Gaming PC für c.a. 900€

alex13471

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3
Der PC soll zum High-End-Gaming dienen, soll aber auch in Zukunft noch gut mithalten können.
Das ganze sollte jedoch nicht zu teuer werden, da ich noch in der Ausbildung bin und kein so hohes Gehalt habe.

Will mir den Computer bei Hardwareversand.de bestellen und Ihn mir direkt dort zusammen bauen lassen.

Mein bisheriges Setup:


ASRock Z68 Pro3 Gen3, Sockel 1155, ATX:
http://www1.hardwareversand.de/artic...2888&agid=1601

Intel Core i5-2500K Box, LGA1155
http://www1.hardwareversand.de/artic...1224&agid=1617

Gainward GeForce GTX 570 Golden Sample, 1.25GB GDDR5
http://www1.hardwareversand.de/artic...52521&agid=707

8GB-Kit Corsair XMS3 DDR3-1333 CL9
http://www1.hardwareversand.de/artic...8052&agid=1192

be quiet! PURE POWER BQT L7-630W
http://www1.hardwareversand.de/artic...0967&agid=1629

WD Caviar Green 1TB Sata 6Gb/s
http://www1.hardwareversand.de/artic...9130&agid=1342

Super-Flower SF465T1-BK, ATX, ohne Netzteil
http://www1.hardwareversand.de/artic...18537&agid=631

LG GH22NS50/70/90 bare schwarz
http://www1.hardwareversand.de/artic...27402&agid=699

Im Bezug auf die Graka und den Prozessor, da der Computer ja hauptsächlich zum gaming herhalten soll, ist die Graka die Hauptrechenzentrale und der Prozessor nur die Zweite. Jetzt ist halt die entscheidung, ob ich für die Graka c.a. 100€ weniger ausgebe und mir einen i7 2xxx hole oder doch lieber den i5 mit ner 300€ Graka? Was meint ihr, läuft besser und lässt sich in der Zukunft leichter aufrüsten. Grafikkarten werden eher günstiger, Prozessoren auch?

Was haltet ihr vom CL9 RAM? Welcher CL-Typ läuft unter Intel am besten? Habe mal gehört, das bei AMD zum Beispiel CL7 besser läuft? Und bei Quad-Cores sollte man ja pro Kern einen Ramriegel haben. Aber ich würde später lieber einfacher aufrüsten wollen, soll ich mir eher jetzt direkt 12GB holen oder doch nur 2x4?

Meint ihr das 630Watt NT reicht für die oben genannten Komponenten? und wenn es später dann ein i7 und ne GTX590 wird, reicht das NT dann ja nicht mehr oder?

Das Mainboard, ist ja theoretisch die wichtigste Komponente am ganzen Computer, weil wenn das BUS-System zu langsam ist, können meine Komponenten garnicht ausgenutzt werden. Ich habe aber nicht viel Ahnung von Mainboards, also was haltet ihr von dem oben genanntem ASRock?

MfG
Alex
 

Prokiller

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.980
die links gehn nicht
 

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
Behalt den i5, der i7 bringt dir in Spielen nichts.
Wie siehts mit einem Kühler aus?
Bei HWV bekommst du beim Zusammenbau ja leider keine Kühler mit Backplates.
Ohne ordentlichen Kühler kannst du stärkeres OC allerdings vergessen, also solltest du dann lieber den i5 2400 nehmen.
NT ein neues aus der E9-Serie, 450 bis 500 Watt reichen.
 

manuelgtx580

Banned
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
988
eine gtx 570 und gtx 590 sind alt entweder du nimmst eine 7870 oder wartest auf kepler. ansonnsten den i5 2500k
 

Schnubb

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.214
Ein i 5 zum gamen reicht locker, das Hyperthreading des i 7 wird dabei fast nicht ausgenutzt.
Ich würde eher mehr Geld in die Graka stecken.
Das Netzteil ist viel zu groß für ne Single Karte, passt allerdings wieder halbwegs, wenn du später ne 590 nehmen willst, ist allerindgs von der Wattzahl her selbst dann noch zu groß
 

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.168
Und bei Quad-Cores sollte man ja pro Kern einen Ramriegel haben
wo hast du das denn gehört? ist totaler quatsch...
Welcher CL-Typ läuft unter Intel am besten?
alle laufen gleich gut.
oder doch lieber den i5 mit ner 300€ Graka?
ja.
soll ich mir eher jetzt direkt 12GB holen oder doch nur 2x4?
du meinst 16gb nicht 12? 8gb reichen vollkommen (sind eigentlich schon überdimensioniert für gaming). -> also 2x4gb nehmen.
Meint ihr das 630Watt NT reicht für die oben genannten Komponenten?
ja, ~500w würden auch locker reichen.
und wenn es später dann ein i7 und ne GTX590 wird, reicht das NT dann ja nicht mehr oder?
doch, der i7 braucht kaum mehr als der i5 und später wird es wohl eher kepler (gtx6xx) oder amd 79xx werden...
 

