Gekaufte CPU (Boxed, "Neuware") mit leichter Verfärbung + 3 Kratze = Garantieverlust?

slickride

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
548
hallo,

ich hab bei mf die i4570 als boxed bestellt. der "intel factory seal" war zwar dran, ist beim durchschneiden nahezu abgefallen.

jetzt weiß ich dank der amazon sperrt kundenkonto diskussion, dass menschen x cpu kaufen, diese übertakten und nur den besten behalten.
ich hoffe man kann trotz der autom. komprimierung die spuren erkennen, die ich in der überschrift aufführe. wenn es normale produktionsfehler sind behalte ich die cpu gerne.
aber ich habe nicht vor eine boxed mit aufpreis zu kaufen, wenn durch die benutzung und ubertaktung eines ***** die garantie verloren geht.

zumindest google spuckt aus, dass verfarbungen auf oc schliessen lassen und die garantieanspruche verloren gehen.

danke in vorraus.
 

Anhänge

first-samurai

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.323
ohne wenn und aber würde ich den zurück schicken,

beim Geld hört der Spass auf wenn man so etwas bekommt
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.125
Hatte ich bei einer der beiden Haswell-CPUs die ich vor kurzem gekauft hatte auch.

Die Verpackungen waren mit dem Original-Siegel versiegelt gewesen und damit ist/ war für mich der Fall auch erledigt.
 

berkeley

Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.481
kratzer sehen minimal aus, sah die verpackung geöffnet aus?
hatte bisher auf jeder cpu minimale spuren, kommt von den endtests
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.953
Also auf den ersten Blick sieht die CPU für mich gebraucht aus. Das kann sein, muss aber nicht! Wenn sie gebraucht ist, hat derjenige sie auf jeden Fall mehr als gründlich sauber gemacht.

Kratzer auf dem Heatspreader sollten original jedenfalls nicht drauf sein...
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.970
nach dem Kauf hast du 6 Monate Beweislast Umkehr

d.h. Mängel die bis dahin auftreten, werden so gehandhabt, als wären sie bereits beim kauf vorhanden gewesen
bis hier hin muss als der Verkäufer nachweisen - das der Mangel beim Kauf nicht da war und von dir kommt !

Zur Cpu
hmm
schwer zu sagen, der fleck könnte dadurch kommen

im zweifelsfalle eben zurück bringen

leichte kratzer sind / können normal sein -

der fleck - hmmm
 

meckswell

Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.779
Übertakter kaufen sich keine Non-K CPUs um sie zu testen. Für mich sieht die neu aus, ich würd sie behalten.
 

C00k1e

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.491
Behalten. Übertakten konnte man den eh nicht um was kaputt zu machen und ich habe schon ähnlich zerkratzte von Intel bekommen.
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Wenn das Siegel dran ist, ist die CPU neu. Da nicht übertaktet werden kann mit dieser CPU, so what.
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.987
Behalten. Völlig normal.
 
F

frankpr

Gast
Die Verfärbung dürfte wohl eher bei der Produktion entstanden sein, von meinen vielen übertakteten CPUs sah nicht eine einzige nach der Reinigung so aus, der HS war immer wie neu.
Allerdings, was Du schreibst:
der "intel factory seal" war zwar dran, ist beim durchschneiden nahezu abgefallen.
deutet darauf hin, daß die Verpackung schon einmal offen war. Das Siegel läßt sich problemlos ohne Zerstörung entfernen, klebt danach aber nicht mehr richtig, was bei relativ flüchtiger Betrachtung nicht auffällt.
Also durchaus möglich, daß die CPU schon mal verkauft und zurückgeschickt wurde. Erst recht möglich, daß sie zu Übertaktungsversuchen genutzt wurde, denn daß man non-Ks nicht übertakten kann, ist schlichtweg falsch, die allermeisten lassen sich in Bereiche (4,2 - 4,4 GHz) übertakten, für die sich mancher User extra eine "K" CPU holt. Und durch Überspannung zerstören läßt sich jede CPU. Nicht auszuschließen, daß sich der erste Käufer, sofern es einen gab, zu blöd angestellt hat und versucht hat, den gewünschten Takt unter Einsatz exorbitanter Spannungen zu erzwingen. Vorstellbar, daß sich der HS dadurch eben doch verfärbt hat. Von daher weicht Dein Fall wohl vom normalen, siehe oben, ab.
Eine weitere Möglichkeit für solche Verfärbungen ist, daß der eigentlich saubere HS mit Fingern "begrapscht" wurde und das Hautfett sich anschließend beim Betrieb der CPU eingebrannt hat, dafür reichen die Temperaturen einer unsachgemäß übertakteten CPU aus. Die Spuren bekommt man dann nur noch mit Schleifen weg, da es eine chemische Reaktion ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rock Lee

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.103
diese Leute, die 5 CPUs kaufen und dann nur den besten behalten, kann ich auf den Tod nicht ausstehen...finde sowas einfach nur im höchsten Maße asozial!
Deine CPU ist zwar nonK, aber das mit dem Siegel würde mir echt Gedanken machen!
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
So ein Siegel kann man mit einem heißen Föhn problemlos entfernen und wieder draufkleben. Das ist überhaupt kein Garant für eine ungeöffnete Verpackung.
 
F

frankpr

Gast
Seit SB bekommt man die Siegel sogar ohne Fön problemlos so auf, daß hinterher nichts zu sehen ist. Man bemerkt es nur, weil es sich, wie beim TE, danach wieder sehr leicht lösen läßt.
 
Top