Glasfaserkabel in Wohnung verlängern

CreatorX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
262
Hallo,
zunächst mal, ich kenne mich mit dem Thema Glasfaser und Kabel überhaupt nicht aus, also habt bitte Nachsicht. Ich möchte in meiner Wohnung den Router (Fritzbox 5490) in einen anderen Raum verlegen und bräuchte dazu ein längeres Glasfaserkabel (hab an der Wand eine kleine Box die mit dem Router verbunden ist, keine Ahnung wie man die nennt). Der Router befindet sich bisher direkt an dieser Box und das Kabel ist 1m lang. Als ich erstmal nach Kabeln gesucht habe, wurde ich ja von den ganzen verschiedenen Anschlusstypen fast erschlagen... Laut dem Datenblatt des Routers handelt es sich bei dem Kabel um eins mit SC Simplex und rein vom Aussehen her passt das auch, auf beiden Seiten der gleiche Anschluss.
Jetzt habe ich das hier gefunden:
https://www.netzwerkartikel.de/simp...9-125-15-m-lszh-os2-gelb-nummer-O1323.15.html
Ich brauche ca 11m also würde ich dann das 15m Kabel nehmen.
Jetzt die eigentliche Frage die ich mir dabei gestellt habe, nämlich ob ein längeres Kabel zu Geschwindigkeitsverlust o.ä. führen kann? Man kann ja dort bis zu 20 Meter bestellen, würde man davon etwas merken?
Zweite Frage wäre, wenn ich jetzt mein 1m Kabel nehme, ließe sich das auch mit einem 10m Kabel verbinden? Also gibt es dafür Verbinder die in einen Kabelschacht passen?
 
Nein kann es nicht, die länge spielt in dem Fall keine Rolle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CreatorX
Das Glasfasermodem vor Ort stehen lassen und ein Netzwerkkabel legen... Glasfaserkabel einfach Mal so verlängern ist nicht...und wenn teuer wegen Techniker...denn du darfst das gar nicht allein
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mayhem, JoeDante, zakuma und eine weitere Person
Nein. Das Signal ist teils kilometerweit zu Dir nach Hause unterwegs, je nach Technolgie über Kupfer oder Glasfaser, da merkst du an der Signallaufzeit bei +5m LWL gar nichts.

Aber einfach auf CAT Kabel gehen vom aktuellen Standort aus sollte auch problemlos gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: CreatorX und cyberpirate
verleg lieber eine kupferleitung an die stelle wo du den router gerne hättest und dann schließ dort einen switch an.

Man kann das Glas verlängern, würde ich aber für laien nicht empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Glasfaser kannst du nicht einfach so verbinden, dafür gibt es extra Geräte. Die Länge ist kein Problem. Das Kabel sollte korrekt sein, sofern der Anschluss am Modem auch ein SC Simplex Anschluss ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CreatorX
Glasfaser ist empfindlich was die Biegeradien angeht, also wenn du kannst: Mit Kupfer verlängern.
 
Soweit ich weiß kannst Du das Glasfaser-Kabel nicht verlängern.

Die Lösung für Dich ist ein längeres Netzwerk-Kabel zwischen dem Glasfaser-Modem und deiner Fritzbox.

Länge hier ist bis 100m unbedenklich.
 
Zitat von xxMuahdibxx:
Das Glasfasermodem vor Ort stehen lassen und ein Netzwerkkabel legen... Glasfaserkabel einfach Mal so verlängern ist nicht...und wenn teuer wegen Techniker...denn du darfst das gar nicht allein
Es ist ja nicht das Kabel was von Aussen rein kommt sondern das vom Übergabepunkt zum NT bzw in diesem fall zum Router da es ein Glasfaserrouter ist. Da kann man schon ein längeres nehmen. Wenn man ein fertiges Kabel mit den richtigen Steckern nimmt ist das auch kein Hexenwerk.
Wenn möglich würde ich aber auch eher das Netzwerkkabel zur Fritzbox verlängern. Aber ist es in diesem Fall ja nicht weil 5490
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hayda Ministral
Wenn man wüsste warum die Fritte umziehen soll... Könnte sogar ein kleiner Switch das Problem lösen oder ein acces Point.

@scotch.ofp bist du dir sicher das aus dem kleinen Kasten wieder Glasfaser rauskommt. ... Ohne es gesehen zu haben ? ...also bei mir kommt aus dem grauen Kasten Glasfaser rein und cat7 raus...

