News Fire in the Hole!: Wiederverwendbare LED-Flash­bang mit 8.000 Lumen

Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.790
@Rappei : ich würd ja eher vermuten dass die Akku-Ladung eh nur für ein mal reicht...
8000lm Lichtstrom, LEDs schaffen über den Daumen 100lm/W Es sind also 80W über maximal 30s. Das sind 2.400Ws Energie. Eine klassische, belastbare 18650 LionRundzelle kann man mit 10Wh bzw. 36.000Ws annehmen. Das reicht also ~15mal.
Und der Schall Erzeuger, dazu lässt sich wenig sagen. 100db ohne eine Angabe zur Richtwirkung und Entfernung von Messung zur Quelle kann man da nicht gescheit auf die Leistung zurückrechnen. Tendenziell reichen für 100db in 1m Entfernung aber bereits deutlich unter 10W. Das macht das Kraut also auch nicht fett.

Alles unter der Annahme, dass der Hersteller halbwegs effiziente Elektronik verbaut. Zudem wäre es bei dem Preis eigentlich arg dreist, wenn da wirklich nur eine 18650 Zelle verbaut wäre.
Ergänzung ()

Das Gerät hier hat eine Leistung von 8000 lm, was bei 360° Ausleuchtung ca. 0,6 Mcd (Megacandela) bedeutet, sowie 100 dB.
Eine normale Blendgranate hat ca. 7 Mcd und 170 dB, also mehr als 10x stärker.
Beim Lichtstrom vielleicht Faktor 10, beim Schalldruck bedeuten 70db Unterschied Faktor 10.000.000 bei der Energie. Der Unterschied ist aber auch, dass bei 170db ernsthaft Schäden am Gehör entstehen, dass Trommelfell reißen kann und eine deutliche Schmerzwirkung eintritt. Die Wirkung von Blendgranaten in Filmen und Spielen sieht meist doch wesentlich weniger ernst aus als sie wirklich ist.
 

Tobi47

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.924
Ganz ehrlich, lieber hab ich ne Kugel in Arm oder Fuß, anstatt den Rest meines Lebens mit nem Fleck im Sichtfeld zu leben oder wie bei den Schallgeräten mit nem geplatzten Trommelfell mit Taubheit leben zu müssen.
An einem Schuss im Arm kannst du auch sterben. Und ich würde gewiss nicht darauf vertrauen dass jeder Polizist so gezielt in die einzelnen Gliedmaßen schießen kann.

Ein Knalltrauma ist auch anderes zu bewerten. Ich hatte bereits zwei geplatzte Trommelfelle, was sehr schmerzhaft instand zu setzen war, aber höre immer noch mit 120%.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.387

DrillSgtErnst

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
302
Danke Computerbase für diese sinnvolle und zielgruppengerechte Produktvorstellung ...
Och ich fands mal interessant
Du offenbar auch, sonst hättest du ja nciht den Artikel gelesen um einen Kommentar zu schreiben?!

Man darf ja auch links und rechts am Wegesrand mal ein wenig informiert sein.


Mich freut es gerade vor dem Hintergrund Umweltbesusstsein, dass daran gearbeitet wird. Und wenn es am Ende nur für Trainings und ggf. nicht ausgebildete Spezialeinheiten genutzt wird, dann hat die Technik da doch einen Zweck erfüllt.
 

[wege]mini

Commodore
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4.392
Hehe.

Vorhanden sind die Teile ja nun schon eine Weile. Da hat wohl jemand bei einer großen Ausschreibung keinen Zuschlag bekommen und möchte jetzt Druck über die Öffentlichkeit aufbauen, um die Anschaffung durch politische Entwicklungen noch ermöglichen zu können.

Prinzipiell bin ich ja bei "Waffen" eher dagegen, Menschen Zivilisten zu sagen, was man alles bauen kann.

Naja, wird wohl bald die "zivile" China-Version davon für stinknormale Sicherheitsdienste geben.

Die Dinger sind echt "fies".

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.043
Bei der Erwähnung der Raumfahrt muste ich an Ofenbauer denken, den diese bauen mit Calziumsilikatsteinen die Isolierung für ihre Öfen.

Desweiteren lässt sich das Licht ja relativ einfach blockieren, beim Lärm wird das schon schwieriger ...
Also Augen / Ohren zu und durch da :freak: .
Hey wenigstens braucht man kein Sprengstoffschein und somit ist der Besitz auch nicht so dramatisch...
mal abgesehn vom Zweck der Granate usw...
 