Ferdi_Binger

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
579
Wenn die Caviar Green die Systemplatte sein soll, würd ich die vielleicht wechseln. Ist als Datengrab sicher gut, aber soweit ich weiß eben nicht die schnellste HD (5.400 U/min.).
Wenn es noch ins Budget passt ne 64GB SSD rein. Crucial m4 oder Samsung 830er würd ich empfehlen.
 

ChaosCamper

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.351
Lieber eine "schnelle" Caviar Blue.

NT reichen 500W locker, eher Richtung 480W E8 von beQuiet gehen.
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.886
Als Gehäuse könntest du auch noch ein anderes nehmen, ich kenne dein ausgewähltes zwar nicht, aber ich vermute es wird schlechter sein, als diese (unter Punkt 2.4): https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/

Als Mainboard kann man noch ein günstigeres nehmen, wenn du z.B. die integrierte Grafik der CPU nicht brauchst eines mit P67 Chipsatz. Hier kannst du dann noch auswählen, ob z.B. USB 3.0 vorhanden sein muss oder nicht: http://geizhals.at/de/?cat=mbp4_1155&xf=317_P67+(B3)~544_ASUS~544_ASRock~544_Gigabyte~544_MSI~317_Z68&sort=p

Grafikkarte kann man gegen eine HD 6970 austauschen, wenn diese nicht übertaktet werden soll, ansonsten würde ich bei der GTX 570 bleiben.

Die Preise kannst du alle über www.gh.de aufrufen, denn dann sind die einzelnen Sachen noch etwas günstiger.

Such dir ein Netzteil mit etwa 500W aus: http://geizhals.at/deutschland/?cat=WL-117048&sort=p
 

JenZor

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.190
Änderungsvorschläge:

Intel Core i5 2500K, wenn du vorhast zu übertakten, was ist bei dir nicht ausschließe, ansonsten reicht auch der Intel Core i5 2400 und dazu ein H67 Chipsatz Board nach Wahl (Gigabyte, ASRock, ASUS sind gute Anbieter). Der Intel Core i7 2600K / 2700K bringt in Spielen kaum eine Mehrleistung und der Aufpreis lohnt nicht wirklich.

Beim Arbeitsspeicher (RAM) reichen 8GB dicke hin. Nimm das günstigste 8GB Kit, dass du finden kannst. Die Latenzen (CL7, CL9, ...) sowie der Ramtakt (1333,1600,2000,2166,etc) bringen nur messbare Unterschiede, aber keinenfalls spührbare. Abgesehen davon, dass Sandy Bridge CPUs max. 1333 MHz beim RAM benutzen. z.B. TeamGroup Elite 2x4GB DDR3 1333 CL9.

Derzeit würde ich zu einer AMD Lösung bei der GPU (GraKa) greifen. z.B. die PowerColor HD 6950, um im Bereich der GTX 570 zu bleiben. In nächster Zeit kommt Kepler (GeForce 6xx Serie) raus. Wenn du die Zeit hast, warte ab und schau, was nVidia zu bieten hat und ob sich die Preise noch etwas korrigieren, dann kannst du vlt kostengünstiger auf eine HD 7870 oder HD 7950 zugreifen oder dich für eine GTX 660Ti/670 entscheiden.

630W sind selbst für i7 und GTX 590 / HD 6990 sehr hoch gegriffen. Wenn du bei einer Single GPU bleibst, dann empfehle ich dir ein 480W be quiet Straight Power E9. Wenn du wirklich später umrüsten willst auf Dual GPU, dann wirst du mit einem 580W be quiet auch gut bedient sein.

Zu deinen Gehäuse kann ich wenig sagen, da die Links eben nicht gehen. CoolerMaster 690 II, Shinobi, Cooltek K2/K3, es gibt viele gute Gehäuse aus denen man was machen kann. Nimm dir eins was dir gefällt und das bietet, was du brauchst (USB 3.0?, dann aber n anderen MB, da kein interner USB 3.0 Anschluss vorhanden).

Die Festplatte sieht sehr gut aus. Wenn du noch eine alte hast, dann kannst du die ja erstmal verbauen und warten bis sich die Preise erholt haben. Ansonsten nimm die WD Caviar und werd glücklich. Alternative ist noch z.B. Samsung Spinpoint F3, als Datengrab.

Wenn es dein Budget erlaubt vlt eine 64GB SSD als Systemplatte. Samsung 830 oder Cruial m4 sind hier zu nennen.


Gruß

JenZor
 
Zuletzt bearbeitet:

ChaosCamper

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.351

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
Die sind sogar besser, den die Powercolor hat einen sehr schlechten Kühler.
Nimm am besten die Sapphire, die dürfte etwas leiser sein als die Gigabyte, bei der HD 7950 ist das auch so, wo jeweils der gleiche Kühler verwendet wurde.
 
Top