OK die Fritte kann das mit Glasfaser direkt wegen dem aon Port
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: h00bi
Du musst es von einer Fachfirma Splicen lassen, außerdem sind Biegeradien bei LWL ganz wichtig, so schnell ist die kleine Ader beschädigt. Bitte lieber ein Verlege Cat 7 Kabel nehmen, und an beiden Enden eine Dose.

Falls es um das WLAN an der Box geht, entweder komplett auf die Box verzichten und auf Lösungen wie Unifi gehen, oder Produkte von AVM.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DeusoftheWired
Da der Router umziehen soll (aus unbekanntem Grund, vermutlich XY Problem) und der Router wie geschrieben per 1m Glasfaser-Patchkabel am Netzabschluss hängt, kann er nicht einfach mit Kupfer verlängern.

Am besten machst du mal Fotos vom aktuell verwendeten Glasfaser-Patchkabel und von "dieser Box".
Und wenn du grade dabei bist, erklär doch mal warum du den Standort ändern willst. Ich vermute mal wegen WLAN Abdeckung?

Auch wenn der Tausch des Glasfaser-Patchkabels kein Problem ist (wenn man das richtige findet) ist das Glasfaser-Patchkabel trotzdem empfindlich und muss daher sauber und sorgfältig im Wohnraum verlegt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hayda Ministral, dooz, bender_ und 2 weitere Personen
Zitat von cyberpirate:
Du kannst nur ein neues komplettes Kabel verlegen. Verlängern kann man es mMn nicht.

Zitat von zakuma:
Du musst es von einer Fachfirma Splicen lassen, außerdem sind Biegeradien bei LWL ganz wichtig, so schnell ist die kleine Ader beschädigt.
Öhm, was? Wenn das normale Indoor-Kabel sind (wonach es klingt, schließlich terminiert es an einer SC-Buchse in der FB), kann man sowas auch mit einer handelsüblichen Kupplung verbinden & verlängern. Vermutlich sowas in der Art hier: https://www.amazon.de/Kupplung-Glasfaser-Adapter-Singlemodefasern-Steckverbinder/dp/B07CZWWWR6. Da muss nix gesplict werden.

Sinnvoller wäre aber, (wenn möglich) einfach das ganze Kabel zwischen Übergabepunkt und FB auszutauschen. Eine mögliche Fehlerquelle weniger ist immer gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Asghan, Hayda Ministral, brainDotExe und eine weitere Person
Glasfaser für die paar Meter zu verlängern macht eh keinen sinn.
Einfach ein das Moden dort lassen und von da aus mit Kupfer arbeiten.
Du wirst da keinen Unterschied merken es sei den du hast einen 2,5Gbit+ Internet Anschluss !
 
Bilder sprechen mehr als tausend Worte...

Und sc simplex war schnell überlesen...

Somit ja man kann einfach ein längeres Kabel kaufen...

Ob Sinn oder nicht wäre einfach der Nutzungsgrund
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Asghan
Ist es wirklich ein SC Stecker oder ein SC APC? In der Regel werden bei langen Strecken nämlich SC-APC verwendet, wenn du da ein SC Kabel gegen steckst hast du eine massive Dämpfung.
 
Ich habe das schon vielmals so praktiziert:

20m Patchkabel für LWL nehmen
https://www.reichelt.de/lc-lc-sm-os1-os2-duplex-20m-09-125-m-lclc09dye20-p125958.html?&nbc=1

Meine bisherigen Übergabepunkte hatten auch alle einen LC -Stecker

Evtl. braucht man noch eine Kupplung mit zweimal LC damit man das mitgelieferte Kabel dann einfach verlängern kann

https://www.reichelt.de/keystone-modul-lc-duplex-buchse-buchse-delock-86834-p298499.html?&nbc=1

Meist sind die LWL-Leitungen die ins Haus kommen Singlemode, da Singlemode längere Strecken erlaubt und das in der Regel für Hausanschlüsse verwendet wird.

Es wird auch nur eine LWL Faser benötigt, aber die Patchkabel sind immer mit zwei Fasern, eine bleibt halt frei


Funktioniert bisher immer, auch wenn 2x20m zusammengesteckt werden.
 
Zurück
Top