Entscheidungshilfe für kommendes System

donnowhattodo

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2
Hallo Leute!

Ich möchte mein aktuelles System:

Phenom X4 975 BE
8GB DDR3-1333
GTX 660Ti

aufrüsten.

Behalten möchte ich von meinem bisherigen System:

...GTX 660Ti: Ich möchte die neuen AMD GPUs abwarten (ggf. auch Maxwell Anfang 2014), um mir dann ein genaueres Bild der Leistung machen zu können und u.U. auch eine Reaktion der Preise ausnutzen zu können.

...Super Flower Golden Green Pro 550W: letztes Jahr gekauft, da mein altes "abgeraucht" ist (bequiet Bug)

...Gehäuse: irgendein großer Midi Tower von Chieftec. Leider ohne USB3.0 Front, aber dann sind die Anschlüsse halt hinten (damit lässt sich leben), Platz für alles ist zur Genüge da

...DVD Laufwerk: Bluray brauche ich nicht und das tuts mir auch gut und gerne

...Windows 7 Pro


Was möchte ich nun also aufrüsten?

CPU, MoBo, RAM


Was soll neu hinzukommen?

SSD: Samsung 840 Pro oder Evo mit 256GB
Beide haben immens hohe Schreibrate (fürs Lesen gilt selbiges), Garantie ist unterschiedlich, ebenso der Speicherchip (MLC vs. TLC)... was lohnt sich?

HDD: Seagate Constellation: ich weiß etwas teurer als eine Barracuda, aber schön schnell :) (1 oder 2 TB Version)

RAM:
DDR3-1333 8GB übernehmen für i7/Xeon oder doch 1600er RAM kaufen?
bei Ivy-E: DDR3-2400 16GB -> 4*4GB für den Quadchannel


Die Frage der Fragen

Bei den CPU/MoBo Kombos habe ich über verschiedene Versionen nachgedacht:

i7-4770K + Z-87 Mainboard:
OCbar, 8 Threads (genau wie ein i5 mehr als schnell genug), welche ich als schlichtweg zukunftssicherer ansehe als die 4 Threads eines i5.

oder

i7-4930K + X79:
OCbar (Lötzinn anstatt der fummligen WLP), 6 echte Kerne mit 12 Threads (mehr als genug Power, aber zukunftssicherer, da eben 6 Kerne).

Meine Gedanke hierzu:
Durch die neuen Konsolen rechne ich mit mehr Multithread-Programmierer der Spiele, was auch solche "Monster", die gegenwärtig - wie oft gesagt - zu groß sind, "rentabel" im Sinne von ausnutzbar machen und somit einfach nochmal zukunftssicherer sind als ein i7-4770/Xeon oder gar ein i5.
Die Zukunftsicherheit wäre mir den nicht unerheblichen Aufpreis wert.
Das Problem dahinter: Haswell-E kommt nächstes Jahr, dann mit 8 echten Kernen (dies sollte dann wirklich mehr als ausreichend für die kommenden Konsolen und deren Jaguar-APUs sein), was wiederum eine Anschaffung von Ivy-E unnütz, überteuert, dem Kunden gegenüber in gewisser Weise dreist machen würde (schließlich hätte Intel 8 Kerne gut und leicht auch mit Ivy-E bringen können). Auf der einen Seite kann man natürlich argumentieren: DDR4, SATAexpress, 8 Kerne. Auf der anderen Seite ist man dann in der Situation der ewigen Warterei auf das bessere.
Ich rechne und das ist seit Sandy auch der Trend damit, dass eine Leistungssteigerung nur durch mehr Kerne möglich ist (die 5-10% mal außen vor), was eben das o.g. Ivy-E System wieder etwas interessanter machen dürfte.

Gibt es schon neue Gerüchte, welche Modelle von Haswell-E überhaupt 8 Kerne bekommen? Sollte das nur für die Extreme Edition zutreffen, würde ich, sofern ich warten würde, ohnehin 1 Jahr zusätzlich warten, um dann festzustellen, dass sich der 500€-Haswell-E nur minmal vom 500€-Ivy-E unterscheidet, da die echten 8 Kerne eben erst mit dem 1000€ Modell verfügbar wären... Folge: Man müsste auf einen echten, bezahlbareren 8Kerner nochmal 1 Jahr warten (mindestens Skylake oder Skylake-E/Broadwell-E (wie auch immer das dann heißen mag) und wäre somit von nun an 2 Jahre mit warten beschäftigt, ohne voran zukommen.

