News Electronic Arts: Star-Wars-Spiel mit Open-World-Charakter gestrichen

ChrisDeTipps

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
102
Wie Kotaku berichtet, hat EA ein Spiel im Star-Wars-Franchise gestrichen. Der Titel mit dem ursprünglichen Codenamen Ragtag sollte von Visceral Games veröffentlicht werden und wurde nach Schließung des Studios an EA Vancouver weitergereicht. Das Studio hat bisher große Serien wie FIFA und Battlefront unterstützend entwickelt.

Zur News: Electronic Arts: Star-Wars-Spiel mit Open-World-Charakter gestrichen
 

ScorpAeon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
485
Sie hören also auf (wenn auch nur in geringem Maße) das SW Franchise zu vergewaltigen? Sehr gut!

Aber da fällt EA sicher wieder was neues ein um dann den Fans von SW oder anderen Genres vor den Kopf zu stoßen (und wie ein Trickdieb gleichzeitig mit der rechten Hand ans Portemonnaie zu langen).
 

DarkInterceptor

Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.767
kostet vermutlich zu viel um es rechtfertigen zu können und dann wird es gestrichen weil zu geringe umsatzprognosen da sind.
hoffe disney vergibt die star wars lizenz ma an jemand der keinen rotz draus macht.
ich sehne mich zu den alten xwing und tie fighter spielen zurück und auch an darkforces und die ersten jedi spiele. die waren top.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.585
Einfach nur übel wie innerhalb von 2 Jahren das komplette Star Wars Franchise an die Wand gefahren wurde. Sei es nun Film oder Spiele.
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.407
Eigentlich nur logisch, weil ein lineares und Story geladenes Singlepayergame nicht wirklich mit Lootboxen vollgestopft werden kann und es nicht einfach damit getan ist einen Battlefield-Unterbau mit neuen Skins und Maps zu versehen, da muss sowas ekliges wie eine "gute" Story auch noch rein und am Ende muss noch alles von Disney abgesegnet werden.

Kurz der Aufwand ist für EA viel zu groß.

Ich warte eigentlich nur darauf bis der nächste Star Wars Singlepayergame von EA gestrichen wird.
 

Dandelion

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
737
Tausche geistigen SWKotOR-Open-World-Nachfolger gegen fette Cashcow.

Seems legit :kotz:
 

LGTT1

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
563
Muss so kommen, die Investoren sehen was mit Lootboxen für Umsätze erreicht wurden und wollen mehr, nur ist selbst für die größten Deppen irgenwann ersichtlich wenn man gemolken wird, und in einem Singleplayer haben Lootboxen nichts zu suchen! (Ich möchte es auch nicht in Multiplayer spielen aber solang es NUR Kosmetik ist bin ich Tolerant!) Meine Meinung muss niemand gefallen.
 

MrZweistein

Ensign
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
229
Ich denke mal dass EA bei der nächsten Lizenzvergabe nicht zum Zuge kommt und Disney sich einen neuen Lizenzpartner sucht.
 

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.673
Dabei war die Star Wars Lizenz mal mit einer Maschine zum Geld drucken gleichzusetzen.

Das kranke ist aber, dass selbst ein durchschnittliches Star Wars Solo Spiel noch Geld generiert hätte.
Bloß nicht genug.

Man stelle sich nur mal ein 10 Stunden Solo Spiel im Hellblade: Senuas's Sacrifice Stil vor.
Jedi verliert nach Order 66 seinen Verstand, irrt durch 2 oder 3 verschiedene Welten, kann ein paar Gegner und den ein oder andern Boss töten und tritt am Ende, halb im Wahn, gegen Vader an. Ausgang offen. Fertig

@EA, den Entwurf könnt ihr gratis haben.
 

ScorpAeon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
485
Ich denke mal dass EA bei der nächsten Lizenzvergabe nicht zum Zuge kommt und Disney sich einen neuen Lizenzpartner sucht.
Das glaubt doch hier keiner ernsthaft. EA wedelt mit den Scheinen und Disney ist es dann wurscht was sie daraus machen, die Lizenz geht an den Höchstbietenden. So traurig das auch erscheinen mag, ich habe keinerlei Hoffnung dass Disney Vernunft über Geld stellt.
 

