Geforce GTX 260

Mav0

Lieutenant
Registriert
März 2009
Beiträge
786
Guten Morgen,

hatte mir alles durch den Kopf gehen lassen und mir dir Geforce GTX 260 gekauft :-) Danke nochmal für die Tips in der Kaufberatung! Daheim erstmal angst bekommen da die ja ziemlich viel strom braucht^^ hat aber alles geklappt und rennt wie verrückt! Hätte nur ein Paar fragen!

1. Was ist CUDA ? Habe mal gegoogelt und gelesen das es die Berechnung zwischen GPU und CPU beschleunigt! Aber wie Instaliere ich das? oder sollte man das lassen?

2. Phyx beschleunigung sollte ich die einschalten oder habe ich dann Geschwindigkeits einbusen?

3. Habe eine GeForce GTX 260 von PNY da war ein Kabel dabei mit dem ich nichts anfangen kann sieht fast wie von einem Lüfter aus! Weiss jemannd für was das ist?

Und danke für die Tips in der Kaufberatung habe mehr Leistung am PC und brauche keine Heizung mehr im Winter^^

Danke schonmal für die Hilfe
 
1. cuda brauchst du nicht zu installieren, diese fähigkeit besitzt die karte von selbst. um es zu nutzen, brauchst du programme, die selbst cuda nutzen oder eines seiner features. physx und open cl zählen zu diesen features.
2. die physxberechnung braucht natürlich auch rechenleistung, bringt aber auch mehr effekte. die gtx260 hat normal genug leistung, um diese zusätzlich zu rechnen.
 
3. Könnte das s/pdif kabel sein. das brauchst du nur, wenn du die karte via hdmi am monitor angeschlossen hast und den sound über das hdmi interface willst
 
vielen dank für die antworten das hört sich ja gut an^^ :-) aufjedenfall ist dir karte hammer!
 
Danke :-) Habe gestern schonmal COD MW2, WIC und Crysis gezockt bin sehr zufrieden :-) obwohl ich angst habe das der Prozessor bremst!!! Bin schon so en bissl am gucken nach en neuen Prozessor! Aber mein PC ist echt ne Heizung das ding hat einen innen Temp von ca 50-60 c was ja net gerade wenig ist!
Ergänzung ()

achso nochmal eine frage am rande ich hatte gelsesen das ich es so einstellen kann das mein onborad nvidia im windows modus läuft ( vorteil leiser weniger strom verbrauch) und in spielen die große graka wieder los legen darf! Stimmt das? wie kann ich das einstellen?
 
@Mav0

sag mal hast du nen gehäuselüfter drinnen? (würd mich mal intressieren bei den sys temparaturen)
 
ne habe einen der passt aber in das neue gehäuse leider nicht rein (und dazu war das ding lauter als mein staubsauger^^ ) wieso zu warm?
 
achso nochmal eine frage am rande ich hatte gelsesen das ich es so einstellen kann das mein onborad nvidia im windows modus läuft ( vorteil leiser weniger strom verbrauch) und in spielen die große graka wieder los legen darf! Stimmt das? wie kann ich das einstellen?
Sollte eigentlich nicht mit der 260 funktionieren. Abgesehen davon taktet die 260 beim Nichtstun runter.
 
doch, sollte eigentlich mit der GTX260 noch funktionieren - sie und die GTX280 sind die einzigen Karten die Hybrid Power noch unterstützen. Kann aber auch sein, das PNY den zuständigen Chip dafür entfernt hat. Aber was hast du für ein Mainboard. Hybrid Power geht ja nicht mit jedem Board. Sollte schon ein Nforce 750a oder 780a drauf sein - sollte da was anderes drauf sein, gehts es sowieso nicht. Aber deine Karte taktet sich unter Windows herunter. Die Stromersparniss sollte im Vergleich zum Onboard nicht so groß sein. Ich finde, es lohnt sich nicht wirklich vorallem, weil dieses Feature nicht mehr weiter entwickelt wird. Bei meiner alten 9800GX2 sah das noch anders aus - dort waren es 70Watt die ich sparen konnte - da lohnte sich das noch.
 
achso ok! kann sein das ich mich verlesen habe passiert ja manchmal^^ aber gibt es karten die das können? merkt man das die umswitchen?
 
habe doch eben geschrieben, dass GTX260 und GTX280 Hybrid Power unterstützen. Dazu kommen noch Karten der Geforce 9 Serie wie 9800GT, 9800GTX, 9800GTX+ und 9800GX2. Einige Board Partner neigen aber dazu ein anderes Board Layout als von NVIDIA vorgegeben zu verwenden. Dann kommt es vor, dass halt solche Sachen wie Hybrid Power nicht mehr unterstützt werden. Sollte deine GTX260 im Referenzdesign sein, unterstützt sie Hybrid Power. Aber wie ich auch schon schrieb, muss dein Mainboard das auch können.
 
habe das board M2N32-SLI Deluxe
 
das M2N32-SLI hat doch gar keine Onboardgrafik..... Und nein, geht nicht, dort ist ein NForce 590 drauf, der kann das nicht.