Dieser Gedanke führte mich dann zu der Überlegung ggf. doch ein H87 Board mit einem Xeon zu nehmen und dieses quasi als "Übergangslösung" (wobei es auch Schade ist, ein solches System als Übergang zu nehmen) zu nutzen, bis tatsächlich ein echter 8Kerner mit Haswell-E oder dessen Nachfolger ansteht... sollte sich aber o.g. Gedanke bewahrheitne, dass 8 Kerne wieder der EE vorbehalten sind, würde ich mir aber in den A*** beißen, da ich dann genauso gut ein Ivy-E nehmen hätte können....

Ich hoffe ich habe euch beim Lesen nicht ganz aus dem Konzept und in die Verwirrung geführt... :D


Achja mein Einsatzgebiet noch:
Gaming (dort blockiert auch mein Phenom deutlich (Arma3)), Bildbearbeitung, 3D Modellierung, Spielereien mit diversen Engines (letztere 3 Dinge als Hobby - Leistung kann man dort natürlich nie genug haben, auch wenn warten möglich ist, ist schnelles Arbeiten doch besser ;) ).


Habe ich doch glatt noch vergessen:
Das Budget ist eher sekundär (daher die Überlegung einer X79 Plattform) - würde aber mal ca 1200€ für HDD, CPU, MoBo, ggf. RAM, SSD, Kühler nennen

Vielen Dank euch für eure kommenden Antworten :)

Donnowhattodo^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.271
Den Thread hab ich schon mal gelesen... Warum machste das selbe Thema unter anderem Namen noch mal auf?

Zum Thema: Wenn Du eh die Kohle hast und die Leistung brauchst, dann kauf Dir halt den Ivy-E. Woher sollen wir wissen, wieviel Leistung du brauchst? Zum Gamen reicht ein I5 4570 locker auch die nächste Zeit. Auf Gerüchte würde ich gar nichts geben. Warte halt bis die neuen Games kommen und für Windows portiert werden. Da kannste dann aber noch ein Jahr warten. Zukunftssicherheit und PCs ist ein Paradoxon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julrond

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.221
Zur Warterei: man sollte kaufen wenn man es braucht oder haben will. Warten lohnt sich imho nie - kommt ja immer wieder was neues worauf man doch warten könnte. ;)
 

IFeIRazIL

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.620
Dein System reicht doch? Hole dir eine gute CPU-Kühlung, dann kommste beim 975 auf gute 4,20GHz. Als nächstes rüstest du Graka nach und wenn dann irgendwann Probleme auftreten --> System erneuern und Graka und Kühlung mitnehmen.
 

donnowhattodo

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2
@Zweig:

Wie meinst du das? Zweimal gleiches Thema?

@Rest:
Wieviel Vcore macht der 975 mit?
Bin momentan irgendwo knapp unter 1,4V und bei knappen 68Grad, wenn ich ihn um 200MHz oce...
Welchen Lüftet würdet ihr hierfür nehmen?


Danke für eure Antworten :)

Für den Haswell-E gibt's aber keine neuen Gerüchte?
Hätte der kleinste 6Kerne (Intel hat doch 6 + 8 Kerne angekündigt), könnte man ja auch notfalls ein i5 System verkaufen und dann upgraden...

Auch wenn Geld eher sekundär ist, möchte ich es nicht komplett verpulvern (Hobby hin oder her)...

Ist also eher ein Geschmacksding?

Wie sieht es denn theoretisch noch mit dem RAM bei X79 aus?
Lohnen sich 2400er oder gar mehr?
 
Zuletzt bearbeitet:

IFeIRazIL

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.620
Oh habe dein Budget nicht gesehen^^ Also ich würde an deiner Stelle nur wirklich das kaufen was man braucht und dann später ab und an aufrüsten.

Intel Core i5-4670 4x 3.40GHz So.1150
ASRock Fatal1ty H87 Performance Intel H87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail
Corsair H100i Liquid-Cooling
8GB G.Skill RipjawsX DDR3-1600 DIMM CL7 Dual Kit
ASUS Radeon HD7870-DirectCUII-OC-V2
128GB ADATA XPG SX900 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC synchron (ASX900S3-128GM-C)
1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
LG CH10LS28 bulk SATA schwarz inkl. Software
be quiet! Pure Power L7 630W ATX2.3
Corsair Carbide Series 300R

Das System hat sich ein Freund von mir letztens gekauft. Netzteil eventuell etwas groß aber halt Platz für Aufrüstungen in der Zukunft.
PS: Die Wasserkühlung hatte er schon vorher und war nur ein Designaspekt.

Das Ganze liegt bei ziemlich genau 1000€ aber ich würde dir wahrscheinlich eine stärkere Karte empfehlen auch wenn die völlig ausreichend ist.
 
Top