Festplattengeräusch das nervt

rasidrasid

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
40
Hallo,

ich habe eine neue Festplatte (SATA 2) in meinen win10-Rechner eingebaut. Seit dem, scheint diese Festplatte im Hintergrund immer zu laufen. Es hört sich an, wie wenn man radiert, aufhört und wieder anfängt zu radieren (so ist das Geräusch). Es ist nicht laut, aber es nervt. Ich bin dann unter Explorer auf die Festplatte gegangen und habe die Defragmentierung und die Indizierung abgeschaltet. Doch habe ich das Geräusch immer noch. Woran kann das liegen und wie bekomme ich es weg?

Danke
 

En3rg1eR1egel

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6.671
du hast 20 jahre alte technik in deinen rechner eingebaut.
unbekannte festplatte , mit unbekanntem modell eines unbekannten herstellers entsorgen und eine ssd einbauen...
 

bart0rn

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.845
Ich habe ein Auto (4 Reifen) das quietscht....

Welche Festplatte genau?
Ist da das System drauf ?
Wie wurde sie in welches Gehäuse montiert.
Gummilager / nur Schrauben / plastikschlitten ?

Kommt das Geräusch von der Platte selber oder vom (Gehäuse)rahmen
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.711
schon was von einer SSD gehört?
Lautlos, Vibrationslos, geringer Stromverbrauch, Kühl...viel SCHNELLER
achja kein defragmentieren..

Problem -> solved
 

Nukleus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
304
Entweder zurücksenden/zurückgeben und eine SSD kaufen oder entkoppeln.

Ich habe meine HDDs auch alle aus dem System rausgenommen, seitdem ist aboslute Ruhe.
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.328
Was für ein Geräusch macht denn bitte schön radieren?
Ansonsten.... wahrscheinlich Transportschaden, weil die Dinger ja empfindlich sind.
 

n1tro666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
280
unbekannte festplatte , mit unbekanntem modell eines unbekannten herstellers entsorgen und eine ssd einbauen...
...idealerweise von der ssd ebenfalls ein unbekanntes modell eines unbekannten herstellers, von einem unbekannten händler gekauft, zu einem unbekannten preis geliefert an einem unbekannten datum...

du hast 20 jahre alte technik in deinen rechner eingebaut.
Vor 20 Jahren gab es noch gar keine SATA-Schnittstellen.
 

IT_Genius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
347
Die Geräusche deuten darauf hin, dass auf die Daten zugegriffen wird. Mal überprüfen ob versehentlich Programme installiert wurden (vorausgesetzt es ist [hoffentlich] nicht das System darauf installiert). Nach einer bestimmten Zeit inaktivität müsste es sich automatisch ausschalten und keine Geräusche mehr machen. Ggf. Windows Energieeinstellungen überprüfen:

praxistipps.s3.amazonaws.com_windows-festplatte-ausschalten_03dbb8c2.jpg
 

schiz0

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
943

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.880
Also neu ist die ganz sicher nicht. Alte Platten waren auch lauter als moderne. Oder sie ist einfach defekt, checke sie mit Crystal Disk Info und mach einen Screenshot von allen Werten.
 

rocketworm

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.503
Vor 20 Jahren gab es noch gar keine SATA-Schnittstellen.
Da ist aber einer pingeligt, dann sind es eben 18... xD

Aber wer verkauft heute noch SATA-2 Festplatten. Oder ist das ne gebrauchte? Wie ist denn die genaue Bezeichnung von dem Teil.

Bzw. mal ganz allgemein, kann es nicht auch sein, dass irgendwas im Gehäuse vibriert? Ein Kabel das irgendwo anliegt oder irgendwelche Metallteile/Deckel. Insbesondere wenn mehrere Festplatten vorhanden sind, überlagern sich die Vibrationen beider platten sodass es zu wiederkehrenden Geräuschen kommen kann.

Vielleicht versuchst du mal das Geräusch aufzuzeichnen und lädst es hoch.
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.188
Ich hab auch noch eine Festplatte als Datengrab, diese schaltet Windows 10 nach 5 Minuten ab,
so eingestellt in den Energieoptionen. Das funktioniert auch wunderbar soweit.
Ansonsten kann ich dafür auch "HotSwap!"empfehlen. Das Tool funktioniert auch hervorragend
und man kann damit sozusagen die Festplatte von der Taskleiste aus, ein- und ausschalten.

"HotSwap!"
 

rasidrasid

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
40
Hallo. Danke für die Antworten. Die Platte war nagelneu von Ebay. Natürlich kann ein Transportschaden entstanden sein, aber das glaube ich nicht bei der. Ich werde das mit den Energieoptionen ausprobieren.

Ob die Platte 20 oder "40" Jahre alt ist, ist es meines Erachtens kein Grund für das Geräusch. Ich rede nicht vom Vergleich zu einer SSD, sonder zu einer anderen SATA 2.

Dennoch vielen Dank.
 

rocketworm

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.503
Naja wie gesagt, früher waren die Lauter. Mal ein nettes beispiel, ist zwar IDE aber egal:

Die Motoren und Lager waren früher halt nicht so gut wie Heute...
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.880
Es gab schon immer leisere und lautere Platten. Und ältere Platten waren lauter.
Eventuell liegt es auch an deinem Einbau, das Geräusch kann von Vibrationen kommen. Behebbar, in dem man die Platte entkoppelt, auf Gummi.

Natürlich kann man sie auch ausschalten, aber dann kann man sie ja nicht benutzen.

checke sie mit Crystal Disk Info und mach einen Screenshot von allen Werten.
Damit kann man Schäden erkennen und vor allem, ob sie neu ist.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.441
Poste mal den Links zum Angebot, ich wette die sind nicht nagelneu, sondern alt mit zurückgesetzten S.M.A.R.T. Werten wie sie im Thread Neue HDDs vom Händler – wirklich unbenutzt? behandelt werden. Aber selbst wenn sie wirklich unbenutzt ist, so dürfte sie uralt sein, denn SATA 3Gb/s HDDs werden schon lange nicht mehr gebaut und wäre damit überlagert. HDDs altern auch wenn sie nicht benutzt werden und Seagate schreibt daher z.B. hier und auch in einigen anderen Product Manuals:
Und außerdem:
Wenn also die Lagerbedingungen nicht eingehalten werde, sind 90 Tage und zwar in der ungeöffneten Originalverpackung, sonst bestenfalls 1 Jahr. Nach dem Öffnen sollten HDD nicht länger als 30 Tage stromlos sein.

Bei der neuen Barracuda Pro 10TB mit Heliumfüllung schreibt Seagate:
Also hier nur ein halbes Jahr in der ungeöffneten originalen Versandverpackung von Seagate und sonst 2 Monate, nur bei optimalen Bedingungen bis zu einem Jahr.

HGST schreibt für die meisten Modelle wie z.B. für die Megascale:
Das bedeutet nicht, dass die HDDs dann automatisch Schaden nehmen oder gar komplett kaputt sind, wenn man diese Vorgaben nicht einhält. Aber ganz ignorieren sollte man es nicht, denn im Thread Festplatten sterben wie die Fliegen - was mache ich falsch? sind jemandem der ein halbes Jahr im Ausland war, binnen 3 Monaten 4 HDDs gestorben. Die HDDs waren wohl in einem NAS im Keller, also nicht unter optimalen Bedingungen gelagert und natürlich müssen solche Angaben auch unter den ungünstigsten der erlaubten Bedingungen noch eingehalten werden. Unter optimalen Bedingungen dürften die Platten auch eine weitaus längere Zeit ohne Probleme überstehen.
 
Top