Gaming PC für ~1000 Euro

caro919

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
21
#1
Moin :), da mein alter PC mir mittlerweile zu schlecht ist, würde ich mir gerne einen neuen kaufen. Ich fülle einfach mal den Bogen aus:

1. Preisspanne?
~1000 Euro

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- So lange wie es eben möglich ist :D
- 1. Aufrüstungsvorhaben: Wenn es irgendwann Not tut, wieso nicht? Aber erstmal nicht.

3. Verwendungszweck?
- Videobearbeitung und Schnitt
- (Fotobearbeitung)
- Gaming
- Game Recording
- (Streaming)

3.1. Spiele
- 1920 x 1080
- möglichst hoch, wenn es mal nur Mittel ist, ist es aber auch kein Weltuntergang :D
- Spielebeispiele: Hab ca 3 Jahre gar nicht gespielt, fange erst wieder an. Zuletzt Guild Wars 2, SimCity, Minecraft (shame on me), Skyrim, Oblivion, Sims 4, ... . Möchte in nächster Zeit aber einige grafikaufwendigere Titel wie GTA V spielen.

3.3. Bild-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
- Hobby
- 1. Photoshop
- 2. Premiere Pro, Camtasia, Cinema 4d

4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Joar, ist vorhanden. Wird aber demnächst verkauft. Und Komponenten übernehmen ist bei dem alten Ding eh nicht möglich :D
Mainboard: ASUS M5A97 R2.0
RAM: 8GB
CPU: AMD FX-6100
Kühler: Standard Boxed Kühler
GPU: Nvidia GeForce GTX 650 Palit
Netzteil: LC Power LC6600
Festplatte: 1TB HDD (Seagate Barracuda)
Gehäuse: Basic, schwarz
Betriebssystem: Windows 10 Home

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
Der PC sollte für die nächsten 2-3 Jahre sowohl für Gaming als auch fürs Schneiden geeignet sein.

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
Werde den PC wahrscheinlich bei dubaro.de bestellen. Theoretisch wäre es mir wohl möglich den PC selbst zusammenzuschrauben, allerdings möchte ich lieber auf Nummer sicher gehen.

Meine momentane Überlegung nach Recherce auf diversen YouTube Kanälen sieht wie folgt aus:
Mainboard: MSI B350M Pro-VDH
RAM: 16GB DDR4 (2x8GB) G.Skill AEGIS DDR4 3000MHz
CPU: AMD Ryzen 5 1600
Kühler: Standard Boxed Kühler
GPU: 6GB Palit GTX 1060 StormX
Netzteil: 400W Bequiet Pure Power 10
Festplatte: SSD 500GB Crucial MX500
(Festplatte: HDD 1000GB)
Gehäuse: Bequiet Pure Base 600
Betriebssystem: Windows 10 Professionell (installiere ich selbst per USB-Stick)
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.405
#2
Nimm den Ryzen 5 2600. Der ist deutlich flotter als der alte 1600.

1 Intenso M.2 SSD SATA III Top 512GB, M.2 (3832450)
1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Gigabyte GeForce GTX 1060 D5 6G [Rev. 2.0], 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DP (GV-N1060D5-6GD)
1 MSI B350M Pro-VDH (7A38-003R)
1 be quiet! Pure Base 600 schwarz, Glasfenster (BGW21)
1 be quiet! Pure Power 10 400W ATX 2.4 (BN272)

~907€
Ich vermute du möchtest deine 1TB HDD weiter nutzen? Ansonsten dazuwählen. Ich würde den Selbstbau vorziehen. Aber Mindfactory bietet das auch an. Kostet allerdings ;) Auf alle Fälle würde ich den Updateservice für das Mainboard (14€?) dazu buchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.978
#3

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.405
#4
Wenn es das Budget hergibt, ist der Ryzen 7 2700x eine gute Option. Kostet allerdings auch 127€ mehr. ;)
 

caro919

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
21
#5
Erstmal danke für eure schnellen Antworten :) . Ich denke der Ryzen 5 2600 wird schon reichen. Ich bin da jetzt auch nicht so anspruchsvoll. Der Ryzen 7 2700 ist leider nicht drin.

@bensel32 Die von Gigabyte gibt es bei dubaro leider nicht.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.775
#6
Ob der Ryzen 1600(x) oder der Ryzen 2600 die bessere Wahl ist, hängt hauptsächlich vom Budget ab.
Das der Ryzen 2600 schneller als sein vorgänger ist, sollte jedem klar sein, allerdings ist er auch deutlich teurer und daher in der Preis/Leistung trotzdem schlechter.
PL CPU.png

Die angegebene Leistung in Anwendungen ist ein Durchschnittswert, Programme die eine hohe Singlecore-Leistung benötigen, laufen auf dem i5 deutlich besser, bei Programmen, die gut mit sehr vielen Threads skalieren, legen die Ryzen Prozessoren (insbesondere der 1700) deutlich zu.

Hier noch mal die Leistung bei synthetischer Last um die Vorteile bei Einzel- und Mehrkern- Last zu verdeutlichen:
PLT CPU.png
 
Zuletzt bearbeitet:

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.405
#7
Deswegen habe ich Mindfactory erwähnt. Oder gibt es einen bestimmten Grund, warum es Dubaro sein muss? ;)
Ergänzung ()


Irgendwie ist die Ergänzung wieder verschwunden:confused:
Ergänzung ()

Edit: Habe gerade nochmal bei Dubaro die Konfiguration mit R5 2600 und deinen Änderungen eingegeben. Da wärst du ja bei 1100€. Bei Mindfactory wärst du ca. 100€ billiger inkl. Zusammenbau und Funktionstest(99,90€)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top