Gaming PC

Schlur

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
Hallo, liebe Community!

Ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Da mein Pc vor Kurzem abgeschmiert ist, hab ich mich in den letzten Tagen nach Komponenten für einen Neuen umgeschaut. Da das mein erster PC ist, den ich eigenständig zusammenstelle, würde ich gerne wissen, ob folgende Komponente zusammenpassen. (Will mir die Option zum OC offen lassen; mit meinem bisherigen PC konnte ich High-End Games wie BF3 oder ähnliches nicht zocken. Auch diese Option möchte ich mir offen halten)

Zu den Komponenten:

CPU: Intel Core i5-3570k 4x3,40 GhZCPU
Grafikkarte: Gigabyte Radeon HD 7850 OC 2GB GDDR5 Grafikkarte
Mainboard: Asus P8z77-v-lx2 Mainboard
Netzteil: LC Power LC6600GP silent green power 600w atx 2.3 (bin unsicher, ob ich mich hier nicht vergriffen habe) Netzteil
Arbeitsspeicher: Entweder: G.Skill 8gb kit ripjaws pc3 12800u ddr3 1600 cl9 2x4gb G.Skill
oder: Crucial 8gb kit pc3 12800 ddr3 1600 cl9 ballistix sport Crucial

(gibt's bei den 2 Rams wesentliche Unterschiede? Falls nicht würde ich den letzteren aufgrund des niedrigeren Preises bevorzugen)

Beim Gehäuse bin ich noch unentschlossen. Vielleicht könntet ihr mir da einen Tipp geben.

Alles in Allem komme ich bisher auf ca 530€. Mehr als 600 € wollte ich nicht ausgeben. Andere Komponenten wie etwa Festplatte und Laufwerk kann ich von meinem alten PC übernehmen.

Ich bedanke mich bereits im Voraus :)
 
Zuletzt bearbeitet:

gigges91

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
834
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Handson

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
77
Das Netzteil ist vollkommen überdimensioniert. Du brauchst bei dem System keine 600 Watt

Ein be quiet! Straight Power E9-CM 480W reicht vollkommen aus.
 

ThaLowPro

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
623
Lies mal die Testergebnisse von den LC Netzteilen. Sieht nicht gerade top aus. Habe mich damals selbst vergriffen (Auch LC-Power). Ist zwar nichts Schlimmes aber für das Geld bekommst du was Besseres. Ich empfehle bequiet!
Nimm außerdem die 2 4gb Riegel wegen Dual-Channel und beim Gehäuse: Wie solls denn aussehen?
 

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.900
Grafikkarte unterdimensioniert. Die langsamste Wahl wäre eine HD7870 oder eine GTX660.
RAM: Den günstigsten DDR3-1333Mhz (oder 1600) Cl9-9-9-24 max 1.5V und flache Heat Spreader. 8GB, am besten 2+4GB Module wegen Dual Channel. Willst du irgendwann auf 16GB aufrüsten, einfach noch so ein Kit rein.
Netzteil: be quiet! Straight Power E9. Gibts ab 400W. Das 480W Model hat sogar Kabelmanagement. 80Plus Gold, unhörbar, sauber verarbeitet, edel. Preis/Leistung super.
Gehäuse sollte mindestens 2x Front USB3.0 haben. Wie wäre es mit dem Bitfenix Shinobi?


MfG
 

dynastes

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.137
LC-Netzteile mögen günstig sein und inzwischen nicht mehr ganz so schlecht wie früher (siehe Test-Sektion von CBase), dennoch sind sie garantiert nicht die Produkte der Wahl, die 80PLUS-Goldmodelle schaffen beispielsweise die versprochene Effizienz nicht, etc. etc.

Wenn es sehr günstig sein soll oder muss, eignet sich etwa das Cougar-Modell A450, ansonsten würde ich mich bei Be Quiet umsehen, deren Straight Power E9-Reihe ist sehr effizient und leise. Ein E9 450W ist bereits unter 70 Euro zu haben.

Ein günstiges Gehäuse wäre beispielsweise das Xigmatek Midgard II:

http://geizhals.at/de/xigmatek_midgard_ii_ccc-am36bs-u01_a698904.html


Persönlich würde ich höher greifen und beispielsweise das Define R4 von Fractal Design um 100 Euro holen, wo es auch noch andere hochwertige Alternativen gibt, das könnte aber das Budget sprengen. Das Midgard 2 ist unter 70 Euro eine Empfehlung wert. Vielfach wird auch das Bitfenix Shinobi empfohlen:

http://geizhals.at/eu/bitfenix_shinobi_schwarz_mit_sichtfenster_bfc-snb-150-kkw1-rp_a821723.html

Dieses gibt es mit oder ohne Fenster. Die Kühlleistung könnte wegen der weitestgehend geschlossenen Front schlechter ausfallen, die gewählten Komponenten sind aber sehr effizient, weshalb du hier nichts zu befürchten hättest. Mich persönlich spricht die Mechanik zur Festplattenmontage nicht wirklich an, das ist aber Geschmackssache, viele Leute sind zufrieden mit dem Produkt.

Im Gegensatz zum Midgard finden sich auch Reviews auf Youtube. Zu empfehlen wäre das Video von Hardwarecanucks hierzu.
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616

Schlur

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
Vielen Dank erstmal für die hilfreichen Antworten.
Hab' mir nochmal ein paar Gedanken gemacht und etwas recherchiert und bin zu folgendem Ergebnis gekommen.

Mainboard:
Asus P8h77-v-le-h77-sockel (Mainboard)

CPU:
Intel Core i5-3470- 4x3,20GhZ (CPU)

RAM:
Crucial 8gb kit pc3 12800 ddr3 1600 cl9 ballistix sport (Ram)

Grafikkarte:
Gigabyte-geforce-gtx660-2gb-gddr5 (Grafikkarte)

Netzteil:
be quiet! straight Power-E9-480W (Netzteil)

Gehäuse:
Xigmatek Asgard iii (Gehäuse)

Wie ihr seht, verzichte aufgrund eines besseren Netzteils auf die übertaktbare CPU (und damit auf ein z77-board). Mit dieser Konstellation, würde ich auf ca. 589€ kommen. Da ich ein großer Asus-Fan bin, würde ich gerne dieses Mainboard nehmen, anstatt den Alternativen, die in dem Der ideale Gaming-PC-Thread vorgeschlagen wurden (bspw AsRock, oder Gigabyte). Müsste mit diesem Board aber auch passen, oder?
Zu dem Netzteil hätte ich noch die Frage, ob die 450 Watt Version bereits ausreichen würde, oder ob die 480 zwingend notwendig sind?!?
 
Top