Existenz berechtigung von X3 Phenoms!

X3 Existenz berechtigung ja oder nein?

  • Ja der ist top

    Stimmen: 8 14,3%
  • schönes konzept aber dem fehlen die notwendigen taktrarten!

    Stimmen: 14 25,0%
  • ich will nen X3 Black Edition

    Stimmen: 6 10,7%
  • son scheiß will doch keiner haben

    Stimmen: 28 50,0%

  • Teilnehmer
    56
  • Umfrage geschlossen .

[moses]

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.859
Hey leute wollte mal ne diskusion starten was mient ihr zu dem thema?

1. Kann den X3 empfelen
2. schönes konzept aber zu teuer und zu viel energie verbrauch
3. wer kan schon was mit 3 kernen anfangen?
4. *ironie an* scheiß fanboys verpisst euch *ironie aus*

gruß moses
 

ExcaliburCasi

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.690
Naja, X3 sind halt das mittelmaß.
Da wo nur 2Kerne gebraucht werden hat man nicht viel überfluss, da wo richtig Multicore unterstüzung ist, leistet er für wenig geld mehr als Dual.
Es halt eine Günstige Mittelalternative, zudem es ja auch anwendungen gibt die 3Kerne unterstüzen bzw. mehr als 2 brauchen können, aber den 4ten nicht mehr wirklich belastet ...

Un sei es so das windows,firefox & co auf core0 läuft, und die spiele auf core 1,2 ...
Es ist durchaus eine gute günstige alternative ...
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.077
Was hat eine Umfrage in der Kaufberatung zu suchen?
 

ww2warlord

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.969
Allerdings ExcaliburCasi,

immerhin sind die Tripplecores vergleichbar mit den teureren und höher getakteten Core 2 Duos.

Aber das Konzept stimmt allemal. Was eventuel optimiert werden sollte, wäre die Ausbeute und die Verfügbarkeit, denn die meisten X3s werden an die OEMs verscheuert.

Ich bin über die neue Deneb (Shanghai) CPU gespannt und vielleicht schaffen die neuen Errungenschaften es in die X3s.
 

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.463
Mhh, da müssen es aber schon sehr spezielle Anwendungen sein.
Ein Quad ist nicht soo viel teurer und X2 sind deutlich günstiger bei trotzdem höherer Taktfrequenz.
So hoch ist der Architekturvorsprung zum Athlon64 auch nicht, um das wirklich zu kompensieren. Da wird man in manchen Fällen mit nem X3 gar langsamer fahren.

Und wenn man wirklich mehrere Threads abarbeitet, sinds wohl in den wenigsten Fällen genau 3, denn ansonsten lohnt eher ein Quad.
 

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.574
Hi,

ist schon ne idee. Vor allem für den Hersteller um eine größere Ausbeute zu haben. Aber auchd er Kunde hat einen Nutzen draus. Jedoch sind die Tricores mir noch nicht günstig genug. 10-20% sollten die noch fallen, dann wäre es spannend. Die Preise sind einfach noch zu nah am X4.

ExcaliburCasis Erklärung mit dem 1 Core für OS, rest für Programme ist ja nicht übel und so ist es ansich auch gedacht. Multicore sollte an sich Multicore sein. Ist es leider aber noch nicht. Problem ist oft das wenn der erste Kern neben dem Defekten liegt der Prozessor nur als Singlecore und nicht als Tricore erkannt wird. Das ist noch einer der kleinen Macken die mir bekannt ist.

Interessant wäre auch ein Nativer tricore der per L3 Cache oder Crossbar alle Kerne direkt mit einander kommunizieren können. Das soll angeblich rein vom Pace her und der Takt performance was bringen. Theoretisch. Praktisch wird man das noch herausfinden müssen. Intel und AMD arbeiten aber dran.

Gruss Jens
 

MM91

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
733
War das nicht klar, dass sich die Mehrheit für Punkt 4 entscheiden würde?:D
 

Kommandofrosch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
484
Ich akzeptiere den X3, ist halt ein Produkt, welches eben verkauft werden will.
Der X3 ist nichts anderes als ein wiederverwerteter Quadcore mit einem deaktivierten Kern.
Eventuell kann man bei Verlangen von mehren Prozessorkernen günstig an einen 3-Kern Phenom kommen.
Bessere wäre bei AMD eine totale Architekturoptimierung und Umgestaltung gewesen.
Man hätte auch einen 3-Core Prozessor so gestalten können, 2 Kerne mit dem standard X86er Kram und einen spezialisierten Kern für bestimmte Befehlssätze/Rechenroutinen welcher bei speziellen Anwendungen verwendet werden kann.
 
