Erfahrung Stromverbrauch Core 2 Quad + neues Netzteil

Palitore

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
766
Man findet im Netz selten Informationen darüber, was ältere und neuere Hardware kombiniert für Stromverbrauchswerte ergeben (wenn Ihr Links habt - gerne her damit). Speziell Angaben zu Core 2 Quad-Systemen sind meist ein halbes Jahrzehnt alt und und mit ehemaligen High-End-Stromfressergrafikkarten gemessen. Deshalb wollte ich hier mal meine Erfahrung mitteilen.

Hab günstig einen PC von Medion/Microstar erstanden (urprünglich Q6600 + 8500GT und laut wie ein Staubsauger) und dran rumgebastelt. Die Veränderungen sind färbig markiert.



Core 2 Quad Q6600 SL9UM / 6 GB RAM (2x2GB + 2x1GB) / HD 6570 1GB DDR3 / HDD Sata / DVD RW IDE / Mainboard MSI MS 7358 Ver. 1.1 / Netzteil FSP 300-60GTM (300W)

Idle: 86 W
Last CPU (7-Zip-Benchmark): 155 W
Last GPU (Furmark): 153 W
Last CPU+GPU: 193 W

Core 2 Quad Q8300 / 6 GB RAM / HD 6570 1GB DDR3 / HDD Sata / DVD RW IDE / Mainboard MSI MS 7358 Ver. 1.1 / Netzteil FSP 300-60GTM (300W)
weitere Änderungen: Bios-Update, Tausch CPU-Kühler (von Cooler Master Top Blower zu Arctic Freezer 7 Pro), zusätzlicher Gehäuselüfter (Arctic 80mm, vorher war keiner drin)

Idle: 75 W
Last CPU: 128 W
Last GPU: 129 W
Last CPU+GPU: 165 W

Core 2 Quad Q8300 / 6 GB RAM / HD 6570 1GB DDR3 / HDD Sata / DVD RW IDE / Mainboard MSI MS 7358 Ver. 1.1 / Netzteil Be Quiet System Power 7 350W (80+ Bronze)

Idle: 64 W
Last CPU: 114 W
Last GPU: 112 W
Last CPU+GPU: 149 W



Betriebssystem Win XP. Mit Samsung 22 Zoll Monitor jeweils 15 W mehr.
 
Zuletzt bearbeitet: (Beitrag wiederhergestellt)

Keksonator

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.129
Moins!

Ältere Hardware frisst nicht soviel Strom wie immer behauptet wird, das hast du schon richtig erkannt. Aber alte Hardware hat auch nicht die Leistung eines modernen Rechners. Mein Asus Commando System aus der Sig brauch im Idle 175W ohne Monitor, das aber weil die 8800GTS keinen richtigen 2D bzw Idle Modus hat. Die läuft also immer mit voller Spannung und Taktraten. Unter Last sind es knapp 300W. Bestückt man aber das gleiche System mit einer Ati 3870 oder Nvidia GTX460, sinkt der Idle Verbrauch auf 75W. Unter Last waren es bei den beiden letztgenannten Grakas dann beide male rund 280-290W. Das wiegesagt bei unverändertem Board mitsamt Q6600 der mit knapp 1,5V befeuert wird. Die beiden Grafikkarten hatte ich mal zum testen hier, daher konnte ich mit denen auch mal paar Messungen fahren.

Selbst das System das ich letzten Sommer aufgebaut habe, mit einem I5 2500K, einem Asrock Z68 Board und einer Nvidia GTX560TI brauch im Idle noch 70W im Idle. Ist also nicht so wahnsinnig viel sparsamer, aber dafür eben deutlich leistungsfähiger. Unter Last waren es immer noch um die 270W. Denn mit jeder CPU und GPU Generation ist ja trotz verringerter Strukturbreite die Anzahl der Transistoren erhöht worden.

Achja, alle Tests wurdes mit einem Corsair HX520 durchgeführt, also quasi immer gleiche Bedingungen.
 

Palitore

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
766
Stimmt schon, für einen Multimedia/Office-PC ist die Leistung aber mehr als ausreichend, und der Stromverbrauch ganz OK.

Zum Spielen baut man eine aktuelle, schneller Grafikkarte ein - CPU-Leistung wird auch hier noch genug sein ( siehe z.B. http://www.ocaholic.ch/xoops/html/modules/smartsection/item.php?itemid=817&sel_lang=english ) - dann steigt nur der Last-Verbrauch. Sieht man ja auch an Deinen Beispielen.

