient man halt das große Geld. In ein paar Jahren gibt es nur noch Mist Spiele die komplett über die cloud laufen, deinen Rechner scannen und dafür darf man dann noch Monats Abos bezahlen. Gibt halt immer genug Idioten die das mitmachen werden und auch noch brav danke sagen und alles als tollen Fortschritt loben.
Von daher kann man dann auch komplett aufhören zu spielen , man verpasst ja eh nichts. Sollen doch andere Deppen sich mit dem Mist rumschlagen.
 
A

Arrob

Gast
Ich fände es nur gerecht wenn bei Steamspielen dies auch Pfliccht wäre. Beide Plattformen widern mich an, ich habe mir vor langer Zeit auch ein Steamspiel gekauft, hauptsächlich zum Offlline Spielen (falls keine Internetverbindung da ist) und dann zuspät bemerkt dass man bei Steam nicht offline spielen kann ohne vorher ins Internet zu gehen. Lächerlich sowas.
 

Tombstone

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
207
Wahre Worte aber sei dir gewiss es wird auch dann noch genug Leute geben die kaufen und die Hersteller reich machen. Ich frage mich sowieso immer was ist, wenn Steam, EA und wie sie alle heißen mal ihr Server down haben Pleite sind usw. Was sind die Games dann noch wert wenn man sich nicht einloggen kann.

Dann habe ich Spiele im Regal liegen die ich nicht mehr verwenden kann. Da nützt dir auch dann der Besitz des Spieles in deinen eigenen Händen nichts mehr.
Dann lade ich mir einen crack dafür runter... Ich sehe das mit der "Lizenz zum nutzen" sowieso recht locker...

Mich interessiert nicht was die mir für rechte einräumen, ich räume denen einen Betrag ein als Aufwandsentschädigung. Und danach sehe räume ich mir meine Rechte selbst ein nach logischem Sachverstand.
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.675
Die Problematik wird aber den meisten Menschen erst bewusst werden, wenn es viel zu spät sein wird noch etwas zu ändern.
 

feris

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.896
Beide Plattformen widern mich an, ich habe mir vor langer Zeit auch ein Steamspiel gekauft, hauptsächlich zum Offlline Spielen (falls keine Internetverbindung da ist) und dann zuspät bemerkt dass man bei Steam nicht offline spielen kann ohne vorher ins Internet zu gehen. Lächerlich sowas.
Kannst Du nicht so verpauschalisieren. Steam ist nicht generell notwendig.
Wie der Kopierschutz bei Steam aussieht, hängt größtenteils von den Publishern ab.
Dein Avatar legt die Vermutung nahe, das es sich um Anno handelt.
Da geht der Dank dann an Ubisoft und nicht an Steam.

Ich habe eine ganze Reihe von Spielen auf Steam, die ohne Internetverbindung auskommen.
 
A

Arrob

Gast
Kannst Du nicht so verpauschalisieren. Steam ist nicht generell notwendig.
Wie der Kopierschutz bei Steam aussieht, hängt größtenteils von den Publishern ab.
Dein Avatar legt die Vermutung nahe, das es sich um Anno handelt.
Da geht der Dank dann an Ubisoft und nicht an Steam.

Ich habe eine ganze Reihe von Spielen auf Steam, die ohne Internetverbindung auskommen.
Der Offline Modus von Steam lässt sich nicht starten wenn Steam nicht aktualisiert ist. Dies ist 100% der Vertriebsplattform zuzuschreiben. Zumindestens war es damals so.
 
D

Dr. Müller

Gast
Du besitzt die Sofware (Spiele) nicht. Du erwirbst lediglich eine Nutzungslizenz.

Das machen dir die Publisher in ihren sowieso ungülten Eulas weis.

Natürlich besitze ich das Spiel, wenn ich das gekauft habe. Ich kann damit machen was ich will. Verbrennen, löschen, Neuinstallieren, wieder löschen, drauftreten, aus dem Fenster werfen etc.

Mich hat die Spieleindustrie mit ihrem Onlinezwang als Kunde verloren.
 
Top