Gaming PC für 400 - 450€

-ENGINE-

Lt. Commander
Registriert
Dez. 2009
Beiträge
1.071
Hallo, mein Kollege möchte gern neuen Pc. Er kann 400 bis 450 Euro ausgeben. Und hier die Zusammenstellung aus CB.

Phenom II X4 955 Boxed (C3) 90€
Gigabyte GA-870A-USB3 Rev. 3.1 63€
TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U 30€
GTX 560 147€
Cooler Master GX 450W 38€
Western Digital Caviar Blue 500GB 30€
Sharkoon Rebel9 Pro Economy 38€

Gesamt: 436€

Was halter Ihr davon? Könnte man damit auch Bf3 noch zocken? Laufwerk und eine 120 GB Sata Platte ist vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Zwirbelkatz: Meinst du wirklich das ein Dual Core bei Quadcore ausgelegten Spielen die bessere Wahl ist? Das Gesamtrating ist ja nicht so aussagekräftig.
 
Der i3 kann halt HT und ist bei einigen Spielen sogar schneller als der 955er.
Den 955 kannste mit ner guten Luftkühlung aber bis 4GHz übertakten.
Ich pers. habe auch den AMD bevorzugt, 4 echte Kerne sind mir einfach lieber.
 
DerBaya schrieb:
Der i3 kann halt HT und ist bei einigen Spielen sogar schneller als der 955er.
Den 955 kannste mit ner guten Luftkühlung aber bis 4GHz übertakten.
Ich pers. habe auch den AMD bevorzugt, 4 echte Kerne sind mir einfach lieber.

Find ich auch. Graka + CPU ocen dann passt es. :)
 
Naja Quadcore ausgelegte Spiele gibts ja nun auch nicht grad viele.. Zumindest welche, die 4 Kerne auch wirklich effektiv nutzen. Und wenn dann limitiert eher die Graka als die CPU (siehe bsw. BF3)

Vorallem find ich es krass wieviel so ein AMD im Vergleich zu dem i3 aus der Leitung zieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
wenn man für ein "gaming" pc "nur" 450 Euro ausgeben will, sollte man sich lieber eine Konsole kaufen.

Mal ehrlich. Wenn er sich ein Gaming-PC zusammen baut, dannsollte er noch etwas weiter sparen.
für 800 Euro bekommt man mehr, und er wird auch länger glücklich sein. ICh weiß es ist viel Geld.

Aber im Gegensatz zu vor 7 Jahren, wo nur die Grafikkarte 500 Euro gekostet hat (z.b. ATI X800XT) kann man sich heute einiges für 800 kaufen was einige Jahre hält.

Und wenn du meinen Rat nicht annehmen willst, dann sag ihm er sollte sich wenigstens eine GTX 570, oder eine ATI 6950 kaufen.

Für BF3 reicht das System für 450 Euro laut DICE Aussagen nur für niedrige bis mittlere Details bei einer Auflösung von 720P (HD READY) also das was auf den Konsolen sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bullet Tooth schrieb:
@Zwirbelkatz: Meinst du wirklich das ein Dual Core bei Quadcore ausgelegten Spielen die bessere Wahl ist?
Dieses Rating vllt. eher:
http://www.pcgameshardware.de/aid,8...i-Kernen-und-SMT-auf-dem-Pruefstand/CPU/Test/

Es ist über das Thema nun schon sehr häufig diskutiert worden. Ich enthalte mich daher einer persönlichen Stellungnahme.

wenn man für ein "gaming" pc "nur" 450 Euro ausgeben will, sollte man sich lieber eine Konsole kaufen.
Nö. Ein i3 2100 oder Phenom II 955 mit einer Grafikkarte um die 150€ stellt jede aktuelle erhältliche Konsole in Sachen Bildqualität in den Schatten.

Aber im Gegensatz zu vor 7 Jahren, wo nur die Grafikkarte 500 Euro gekostet hat (z.b. ATI X800XT) kann man sich heute einiges für 800 kaufen was einige Jahre hält.
Leistung auf Vorrat kaufen rentiert sich nicht. 90% der Spiele, die für die bis 2013/2014 aktuelle Konsolengeneration kommen werden, werden mit dem aktuellen System gut bis sehr gut laufen. Was danach kommt, weiß jetzt niemand. Aktuelle Hardware wird dann schätzungsweise nicht mehr reichen. Egal, ob sie jetzt 500 oder 800€ gekostet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
evtl. noch nen cpu-kühler?
 
Wenn es in 2-3 Jahren notwendig sein sollte, wird ohnehin vermutlich niemand mehr ernsthaft auf einen jetzt aktuellen Bulli wechseln. Vermute ich einfach mal. Lassen wir uns überraschen, wie gut er wird und wie er performt auf den "alten" AM3+ Brettern.

Edit:
Hier stand bis eben noch was über den Bulli ...
 
Zurück
Oben