Nur dachte ich immer, im Vergleich zu einem aktuellen PC hat man weniger Leistung und einen höheren Stromverbrauch. Aber zumindest letzteres muss nicht stimmen. (die Kosten für neue Hardware in so einer Pro/Kontra-Rechnung mal ganz unbeachtet gelassen.
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.565
da habt ihr aber ein gutes MB/Q6600 Kombination bekommen, meiner ist trotz undervolting bei 99W rumgegurckt, aber kann auch an der HD5850 liegen, eine 8600 GTS war im Idle etwas sparsamer als die HD

alte Hardware ist bis auf einige ausnahmen nicht viel verschwenderischer als aktuelle

Pentium III im Idle ~40W last 100W
Athlon 64 65W im Idle
das gleiche die alten Athlon XP und thunderbird, ja Thunderbird die damaligen heizplatten :D

Ausnahmen: die i7 der ersten Generation, die ganzen C2Q QX Modelle, der Athlon FX mit zwei CPUs und bei Grafikkarten die 8800GTX, Radeon 2900, GTX295 und HD4870X2

Bei denn alten Tests wurden auch alte Netzteile verwendet und die hatten wenn überhaupt einen Wirkungsgrad von 80%, bei geringen deutlich drunter
 

Keksonator

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.129
Ich sollte noch ergänzen das mein verwendeter Q6600 das G0 Stepping hat. Soviel sollte das aber auch nicht ausmachen beim Verbrauch zu den älteren Steppings. Auch sind die Stromsparmechanismen aktiviert, so das nur bei CPU Last die 1,5V Vcore anliegen.

Die Opterons für den Sockel939, wo auch einer in meiner Sig auf dem Neo2 Platinum System zu sehen ist, konnte ich übrigens bis 0,85V Vcore absenken. Bei meinem besten Opti konnte ich ich das sogar bei Standardtakt tun, also 2x2Ghz. Die anderen Optis musste ich dazu etwas runter takten oder eben mehr Vcore geben. Bei einer Standard Vcore von 1,35V und dem technischen Stand von 2005 finde ich das auch heute noch Bemerkenswert was AMD da geleistet hatte. Ok, Leistungsmässig verlieren die gegen jeden Core2Duo, aber für ein reines Office und Multimedia System taugt das Opteron System immer noch. Meine Schwester spielt damit auch noch ihre geliebten Wimmelbildspiele, die aber teilweise auch schon erschreckend anspruchsvoll sind was CPU/GPU Leistung betrifft. Da die gute Gainward 7800GS+ zwar die Taktraten senkt, aber nicht die Spannung, warens dann um die 100W im Idle.
 

Palitore

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
766
Hmmm ... bei meinem Medion-Board ist undervolting leider nicht machbar. Wieviel weniger Idle-Stromverbrauch wäre denn theoretisch drin, wenn es gehen würde?

CPU-Z zeigt im Idle 1.080 V, Load 1,224 - 1,232
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.565
@Keksonator meiner ist auch G0 unterschied dürfte Vcore abhängig schon paar Watt zum B3 sein


@palitore

das hängt von taktrate und Vcore ab, dein idle Vcore ist aber schin niedrig und Load ist auch gut

du kannst mal mit dem Tool unter windoof einstellen nutze ich bei meinem schlepptop

RMClock Utility 2.35

http://cpu.rightmark.org/download.shtml

man kann mit dem tool profile anlegen und jedem takt ein vcore zuweisen, bringt bei laptop unter last schon einiges
beim desktop kann ich nix zu sagen
 

Palitore

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
766
@Keksonator
Zu der 8800GTS - das fänd ich zu krass. 100 W im Leerlauf? Manche Leute haben ja sowas noch im PC weil sie gar nicht wissen wie hoch der Verbrauch ist. Aber so - warum haust Du sie nicht raus? Weils der Spielerechner ist, der eh nicht im Leerlauf rumsteht?
 

Keksonator

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.129
Naja, anfangs wusste ich gar nicht das die 8800GTS so fies im Leerlauf Strom verbrät. Irgendwann mal so ein Messgerät zwischengesteckt und nen Schreck bekommen. Seit dem hab ich mir angewöhnt den PC nur noch wirklich zum zocken anzumachen und wenn ich nur surfe lieber das mit dem EEE PC zu tun, der dann am grossen 22" Monitur läuft. Ich wollte bei jeder Grafikkartengeneration auch ne neue Graka kaufen, erst die 260er Serie, 460er, 560... Doch jedesmal hat irgendwie die Vernunft gesiegt weil alle Spiele die ich zocke noch gut laufen. Und so ist der PC bis auf eine SSD eben so geblieben wie er ist, ich habe nur die (teuren) Idle Pausen weggelassen.
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.565
manchen Geforce kannst du ein 2D Modus verpasen hab ich schon erfolgreich bei vielen Geforce 8 8600/8800 GTX 640 gemacht

also ein Profil Taktrate und spannung, nur im vergleich zu heuiger hardware ist das trotzdem ein Witz was die verbraten.

Sonst mal hier im Forum eine HD6870 günstig schießen
 
Top