Erfahrungsbericht Telekom Hybrid

Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.025
Der SPH kann das nun also. Wie sieht es netzseitig aus, ist das Feature schon freigeschaltet? Hast Du es mal ausprobiert? Wie lange dauert es beim Ausfall des DSL bis zum Umschalten auf LTE? Wird das Telefongespräch unterbrochen oder gehalten?
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.966
Hallo Hayda,

Ich habe es interessehalber selbst nachgestellt.
Das Gespräch wird beim ziehen des DSL unterbrochen und die Telefonie-LED geht aus. Ziemlich genau 30 Sekunden nach der herbeigeführten -und anhaltenden- DSL-Unterbrechung schaltet sich die LED wieder zu und man kann wieder telefonieren (bzw. ein neues Telefonat beginnen - das vorab geführte wird nicht gehalten).

Demnach was man liest scheint das Feature jedoch aktuell in Wellen ausgerollt zu werden und ist noch nicht überall aktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.966
Ich hätte ein paar Fragen zu externen Antennen respektive LTE 2600MHz.

Und zwar habe ich eine Mimo1800MHz Dachantenne. Heute früh habe ich mich nach über 2 Jahren mal wieder daran gemacht sie unter Zuhilfename einer Drittanbieter-Handy-App welche live RSRP und RSRQ darstellt nochmal an ihrem Wind und Wetter gebeutelten Platz fein zu justieren.
Dabei habe ich DSL zur besseren Einordnung abgezogen und zwischendurch auch immer Speedtests für den reinen LTE-Part gefahren.
Nach optimaler Ausrichtung waren es über diverse Tests 98-101/39-42 MBit/s (DL/UL) für LTE bei einem RSRP von 65 und einem RSRQ von 6.

Nun habe ich parallel dazu während des einstellens daran gedacht, zu testen ob ich vielleicht an eine 2600MHz Zelle komme.
Dazu habe ich -erfolgreich- den Router für Telnet-Zugriff vorbereitet und anschließend via dem Speedport Hybrid Konfigurationsprogramm von stricted.net die Ansteuerung von 2600Mhz erzwungen.
Leider bekam ich auch nach testen in verschiedenste Himmelsrichtungen damit keine Anbindung mit der für 1800Mhz spezialisierten Antenne.
Ein testweises fixieren auf 800MHz lies jedoch unmittelbar die Verbindung mit einer 800er Zelle zu.

Meine Fragen wären nun zweierlei.
Zum einen ob es tatsächlich an der Antenne liegen kann, dass sie ihrer Ausrichtung entsprechend einfach keine 2600MHz Signale umsetzt?
Zum anderen ob mir ein möglicherweise vorhandener 2600er Mast bei Magenta Zuhause L Hybrid überhaupt noch Vorteile verschaffen könnte, oder ich damit bereits einen möglichen Vertragsseitigen Deckel von 100\40 auf der LTE-Seite erreicht habe (...und ein weiterer Anstieg möglicherweise nur mit MagentaEINS und dem dort anhängigen LTE-MAX zu erzielen wäre)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.025
Meine Fragen wären nun zweierlei.
Zum einen ob es tatsächlich an der Antenne liegen kann, dass sie ihrer Ausrichtung entsprechend einfach keine 2600MHz Signale umsetzt?
Dass sie ihrer Bauweise entsprechend für 2600Mhz Signale ungeeignet ist, aber Signale mit 0.x Ghz noch brauchbar liefert ist möglich. Das wäre das Verhalten eines Tiefpass. Und die Wellenlänge bei 1800Mhz ist halb so lang wie bei 900Mhz, das würde auch einigermaßen (wenn auch alles andere als optimal) passen.

Zum anderen ob mir ein möglicherweise vorhandener 2600er Mast bei Magenta Zuhause L Hybrid überhaupt noch Vorteile verschaffen könnte
Du kriegst per LTE maximal 100/40 rein, Hybrid drosselt den LTE-Anteil auf 100/40. Solange die Zelle nicht überlastet ist bist Du optimal versorgt. Ist die 1800er Zelle überlastet (was schneller der Fall sein dürfte als bei 2.x GHz aufgrund des Zellendurchmessers/der Reichweite), dann bist Du mit 2.x GHz möglicherweise besser versorgt. Das kommt mir aber vor wie die Suche nach dem Topf voll Gold am Ende des Regenbogens. "Never change a running system."