Zuletzt bearbeitet:

Vindoriel

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.607
Das mit dem Vorwand "kann nicht lauter wegen Körperverletzung" stimmt schonmal nicht, denn für 130 dB braucht es wesentlich größere Lautsprecher als dieses kleine Ding da drin. Und (bei gleichem Wirkungsgrad des Lautsprechers) die 1000fache Leistung im Gegensatz zu den 100 dB...

Mal zum Vergleich ein Megaphon mit 115 dB:
Code:
https://www.thomann.de/de/monacor_megaphon_tm_25.htm
Und ein Lautsprecher, der die 130 dB (auf 1 m Entfernung) schafft:
Code:
https://www.thomann.de/de/hk_audio_premium_pr_o_12_d.htm
Also erstmal ganz seelenruhig zum Geiselnehmer (oder was auch immer) gehen, PA-Anlage aufbauen und dann die "Blendgranate" reinwerfen. :evillol:
(Oder ihn mit Kelly Family, Helene Fischer und Daniel Küblböck Wendler quälen, bis er aufgibt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benji21

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
813
8000 Lumen hört sich zwar wenig an, das Spektrum wird aber wohl ziemlich gut auf das Auge angepasst sein. Sprich: hier wird man auf Plm (Effektivlumen) geachtet haben. Wer Spaß an der Freude hat kann sich ja ne Maglite mit 5000 Lumen besorgen und sich von Frau/Kind/wasauchimmer damit aus ein bis drei Metern ins Auge leuchten lassen. Am besten gleichzeitig noch die bei 100 Dezibel gemutete Stereoanlage mit Frequenzen von 0,5-42 Hz voll mit plötzlichen Übergängen und Störungen wieder auf Vollgas drehen.

Nein, macht das besser nicht! :D

Das Teil wird seinen Zweck schon erfüllen, sonst wäre es schlicht nicht auf dem Markt. Es reicht das Ziel ein paar Sekunden zu desorientieren um es festnehmen zu können. Nichts anderes ist es bei der klassischen Blendgranate.
 

Nightspider

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
859
Und 8000 Lumen ... gut ich kann es nicht einschätzen, aber wenn ich an Monitore mit über 1200 Lumen denke ... und wenn man dann dieses Lämpchen hier am Tag und nicht gerade in einem abgedunkelten Raum einsetzt ...
Bei Monitoren wird die Helligkeit nicht in Lumen angegeben sondern in Candela/m² oder Nits.

Candela != Nits != Lumen != Lux

Das ist nicht dasselbe

Nits ist die Leuchtdichte, berechnet aus Cd/m².

Lumen ist der Lichtstrom.

Lux ist die Beleuchtungsstärke.
 

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.572
Naja, wird wohl bald die "zivile" China-Version davon für stinknormale Sicherheitsdienste geben.
Schätze der stinknormale Sicherheitsdienst wird die nicht beschaffen (können), da wird es vermutlich am Ende doch irgendwelche behördlichen Bestimmungen geben (von denen vermutlich kaum jemand ausserhalb der notwendigen Institutionen erfährt). Ich kenne mich in der Sicherheitsbrance jetzt nicht aus, aber was die mit einer FB anfangen sollten? Deren Aufgabe ist ja der Schutz und das Ding is ja eher für den offensiven Einsatz.
 

Joker (AC)

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
486
Ein teures Hi Tech Spielzeug, was man als Privatmensch nicht kaufen kann? Analogie zu 3080/3090 ;)

