News Google Fiber mit 1 Gbit/s wird massiv ausgebaut

nlr

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Sep. 2005
Beiträge
10.038
Das Glasfasernetz von Google mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s soll von aktuell drei auf insgesamt bis zu 37 Städte ausgeweitet werden. Bis zum Jahresende soll feststehen, welche Städte Google Fiber erhalten werden.

Zur News: Google Fiber mit 1 Gbit/s wird massiv ausgebaut
 
Schon nicht verkehrt, wenn man Daten sammeln will, einfach die Anschlüsse bereit stellen :) Schön schnell, damit auch jeder zugreift und man noch mehr Daten sammeln kann.
 
Damit die Cloud noch attraktiver als Datenspeicher wird und man direkt Vollzugriff auf alles hat :D
 
Ok mal abgesehen vom Datensammeln. Was nun nicht wirklich der Grund sein kann für Google-Fiber. Ist wohl eher als Grund zu nennen das ein Internet-Unternehmen das Streamingdienste anbietet sehr von einer guten Internetverbindung der Nutzer profitiert. Und da die anderen Internetanbieter in den USA und auch hier in Deutschland beim Breitbandausbau total chillen ist das eine völlig verständliche Investition. Daten kriegen sie auch wenn die Leute langsamer aufs Internet zugreifen.
 
Seht es doch mal als was positives. Klar gibt es Geheimdienste die den Datenschutz
nicht so ernst nehmen. Es besteht auch garantiert ein wirtschaftliches Interesse seitens
Google, Leitungen zu stellen.

Jedoch arbeitet Google daran, die Welt ein bisschen moderner zu machen.

Man könnte hier in Deutschland ja auch darauf warten, bis die Telekom Leitungen
ausbaut ... ach warte ... da muss ja erstmal Geld vom Staat fließen und selbst das
ist kein Garant.
 
Mit dem aktuellen Hintergrund sehe ich das Angebot auch sehr skeptisch (gerade bei dem preis). Aber ich würde mich über 1GB/s auch freuen... Dann muss ich mir keinen Kopf mehr machen wie viel TV Programme über IPTV gerade geschaut/aufgenommen werden ^^

PS: Theoretisch kann die Telekom mit ihrem FTTH auch 10GBit bereit stellen... Leider stockt der Ausbau aus geizgründen überall. (Ich meine: Kupfelbündel raus, Fibre rein, umstellen auf VoIP wo nicht schon geschehen, fertig. Das trifft auf alle VDSL Ausbaugebiete zu)


PPS: Google baut auch NICHT in den großen Städten aus, auch da wäre es zu teuer (Wie die Telekom in DE)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

würde ich zu dem Preis mit den Leistungen sofort nehmen - ich werde jetzt auch komplett ausspioniert, nur eben langsamer.

VG,
Mad
 
An die Daten kommen die so oder so, dann hab ich aber lieber Gigabit wenn ich ehrlich bin.
 
Google != NSA.

Google kommt als Carrier an deutlich mehr Daten .. Aber mischt mal wieder alles durcheinander.
 
Gibt es eigentlich Ankündigungen ob Google Fiber in Deutschland erscheint, bräuchte 1GBit/s aber bei uns ist leider nur 100 MBit/s verfügbar.
 
Ich würde den so locker 70$ in deren Geldtaschen schieben, wenn die das in Berlin bringen würden...
 
Buhahaha 1gbit Leitung vorallem Up and Down. Das würde meinen Plex Server freuen und all meine Kumpels mit und das zu diesem Preis? Da zahlt man hier fast das 5-7 Fache in der Schweiz wenn nicht noch mehr. Gut, da muss man sich weniger Sorgen um seine Daten machen aber trotzdem ein tolles Angebot.
 
iPost schrieb:
Gibt es eigentlich Ankündigungen ob Google Fiber in Deutschland erscheint, bräuchte 1GBit/s aber bei uns ist leider nur 100 MBit/s verfügbar.
Ja hat die Telekom vor im Jahre 2114 :lol:

Hardware-technisch einfach nur wow was Google da macht
 
1gb glasfaser wäre mir ohne weiteres 100€ im monat wert. würde ich sofort nehmen.
 
iPost schrieb:
Gibt es eigentlich Ankündigungen ob Google Fiber in Deutschland erscheint, bräuchte 1GBit/s aber bei uns ist leider nur 100 MBit/s verfügbar.

Google Fiber wird es nach dem amerikanischen Vorbild hier niemals geben. Das ist in den USA nur deshalb möglich, weil die Bevölkerungsdichte geringer ist (bzw. es wird nur dort umgesetzt wo das der Fall ist) und weil in den USA in den letzten Jahrzehnten kein Geld in Infrastruktur investiert wurde. Die LWL werden an den Utility Poles aufgehangen, an denen auch Telefonleitungen, Stromleitungen usw. hängen.
 
Die USA sind übrigens kein Vergleich zu unserem Breitband Markt.
Die haben zwar jetzt Google Fiber als lokales Pilotprojekt, aber 99,9% des Landes werden quasi-monopolistisch mit veralteter Infrastruktur versorgt. Da sind unsere Tarife relativ günstig und die beworbenen Geschwindigkeiten sind vergleichsweise stabil.
 
Was soll dieses Lamento wegen Spionage? Das ist das einzig wirksame Gegenmittel. Selbst die NSA wird nicht in der Lage sein alles mitzuschneiden wenn Daten in solchen Mengen herumgeschoben werden. :)
 
dMopp schrieb:
PS: Theoretisch kann die Telekom mit ihrem FTTH auch 10GBit bereit stellen... Leider stockt der Ausbau aus geizgründen überall. (Ich meine: Kupfelbündel raus, Fibre rein, umstellen auf VoIP wo nicht schon geschehen, fertig. Das trifft auf alle VDSL Ausbaugebiete zu)

Der Vergleich ist so nicht ganz fair. Google verdient sein Geld über die Infrastruktur, die Telekom aber hauptsächlich damit. Google kann es relativ egal sein, wenn sie beim reinen Anschluss keinen Gewinn machen. Das Geld wird hinterher über ihre Dienste generiert. Die Telekom wiederum muss ihr Geld über die Bereitstellung der Infrastruktur verdienen. Dementsprechend kann sich da auch nur weniger beim Ausbau tun. Wenn du vergleichbares haben willst, müsstest du einen Verein gründen, der ohne Gewinnabsicht die Infrastruktur bereitstellt. Außerdem darfst du dich dann mit den ganzen Ämtern herumschlagen für die Genehmigungen, um möglichst kostengünstig die Leitung zu verlegen (z.B. oberirdisch).
 
Für den Preis würde ich es auch sofort nehmen, aber bei uns kostet 1Gbit/s aktuell 150€/Monat....das ist einfach zu viel. 200/100 für 70€ ist da schon interessanter und reicht auch noch dicke.
 
Zurück
Oben