PS: Quelle meiner Weisheiten: Eine Ausbildung in Übertragungstechnik und Funk vor 40 Jahren. Zum Glück ändern sich die Gesetze der Physik nicht soooo schnell. :-)
 

Mindscape21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
476
Ich bin mal auf den neuen Hybrid Pro Router gespannt , hat jemand ne info ob der Hybrid Pro dann auch das 5 G Netz unterstützt ?

Ansonsten bin ich soweit mit hybrid super zufrieden , ich hatte vor kurzem über mehrere Tage einen kompletten DSL ausfall aber dank LTE noch 100 Mbit zur verfügung :)

RSRQ 6
RSRP 92
 

Anhänge

Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.025
Ich hab keine Insider-Infos. Aber es steht zweifelsfrei fest dass der Router für LTE gemacht ist. Für 5G ist er einerseits zu früh (die Chips sind noch nicht fertig, die Spezifikation ja gerade erst soweit dass man sie fertig machen kann), andererseits war LTE mit 300 Mbit und SuperVectoring mit 250 Mbit von Anfang an und ausgiebig besprochen. Ich hab mal was läuften hören dass Huawei in Richtung externer Funkeinheit entwickelt. Es könnte sein dass man das 5G-Modul auf dem Dach "irgendwann" per Ethernet mit dem Router im Keller verbindet.
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
245
So @Telekom hilft, bin gespannt ob es möglich ist bei Telekom ein Attracktives Angebot zu bekommen. Momentan bin ich bei Vodafone bin aber bereit zu wechseln

Das will ich mir bestellen :

MagentaZuhause M Hybrid (2) 39,95€
+ Speed Option L 4,94€
+ Festnetz zu Mobil 4,00€
+ CountryFlat 1 3,94 €
+ Neuer Hybrid Router der im September kommtMiete 9,95€ ( Warscheinlich )

So komme ich auf einen Gesamtpreis von 62, 82€. Wenn sie mir das alles für 50€ bieten können, wechsele ich sofort und sie haben einen neuen Kunden gewonnen. Haben die in Der Hotline bessere Angebote?
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.025
Vielleicht könnte ein Moderator den Thread ins Telekom Forum verschieben? Ich meine - wo er doch nun bereit wäre zu wechseln...
 

Erich95

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
306
Guten Tag allerseits,

Da ich im Oktober umziehe und von meiner bisherigen 50k Leitung auf eine eigentlich auch 50 k leitung umsteige die letztlich nur noch 25k bringen wird.

Wollte ich fragen ob jemand hier Erfahrung mit den Hybridverträgen der Telekom hat.

Angeboten wird mir der Hybrid M(2) mit 16k normal und bis zu 50k mit boost.

Der entsprechende Mast wäre ein 800 Mhz Mast der ca. 1km wegsteht.
Wie sind eure Erfahrungen würde es Sinn machen oder sollte ich lieber beim "normalen" DSL bleiben
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.966
Guten Tag allerseits,

Da ich im Oktober umziehe und von meiner bisherigen 50k Leitung auf eine eigentlich auch 50 k leitung umsteige die letztlich nur noch 25k bringen wird.

Wollte ich fragen ob jemand hier Erfahrung mit den Hybridverträgen der Telekom hat.

Angeboten wird mir der Hybrid M(2) mit 16k normal und bis zu 50k mit boost.

Der entsprechende Mast wäre ein 800 Mhz Mast der ca. 1km wegsteht.
Wie sind eure Erfahrungen würde es Sinn machen oder sollte ich lieber beim "normalen" DSL bleiben
Ich würde aktuell -wo Hybrid quasi ontop geschenkt wird-, so man nicht mit Alternativanbietern liebäugelt, in jedem Fall zu Hybrid greifen.
Aktuell bekommt man den SPH generalüberholt gängig um 50-70€ in der Bucht in so fern man sich die 5€ Miete im Monat sparen will.
Zudem wird Hybrid meist nicht sehr lange an einem Ort buchbar gehalten ,da die Telekom mittlerweile -löblicherweise- meist deutlich vor Auslastung der örtlichen Zellen die Bremse zieht.

