Gehäuselüfter läuft nicht an!

specht86

Ensign
Registriert
Apr. 2007
Beiträge
188
Ich habe das Problem, dass der einzige Gehäuselüfter, der nicht an meine Lüftersteuerung, sondern an mein Netzteil (Bequiet Dark Power) 500W angeschlossen ist beim Systemstart nicht anläüft. Erst, wenn ich ihn leich anstoße.:( Gibt das Netzteil zu wenig Strom raus? Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Die Lüfter, die du an die Lüftersteuerung von be quiet! Netzteilen anschließt bekommen soweit ich weis nur 5 Volt, erst wenn die Temperatur steigt, bekommen sie mehr.
Dein Lüfter scheint nicht mit 5 Volt anzulaufen, schließ ihn mal ans Mainboard oder an einen 4-pin Molex Stecker an ;)
 
In diesem Fall würde ich über den Austausch des Gehäuselüfters nachdenken, da Lüfter, welche nur über einen 4pin-Molex-Stecker verfügen (also solche, die an die Laufwerksstecker des Netzteils angeschlossen werden), weder über das Netzteil noch über das Mainboard regelbar sind. Wenn er Dir also unter 12 V zu laut ist, wäre ein Tausch gegen ein leiseres Modell am besten, und günstiger als eine geeignete Lüftersteueurng, welche ohnehin meistens nur 3polige Lüfter steuern kann.

Es ist allerdings komisch, dass Dein Lüfter nicht anläuft, weil am Laufwerksstecker des Netzteils stets 12 V anliegen, da sollte die Anlaufspannung keine Rolle spielen! Was ist es denn für ein Lüfter (Hersteller, Modell), evtl. ist er defekt? Und hast Du es 'mal mit einem anderen laufwerksstecker des Nt versucht (auch, ob evtl. falsch herum angeschlossen)?

LG N.
 
Nein, er ist nicht defekt und mit normalem Laufwerksstecker läuft er ja, nur zu laut. Er läuft nur nicht an dem extra von Bequiet vorgesehenen Lüfteranschluss. Wieviel Spannung da anliegt kann ich nicht sagen, auf jedenfall zu wenig:(

Kannst du mir denn einen blau leuchtenden (die anderen lechten auch blau deswegen ;-)) 120er Lüfter empfehlen?
 
@Nobbi56
Das BeQuiet hat einen speziellen Anschluß für Lüfter (2polig). Daran kommt dann ein Adapterkabel. Die anliegende Spannung wird je nach Temperatur im Netzteil geregelt.

@topic
Die Spannung reicht nicht zum Anlaufen. Wahrscheinlich liegt sie für den Lüfter um 8V (z.B. die Lüfter im TJ07 haben 8.6V). Hängt aber vom Modell ab. Entweder du benutzt einen Vorwiderstand (Poti) oder eine Lüftersteuerung, um ihn herunterzuregeln. Alternativ kann man durch Vertauschen der Leitungen am 4-Pin Molex auch 7V bzw 5V fix erzeugen.
Natürlich kann man auch einen Lüfter mit einer niedrigen Anlaufspannung kaufen. Wahrscheinlich sinnvoller...
 
Am einfachsten ist es du hängst ihn auf 12V und ein Poti dazwischen.
Dann kannst du ihn runterregeln bis er leise genug ist.
 
Wenn er mit 4-pin Molex (12 Volt) zu laut ist, kannst du ihn auch relativ einfach auf 7 Volt drosseln (womit er auch anlaufen sollte).
Bei 12 Volt sind die beiden Drähte vom Lüfter ja normalerweise auf gelb (12 Volt) und schwarz (Masse). Wenn du den Draht, der auf der Masse-Leitung liegt, rausziehst und in den gelben (5 Volt) steckst, läuft er mit 7 Volt (12 minus 5 Volt).
Hmm, bisschen schlecht erklärt, ich reiche gleich noch ein Bild nach ;)

Normalerweise sind die beiden Drähte vom Lüfter auf gelb und schwarz angeklemmt (großer Kreis links), also muss man einfach bei dem Teil vom Lüfter den scharzen mit dem roten Draht vertauschen (die beiden kleinen Kreise links).
 

Anhänge

  • 7 Volt.jpg
    7 Volt.jpg
    152,4 KB · Aufrufe: 144
Zuletzt bearbeitet:
Achso probier ich jetzt mal aus. Geht das eigentlich ohne Probleme, also kann da das Kabel nachher nicht ganz kaputt sein?

Edit: Das Kabel will und will nicht herausgehen, ich glaube ich kaufe mir einfach den neuen Lüfter ;-)

Ich bedanke mich für eure rege Teilnahme, hat mir echt geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe einfach mit einem kleinen Schlitz-Schraubendreher die kleinen Klammern etwas eingedrückt, dann gingen die Drähte ganz leicht raus. Anschließend habe ich die Klammern wieder etwas aufgebogen und reingesteckt ;)
 
Zurück
Oben