M

Mr. Snoot

Gast
Was eventuel optimiert werden sollte, wäre die Ausbeute und die Verfügbarkeit, denn die meisten X3s werden an die OEMs verscheuert.
D.h. man müsste vorsätzlich ein paar X4 schrotten, damit man mehr X3 bekommt? :D

Der X3 ist eben ein "Abfallprodukt", von daher wird er auch ein Nischendasein führen.

Es gibt ihn halt, damit man nicht ganz defekte CPUs noch verwerten kann. Im Grunde also keine blöde Idee, aber ob man da von "Existenzberechtigung" reden kann?
 
C

CBase64

Gast
Der X3 ist nichts anderes als ein wiederverwerteter Quadcore mit einem deaktivierten Kern.
Der Phenom X3 ist ein Quad Core Prozessor mit einem defekten Kern der von AMD deaktiviert bzw. abgeschaltet wurde.

Aus Markttechnischen Gründen ist es natürlich verständlich das AMD auch diese (defekten) CPUs verkaufen will und nicht einfach wegwirft ,
ich als Kunde jedoch hätte ein etwas mulmiges Gefühl eine CPU zu kaufen wo ich weiß das ein Kern defekt ist und von AMD abgeschaltet wurde.

Außerdem gab es mal in der Heftausgabe der PCGAMESHARDWARE einen Artikel das es durchaus hie und da Probleme gibt wenn sich eine ungerade Anzahl von CPU Kernen in Prozessor befindet , sprich manche Dual/Quad/Multicore optimierte Programme gehen halt immer von 2-4-6-8 usw. CPU Kerne aus und ignorieren dann ungerade Zahlen wie in dem Fall einen X3 Three Core Prozessor , das heisst das Programm würde dann nur wie auf einem Dualcore laufen der dritte Kern bliebe ungenützt.

Und Preismässig lohnt sich ein Phenom X3 gegenüber einem Phenom X4 auch nicht so wenn man einen AMD Phenom X4 9550 schon ab 115 € bekommt.

http://geizhals.at/deutschland/a323542.html

Der kleinste AMD Phenom X3 8450 gibts zwar schon ab 73 € aber die nächtsten X3 Phenoms kosten dann schon über 100 € so das man dann wohl gleich einen vollwertigen X4 ins Auge fassen kann.

http://geizhals.at/deutschland/?fs=phenom+X3&x=0&y=0&in=
 
Zuletzt bearbeitet:

Bullet Tooth

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.729
Ich finde das Konzept eigentlich ganz gut.
Aber wenn er so viel verbraucht oder so viel Kostet wird er sich nie durchsetzen können und etwas lahm sind die Dinger auch.

Quads gibts für 120- 160€ die Triples gibts ab 80 - 120 und die X2 gibts bis 80€ also sollte der Preis doch passen.

Leider ist ein 60€ x2 ~3Ghz zu billig und auch schneller als ein 100€ X3@2,3Ghz. Deswegen hat er es auch so schwer.

Auch wenn man bei bestimmten Anwendungen von ihm profitiert, wo ein dualCore an seine Grenzen stösst. Aber auch das ist zu selten der Fall.
 

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.574
Hi,

wa sich zu meinem Post noch ergänzen wollte ist das man vielleicht hätte die Taktraten erhöhen sollen wenn schon ein Kern keine Hitze Produziert. Da hätte man dann darüber einen Vorteil generieren können. Dennw ie schon jetzt 2 mal erwähnt wurde hier mangelt es dem Prozessor an effektivem Takt gegen über den X4 im verhältnis zum Preis.

Die X2s sehe ich eher als Gefahr weild ie leute sich nicht richtig informieren. Das beispiel von Bullet Tooth is nämlich nicht ganz richtig. Denn die Effizienz die beim K10 ist wurde ja n icht mit in betracht gezogen. Aber die Leute gucken halt auf die Zahl.

Gruss Jens
 
M

Mr. Snoot

Gast
manche Dual/Quad/Multicore optimierte Programme gehen halt immer von 2-4-6-8 usw. CPU Kerne aus und .. das Programm würde dann nur wie auf einem Dualcore laufen der dritte Kern bliebe ungenützt.
Das ist ja bisher nicht anders.

Wenn ein Programm nur auf eine Single-CPU ausgelegt ist, werden die anderen Kerne ignoriert.

Allerdings können ja andere Programme weiterhin diese anderen Kerne nutzen. Heute werden ja nach wie vor selten mehr als 2 Kerne von einem einzelnen Programm genutzt.
 

[moses]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.859
wenn ich nen x3 mit 2,8 ghz für 140- 150 € kaufen könnte würde ich nicht lange zögern aber den gibts leder nicht...
 
Top