Ich selbst hatte bis vor gut 2 Jahren die gleiche Kombination aus DSL16 und Hybrid Speedup M (50er) .
Bei mit kam zu jeder Zeit annähernd die in Kombination maximal erreichbare Bandbreite und tut dies auch weiterhin bis heute mit nunmehr seit gut zwei Jahren 100er VDSL+100er LTE .


Nachtrag :
In deinem Fall sind es leider doch nicht -wie bei mir nun mit Magenta Zuhause Hybrid L- 1:1 der gleiche Preis ob mit oder ohne Hybrid, sondern 5€ mehr. Nichts desto trotz würde ich dir dringend zu Hybrid raten so lange du es lokal bei dir noch buchen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Erich95

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
306
Naja zur Auswahl stehen ja eigentlich nur Hybrid M(2) oder Magenta zu Hause M mit "nur" 25k. Deswegen verstehe ich auch nicht wieso mir beim Hybrid nur das M(2) Angeboten wird wenn ich doch bis 25k bekomme. Derzeit habe ich noch einen 50k Vertrag bei 1&1 welcher dann si sicherlich auch "nur" die 25k liefert.

Meine Bedenken sind nur ich will mich am ende mit Hybrid nicht verschlechtern.
Der Mast ist ein 800Mhz Mast und ist ungefähr 1km weg aber ich sehe ihn vom Wohnzimmer. Der Ort in den ich ziehe hat auch gerade mal 5000 ew.

Was meint ihr Hybrid oder lieber dsl behalten und mit 25 zufrieden sein.
 

Pacman0811

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.146
Man müsste halt schauen, wieviel bei Dir genau ankommen @Erich95, denn die Telekom unterscheidet da. Bekommst Du beispielsweise mindestens 27 900 kbit/s, dann steht dir MagentaZuhause Hybrid M zu. Sollte es darunterliegen, wird es maximal MagentaZuhause Hybrid M(2).

Siehe Leistungsbeschreibung Magenta Zuhause...

Daher würde ich einfach mal entweder selbst im Router nachsehen, was aktuell für ein Sync vorhanden ist. Optional können Dir die Techniker von der Hotline aber auch genau sagen, mit welchem Durchsatz Dein Router synct.

Und zum LTE...
Hast Du ein LTE-fähiges Smartphone mit Telekom-Vertrag? Dann teste einfach. Es gibt auch Apps, die Dir die LTE-Zelle mit der entsprechenden Frequenz anzeigen können, dann kannst Du nachvollziehen, wie an dem geplanten Routerstandort der mögliche Durchsatz sein könnte.

Was ich aber auch schon mal gemacht habe - und meine Vermutung unterstützt hat, die Techniker zu fragen, wie die Auslastung der LTE-Zelle vor Ort ist. Die können Dir genau sagen, ob die Zelle überbucht ist, oder ob dort noch ausreichend Kapazitäten für einen Poweruser vorhanden sind :-D Wenn Du das im Vorfeld klären kannst, weißt du schon eher, ob Du Dich für Hybrid entscheiden solltest.


Gruß
 

heronimo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.997
Man müsste halt schauen, wieviel bei Dir genau ankommen @Erich95, denn die Telekom unterscheidet da. Bekommst Du beispielsweise mindestens 27 900 kbit/s, dann steht dir MagentaZuhause Hybrid M zu. Sollte es darunterliegen, wird es maximal MagentaZuhause Hybrid M(2).
Du solltest die Leistungsbeschreibung selbst lesen und merken dass du Mist schreibst.
Ein M(2) ist ein S mit fester Speedoption M und ein ADSL Tarif. Einen M gibt es mit mindestens 16700 kbit/s über DSL wenn es einer mit verringerter Geschwindigkeit ist.
Zum nachlesen

https://telekomhilft.telekom.de/rio...3/1/Leistungsbeschreibung_Magenta_Zuhause.pdf
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
245
Was ich nicht kapiere, bei mir ist VDSL 25K verfügbar wenn ich aber hybrid möchte bietet er mir nur 16k + hybrid an. Wieso kann die Telekom mir nicht 25k+ Hybrid anbieten, bezahle doch für das M Paket
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.025
Das könnte an der Auslastung der Funkzelle liegen. Oder an den ziemlich komplexen IT-Systemen die zusammenarbeiten müssen um den möglichen aus Vorgaben der Technik und des Marketing zu bestimmen.
 
Top