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.673
[...]EA wedelt mit den Scheinen und Disney ist es dann wurscht was sie daraus machen, die Lizenz geht an den Höchstbietenden. [...]
Na, ganz so wurscht wird ihnen das nicht sein. Als der Shitstorm wegen der Lootboxen in Battlefront 2 so richtig am kochen war, ging ja auch das Gerücht um, dass aus der Disney Chefetage mal bei EA angerufen wurde, weil man um den Namen der Marke besorgt sei.

Keine Ahnung, ob sich das inzwischen als wahr oder falsch herausgestellt hat, aber komplett aus der Luft gegriffen war es wohl nicht.

X Millionen nutzen dir halt nix, wenn die Leute anschließend kein Bock mehr auf dein Franchise haben und dir X Milliarden fehlen.

Zum Nachlesen: Google in 2 Minuten :D
 

Revan1710

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
808
Schade, da stirbt erneut die Hoffnung, dass es mal wieder ein Solo-Spiel wie das geniale Knights of the Old Republic gibt.
Entweder Multiplayer-Shooter oder MMO, das überwiegend aus einer Fülle aus Grind-Quests besteht - mehr
gibt es im StarWars Universum leider seit langem nicht mehr.

Einfach nur übel wie innerhalb von 2 Jahren das komplette Star Wars Franchise an die Wand gefahren wurde. Sei es nun Film oder Spiele.
Ich finde ja Episode 8 ziemlich gelungen (auch wenn ich da wohl ziemlich alleine stehe :D). Natürlich gibt es einiges zu kritisieren, aber das sind für mich eher Nebensächlichkeiten. Wie gut die neue Trilogie letztendlich ist, zeigt sich wohl auch erst im Gesamten. Episode 9 kann viel falsch, aber auch richtig machen
 

Benji18

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.248
kostet vermutlich zu viel um es rechtfertigen zu können und dann wird es gestrichen weil zu geringe umsatzprognosen da sind.
hoffe disney vergibt die star wars lizenz ma an jemand der keinen rotz draus macht.
ich sehne mich zu den alten xwing und tie fighter spielen zurück und auch an darkforces und die ersten jedi spiele. die waren top.
vermute das die Qualität des produkts zu ausgereift war und man entschloss sich die Notbremse zu ziehen, dem Kunden ein ausgereiftes und einigermaßen gut spielbares Erlebnis zu bieten ist für diesen Saftladen ein ding der unmöglichkeit, aber schön die hand aufhalten um ihre Produkte ala bananenprinzip zu hohen preisen an den man zu bringen.
 

Mugi

Ensign
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
154
Erst wird Visceral von ein paar Dampfplauderern ausgebootet um am Ende wieder bei der Ausgangsbasis zu landen. Gut gemacht.
 

112211

Ensign
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
220
Solange Glücksspiel und Intransparenz weiter im Plan ist, kann ja nichts passieren.

Ich meine.. in keinem Werbespot hat bisher irgendwer seine negativen Aspekte erwähnt.

Eigentlich sollte sowas unter Strafe gestellt werden können. Wenn das gekaufte Produkt nicht der Werbung entspricht.
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.407
Dabei war die Star Wars Lizenz mal mit einer Maschine zum Geld drucken gleichzusetzen.
Selbst unter George Lucas wurde Star Wars bis zum Anschlag ausgeschlachtet und hat die Lizenz nur deswegen verkauft als der Star-Wars-Stern mehr als deutlich am sinken war.

Dass es Disney auch nicht schafft Star Wars aus der Krise zu bekommen, da ihr Portfolio seit Jahren eigentlich fast nur noch aus Fortsetzungen und Remakes besteht ist in meinen Augen nicht verwunderlich und logisch.

EA und Disney geht es beiden ums schnelle und unkompliziert (kaum Aufwand) Geld verdienen und dazu müssen einst sehr gute und erfolgreiche Franchises herhalten.

Ich glaub kaum, dass es unter Disney und EA noch ein Singlepayergame geben wird bzw. eine Neuausrichtung oder -anfang der Marke Star Wars geben wird und Disney.
 

BerserkerWut

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
79
einfach nur zum Heulen, die wahrscheinlich beste Lizenz der Welt mit unbegrenzten Möglichkeiten für die nächsten 20 Jahre ein Feuerwerk an grandiosen Star Wars Spielen zu entwickeln. Aus allen Bereichen: Open World, Adventure, Stategie, Lineare Story driven Spiele , GUTE Shooter (nicht Battlekot!!!!) usw usw. ... Aber ausgerechnet fu..ing EA bekommt die Lizenz!!!! Ich könnte Kotzen, heulen und aus dem Fenster springen gleichzeitig!
 
Top