News Festplattenpreise nähern sich nur langsam dem Niveau vor der Flut

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.480
#1

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.755
#2
Das ist vollkommen unerheblich, mittlerweile sind SSDs so günstig, dass niemand mehr eine Festplatte in seinen Rechner einbauen will. Man siehe sich nur die Samsung 830er oder die M4 an. Wer holt sich denn noch eine HDD?
 

BigBoys90

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.721
#3
Soviel mir bekannt ist, soll dieser Preiskampf den es einmal gab nicht wieder geben.

Das kann ich auch in einer gewissen weiße nachvollziehen da es 2 Große Hersteller nicht mehr gibt.
 

Moebertio

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
105
#4
Das ist vollkommen unerheblich, mittlerweile sind SSDs so günstig, dass niemand mehr eine Festplatte in seinen Rechner einbauen will. Man siehe sich nur die Samsung 830er oder die M4 an. Wer holt sich denn noch eine HDD?
Ne ist klar, is ja auch ganz wichtig, dass meine ganze Musik und alle Filme auf ner SSD liegen. Das ist mir die paar 100 Euro schon Wert...
 

nex0rz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.832
#7
Is ja klar, den Vorwand will man erstmal weiter ausnutzen. :)
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.607
#8
@new-user: NAS? externe Platte? Backup-Laufwerk zum in den Schrank legen? Alles keine Situationen wo ich unbedingt ne schnelle, aber verhältnismäßig kleine SSD verbauen würde. Wenn der pro GB-Preis bei SSD und HDD mal identisch ist, DANN haben es HDDs schwerer. Aber bis dahin ist es noch...

@topic: aus finanzieller Sicht verständlich, die Hersteller haben keinen Preiskampf mehr und haben gleichzeitig noch gesehen, dass sie die Platten auch zu den hohen Preisen verkauft kriegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
187
#10
Das ist vollkommen unerheblich, mittlerweile sind SSDs so günstig, dass niemand mehr eine Festplatte in seinen Rechner einbauen will. Man siehe sich nur die Samsung 830er oder die M4 an. Wer holt sich denn noch eine HDD?
äh ja... :rolleyes:


@ Thema:

Macht gewissermaßen auch den Eindruck, dass es den Herstellern nicht ganz unrecht war und man die "freie" Preisgestaltung nach der Katastrophe wunderbar zur Refinanzierung der Schadensbehebung und Bilanzpolierung genutzt hat.
 

dflt

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.356
#12
Lese ich das richtig? Die Preise erholen sich im Endkundensegment so langsam? Das heißt wohl dass Seagate & WD die Platten schon längst normal raushauen und sich nur Zwischenhändler + Händler eine goldene Nase verdienen, oder wie ist das zu verstehen?
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.187
#13
Würde jetzt wirklich nur ins Gewicht fallen wenn man unbedingt auf Teufel komm raus eine Festplatte brauchen würde weil die eigene "abgeraucht" ist oder man sich ein neues System baut. Ich brauche zumindest theoretisch alle 5 Jahre mal ne neue Platte musste aber vor ca. 5 Monaten eine Samsung ersetzen die das zeitliche gesegnet hatte und mich hat der Preis der 2TB Seagete DM002 nicht wirklich umgebracht. Zugegeben die Preise sind tatwahrhaftig exploiert nach dem Desaster da unten, aber wirklich gekratzt hat es mich nicht. Wichtiger sind stabile Schnitzelpreise ;)
 

Major Stoppel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
266
#14
Können sich da nicht die Kartellbehörden einschalten?

Anhand der ausgelieferten Stückzahlen kann man ja nachweisen/sehen, dass das Produktionsniveau ähnlich/gleich vor der Flutkatastrophe war - nur die Preise aufgrund des fehlenden Wettbewerbs immernoch hoch sind (wo sie auch bleiben werden?!).

Nur mal so ne idee =)
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
#15
Ich nutze inzwischen SSD und Cloud, ich überlege mir ein NAS zuzulegen. Da können die aber ihren Schrott mit 2 Jahren Garantie behalten nachdem sie die Garantie verkürzt und dann wieder halbherzig verlängert haben und das noch bei Abzockpreisen.
Ich kaufe nur noch Platten mit mindestens 3 oder 5 Jahren Garantie. Ich hatte noch vor der Flut zugeschlagen und 2TB für 60 Euro bekommen. Für mein NAS hätte ich gern 2x4TB, da wären jeweils 150 Euro angemessen, kosten aber jeweils fast 400 Euro, dann muss das eben noch warten.
Ich lösche auch inzwischen wieder mehr, sollen sie doch die Kunden abzocken, ich sitze am längeren Hebel, ich habe das Geld und kann warten.
500GB SSD Crucial M4 gibts schon für 299 Euro, das hat früher ne normale Platte gekostet.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.307
#16
Oh bald ist schon wieder ein Jahr rum ;)
kurz vor den Preisanstieg hatte ich anfang Oktober 2011 meine Seagate Barracuda 5900.3 mit 2000 GB für etwa 67 Euro bekommen bin immernoch sehr zufrieden mit der !

frankkl
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.804
#17
Ja, als Datengrab. Aber sicher nicht als primäre Platte.
kommt drauf an, was man so als primär ansieht^^
Wenn man primär als die Platte mit den häufigsten Zugriffen ansieht, liegt meine HDD auf jeden Fall vorne.

Auf meiner SSD ist eben nur mein System und Programme wir Chrome, Teamspeak, Adobe Kram ect. drauf.

Aber da ich den PC hauptsächlich zum spielen, Musik hören und Filme sehen nutze, sind diese drei Dinge für mich das primäre, und dieses Terabyte kommt nicht auf eine SSD^^
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.552
#18
Ich bin ja auf das nächste Argument gespannt warum die Preise wieder hoch müssen :-). Kann nicht mehr lange dauern, vllt. ist dann ein Baum im Urwald umgefallen oder ein Zug hat ne Verspätung.

Aber noch komme ich um HDDs nicht herum, denn ich sehe nicht ein 2TB als SSDs zu kaufen, hab ja keinen Geldbaum am Fenster.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.322
#19
Für gut 60 Euro sind 1-Terabyte-Festplatten derzeit verfügbar, wohingegen es damals gerade einmal rund 40 Euro waren.
39,99e für eine externe 1TB HDD bezahlt und das in einen shop vorort, könnte mich immer noch in denn arsch beißen das ich nur zwei genommen hatte XD aber im nachhinein ist man immer schlauer

da Anzahl der Hersteller bei HDDs immer kleiner geworden ist bezweifle ich mal das die Preise fühere Regionen erreichen

SSD sind keine wirkliche Option für Backup
 
R

Rob83

Gast
#20
Hm man bekommt ja 256GB für 150€ als SSD.
Noch 1-2 Jahre dann fliegt meine HDD endgültig aus dem PC.

Das Teil ist wahre Steinzeit. Immer hängt der PC wenn das Vieh aus dem Schlaf aufwacht oder dröhnt permanent durch. Und die HDD Preise werden stürzen wenn alle auf SSDs umsteigen.

Die Meisten brauchen halt keine 2-3 TB, 500-1000GB langen völlig.
 
Top