Galaxy S2 als "Image Tank"?

Tobias123

Lt. Commander
Registriert
Aug. 2004
Beiträge
1.201
Hallo zusammen,

mal eine Frage: Könnte man ein Galaxy S2 im Urlaub als Datensicherung für SDHC-Karten (Fotos) verwenden, oder gibt es da Probleme?

Die Idee: Einfach einen Kartenleser kaufen und die Dateien via OTG von dem Kartenleser auf die interne miniSDHC Speicherkarte kopieren.

1. Funktonniert das?
2. Wie hoch ist die Performance?
3. Hält der Akku ein paar GB durch?

Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte...

Gruß
Tobias
 
1. Ja das funktioniert, denke ich zumindest^^
2. Das wird wohl vor Allem von der microSDHC limitiert (die schaffen oft nicht mehr als 2-3 mBps)
3. Ich denke, der Akku sollte schon etwa 1-2 Stunden vollbelastet aushalten, bei 5MBps *grübel* sollte das locker für einige GB reichen...

Der Akku wird aber dann sonst natürlich weniger lange halten ;)
 
Aber das Galaxy S2 kann ja nicht als USB Host Adapter fungieren, oder ?
 
Danke für die Infos!
Das höt sich doch schon mal gut an...

Falls jemand Praxiserfahrungen damit hat, würde ich mich über weitere Infos freuen...

Momentan habe ich einen Image-Tank für >300€ und bin sehr unzufrieden. Für den Preis gibt es ein Billig-Gehäuse, Plastikschalter die schnell abbrechen können, eine nicht funktionierende Akkuanzeige und keine Möglichkeit "inkrementell" zu kopieren (also nur die neuen Daten, nicht immer die komplette Karte).

Das gute Stück (NextoDI ND2730) werde ich wieder zurück schicken. Sofern ein Galaxy S2 die selbe Aufgabe (auch wenn etwas langsamer) übernehmen könnte, ziehe ich diese Alternative vor.
 
Zurück
Oben