Frage zu Fractal Design Define R4 PCGH Ed.

Kohlhaas

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
625
Hi,

hab das zuerst beim Fractal-Forum gepostet. Fractal kann mir aber nicht weiterhelfen. Deswegen hier nochmals

Hab seit Jahren den PC, Monitore, Studiomonitor, Tischlampe und Scanner an einen Conrad Power Manager angeschlossen.
Nach dem Runterfahren wurden diese Geräte über den Hauptschalter ausgeschaltet (jedes Gerät hat noch am Manager einen extra Ein/Ausschalter die aber immer eingeschaltet bleiben) .
Bisher war es so dass nach dem Runterfahren ein "Knax" (wahrscheinlich Netzteil) zu hören war und danach das Licht (blau) beim Einschalter des Gehäuses erloschen ist.
Und das tut es jetzt nicht mehr. Das blaue Licht leuchtet jetzt immer. Beim Manager ist der Hauptschalter und der PC-Schalter abgedreht.
Wenn ich den Einschalter am Gehäuse betätige passiert nichts.
Wo kommt der Strom her?
Auch ein angeschlossener USB-Bluetoothadapter leuchtet weiter (blau).
 

PatrickS3

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
619
Wie schon im anderen Thread:
Ich würde als erstes mal den PC direkt an einer Steckdose anschließen und schauen ob es dann auch noch so ist. Nicht, dass der Conrad Manager nen Schuss hat.
 

Kohlhaas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
625
Wenn ich das Netzteil ausschalte bzw. den Stecker rausziehe leuchtet das Licht weiter.
 

PatrickS3

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
619
Interessant. Da bin ich dann aber auch überfragt.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.144
Wenn dein Rechner ohne Strom noch leuchtet, gehe zu den Medien und/oder in die Forschung...
 

zeroice

Ensign
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
243
Trenn den PC mal komplett vom Strom, also Netzkabel aus Netzteil ziehen.
Leuchtet die LED nach 30 s immer noch?
Wenn ja entferne nach und nach auch alle anderen angeschlossenen Kabel, also Lautsprecher, USB-Geräte, Monitor und beobachte jedesmal das Verhalten der LED.
 

TbG@Runkel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
89
Die Frage die sich mir stellt, wie lange leuchtet es weiter? Restspannung wäre eine Erklärung, sollte allerdings nach ein paar Sekunden aus gehen. Wenn nicht hast du wohl ein perpetuum mobile Netzteil im Rechner:-)
 

FranzvonAssisi

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
5.863
Ich würde vermuten, dass das Mainboard irgendwo defekt ist.

Die Kondensatoren in Netzteil und Mainboard sollten ausreichen um die LED echt lange leuchten zu lassen.

Dein Mainboard kappt halt einfach die Stromverbindung nicht mehr direkt und deshalb bleibt das Licht an.

Lg
 

Kohlhaas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
625
Axxid: Super Idee, der Gottschalk macht ja wieder eine neue Wetten Dass Show.
Hab jetzt das Modem ausgeschaltet, das hängt nicht am Conrad. Brachte auch nichts.
Wenn ich um 18 Uhr abdrehe leuchtet es um 5 Uhr immer noch.
Werde dann einmal ein Kabel nach dem anderen abhängen. Geht aber erst nachmittags
 

MS Patrick

Markensturm.com Support
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
467
Ich misch mich nochmal ein. :)

Streich mal ganz leicht über den oberen Gehäusedeckel mit der flachen Hand.

Fühl sich das Seidig/Samtig an? So als ob das Metall Flauschig wäre. (anders kann ich es schlecht beschreiben)
 

Kohlhaas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
625
Weiß nicht was du mit oberen Gehäusedeckel meinst aber im eingeschalteten und ausgestalteten Zustand greift sich das beim "Drüberstreicheln" über Oberseite, Deckel und seitlich gleich an.
 

MS Patrick

Markensturm.com Support
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
467
Ich meinte einfach eine Blechseite.

Du kannst aber auch mit einem Multimeter zwischen einem Heizkörper und dem Gehäuse messen ob dort Spannung anliegt.
Bitte nicht ungeprüft an die Heizung und das Gehäuse gleichzeitig fassen.
 

Kohlhaas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
625
Fehler gefunden
Ein USB-Kabel welches an einer PCI-USB-Karte angeschlossen war. Rausgezogen und wieder angesteckt und das Licht war weg. Und es funktioniert.
Leider kann ich derzeit nicht das USB-Kabel zuordnen weil bei mir alles verbaut ist. Heißt ich benötige eine zweite Person (eine liegt unter dem Schreibtisch einer sucht dann das Ende, hab nämlich 3 PC`s hinter/unter dem Schreibtisch verkabelt) und die habe ich erst morgen nachmittags bei mir.
Melde mich morgen dann und danke euch für die Hilfe.

PS: Hab mich schon irgendwie eingestellt gehabt (mit Freude) aufzurüsten (CPU, MB, RAM), Rest würde ja noch passen. Wieder nichts
 

Kohlhaas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
625
Es war das USB-Kabel zwischen PC und Satreceiver Panasonic DMR-HST130.
Keine Ahnung warum das passiert ist. Diese Konfiguration besteht schon seit ca. 3 Jahre.
 
Top