Mal überlegen. Das Teil ist ein offensiv "Werkzeug" .....also wird einem entgegen geworfen, wenn eine Eskalation aufgelöst (herausgetrieben, auseinandergetrieben) werden soll, wenn eine richtige Blendgranate nicht geworfen werden kann, wegen Feuergefahr oder Sprinkleranlage.
Was ist das für ein Aufschneider Quatsch? Werbeslogan der Firma?
Die Polizei (in der Annahme der zukünftige Kunde?) interessiert sich nicht so richtig für Sprinkleranlagen, wenn Gefahr in Verzug ist....und werfen idR auch keine Granaten, wenn mal wieder in Wohnung Randale ist, von wegen Brandgefahr.
Auch würde ich mir das 2x überlegen, was zu werfen, was wieder zurückgeworfen werden kann (Problem bei Gas)
Was bleibt: Übungsspielzeug
Und da ist das Land nicht ganz so spendabel (Ausrüstung)
Fragt mal einen Polizisten den ihr gut kennt....defekte Kleinausrüstung und was privat aus Verzweiflung angeschafft wird.
Auch bin ich mal gespannt, ob es in Zukunft hier PTB Elektro Schocker (also in D erlaubte) mit USB Buchse hier vorgestellt werden. Wird es demnächst einen eigenen Offensiv /Defensiv Bereich geben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.572
Die Polizei (in der Annahme der zukünftige Kunde?) interessiert sich nicht so richtig für Sprenkleranlagen, wenn Gefahr in Verzug ist...
Die werden sich wohl wegen des Begleitschadens (der mit Sicherheits immer so gering wie möglich gehalten werden muss) durchaus Gedanken wegen einer Sprinkleranlage machen. Und anstatt Wasser könnte da vielleicht ja auch eine Löschanlage auf CO oder N2 Basis sein, die sind auch nicht ungefährlich. Und wenn der Polizist eine FB wirft und aufgrund der (im Sinne des Wortes) brandgefährlichen Umgebung ihm die Umgebung um die Ohren fliegt dann ist diese Entwicklung genau das richtige. Das war/ist ja ein Gedanke bei dem Entwurf gewesen.

Was bringt dem SEK der Einsatz eines Knallkörpers (so wird das da glaube ich genannt) um eine Situation zu schaffen die sie kontrollieren können....wenn sich das Einsatzteam dabei selbst abfackelt?
 

killerkappi

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.180
Denke mal ein grosser vorteil dürfte das tiefere verletzungsrisiko sein. eine normale Blendgranate explodiert mit 170db und erzeugt eine druckwelle wovon schon versonen lungenverletzungen davon getragen haben. Das wäre dann aber halt gleich auch wieder die Schwäche der led version. Sie ist viel weniger hell und auch leiser was die verwirrung senkt und auch die wahrscheinlichkeit des erfolgs senkt. Ebenfalls meinte ich das die blendgranaten die wir in der armee hten ca 200g waren und damit ein gute stück leichter waren als die led variante
 

Sinnfrei

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
728
Dafür könnte das Ding hier mehrfach blitzen, und den Ton länger erzeugen. Das könnte schon effektiv sein.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.910

Computerfuchs

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
670
Coole Idee. Ich finds auch gut, dass hier auf CB darüber berichtet wird. Klar, die Besucher hier sind in der Regel wohl eher nicht unbedingt die Zielgruppe, die das später nutzen werden. Nichtsdestotrotz, ist es schon sehr faszinierend, was technisch heutzutage möglich ist. Wenn ich mir vorstelle, irgendwo im Gespräch mit Freunden wären wir zufällig irgendwie auf das Thema gekommen und es hätte jemand beiläufig als typische "Schnapsidee" eingebracht, dass man Blendgranaten doch eigentlich auch durch LED ersetzen könnte: Ich hätte geantwortet, dass das vermutlich nicht sinnvoll wäre, weil das ja extrem hell sein muss und LEDs das nicht so gut schaffen. Jetzt zu sehen, dass ich mit dieser naiven Vermutung augenscheinlich falsch liege und Leistungsfähigkeit von LEDs inzwischen tatsächlich so weit ist, dass ernsthaft solche Anwendungen praktisch umgesetzt werden, ist schon faszinierend.
 

cheff-rocker

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
948
Ich frage mich, warum man sich darüber überhaupt Sorgen macht.
Laut einer Analyse des Lehrstuhls der Kriminologie der Universität Bonn, werden über 97 % der Anklagen gegen Polizeieinsatzkräfte ohnehin unbearbeitet von der Staatsanwaltschaft abgelehnt.
Auf den angerichteten Schäden bleiben sie also ohnehin nicht sitzen.
Denke nicht das es ausgedacht ist! Must halt selber mal die schönewetter Brille absetzten.
https://www.jetzt.de/politik/polizeigewalt-studie-an-der-universitaet-bochum
 

Hayda Ministral

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
6.093
Ich bevorzuge das Original, das hilft gegen Filterblasen.

Im Original finde ich keinen Hinweis auf unbearbeitete Ablehnung und auch keine 97%.
Mythos zerstört.
 
Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.
Top