Edit: deine alte 8800GTS wenn du sie nicht verkaufen willst, könntest du sie als PhysX Karte nutzen. Einfach in den zweiten PCIe Slot stecken, Treiber neu installieren und in der NVDIA Systemsteuerung als PhysX unterstützung nicht die GTX260 sondern die 8800GTS auswählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
ja die temp ist (für aktuelle aussentemperaturen und unter der vorraussetzung, dass er nicht neben deiner heizung steht) zu warm ... wenn du deine hardware schonen willst und dein gehör gleich mit, dann solltest du einen system lüfter einbauen (achte darauf, dass wenn du ihn an die rückseite montierst, was am warscheinlichsten sein dürfte, dass er die er die luft raus befördert)

hol dir einfach nen silent lüfter (von natur aus leise, dafür etwas geringerer luftstrom) im regelfall wird dein system dann auch gleich mit leiser, da bei geringerer system temp ne geringere lüfterdrehzahl bei den einzelnen komponenten zur folge hat (je kälter die luft, desdo geringer muss der luftstrom sein um eine temp zu halten)

ich hab in meinem system 2 gehäuselüfter. 1x 120er in der front der einen luftstrom in das gehäuse erzeugt und 1x 80er hinten, der die warme luft rauspumpt.

hoffe das hilft dir bei weiteren ausbau deines systems ;)
 
@Neo_Xsendra

die Frage ist, woher er die Info nimmt, dass er im Gehäuse 50-60°C hat. Wenn er den Sensor auf dem Board nimmt, dann stimmt der angezeigt Wert nicht. Hatte das M2N-SLI dort waren es auch immer 50....60°C egal ob das Gehäuse offen war oder nicht und beim jetzigen M3N-HT hat auch Werte von um die 50°C obwohl meine echte Gehäusetemp weitaus niedriger ist. Wenn er wirklich 50...60 Grad hätte, dann würde sein X2 6000+ brutzeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
ich habe ein gehäuse mit temp fühlern die im tower ausgelegt sind daher nehme ich die daten! oder meint ihr ich sollte diesen werten nicht vertrauen? also der hat schon gut temp wenn man den anfasst!

@salem30: Das geht?! wow bekomme ich da ein leistungs gewinn den man merkt oder eher nur mehr strom verbrauch und hitze?

@neo_Xsendra: ja danke gehe mir morgen aufjedenfall welche hollen wenn ich der hardware was gute tue investiere ich mal die paar euro :-)
 
tja das ist so die frage an der stelle immer ... mein erfahrungswert war, dass sich meine system temp unter last (hardwarelige spiele über längere Zeiträume) von fast 55C° auf ca 40C° reduziert hat (*werte über den Sensor des Gehäuses) gleichzeitig gingen dei temps meiner komponenten im schnitt um ca 5C° runter unter last. (und das bei geringerer lüfterdrehzahl) ist einfach ein erfahrungswert von mir, dass wenn man den hitzestau den viele gehäuse von natur aus haben entfernt sich die allgemeine geräuschkulisse wwie auch die komponenten temps auch ändern. darum empfehl ichs halt allgemein gern immer mal wieder ^^

EDIT: uh und da war auch schon die antwort ^^ ja auf die werte kann man (im allgemeinen) besser aufbauen ...du weist nciht zufällig wo bei dir der sensor sitzt oder? (hab doch tatsächlich mal eins gesehen wo der oberhalb der festplattenslots saß -.-)
 
Zuletzt bearbeitet:
@Mav0

du kannst dir ja mal von der NVIDIA HP die PhysX Demos herunter laden und selber testen und dir dann dein eigenes Urteil bilden. Lass eines der Demos (ich würde Cryostasis: The Sleep of Reason nehmen) einmal mit nur der GTX260 laufen und dann ein zweites Mal mit der 8800GTS als PhysX Karte. Ansonsten ist es klar. Die 8800GTS zieht auch ihren Strom, verursacht Lärm und Hitze. Muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe zu meiner GTX295 auch noch ne GTS250 als PhysX Karte laufen.
 
das ich eine 2 nvidia als physx karte einbaue geht ohne weiteres? welche spiele unterstützen überhaupt physx?

Verstehe ich das richtig karte in den 2 slot und in der systemsteuerung von nvidia einstellen und fertig oder wie?


sorry war zu langsam!
 
Zurück
Oben