GPU nicht für Spiele sondern für GPU-Berechnungen in z.B. Photoshop, DXO usw.

fjord

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
279
Hallo zusammen

Ich kaufte mir kürzlich eine Palit GeForce GTX970 Jetstream, um meine etwas betagtere passiv gekühlte AMD RAdeon 7750 zu ersetzen, damit bei der RAW-Foto-Entwicklung mit z.B. DXO der Workflow schneller geht.

Doch der Geschwindigkeitsvorteil ist extrem bescheiden, kaum merkbar. Zudem muss die GTX970 schnellstmöglich wieder aus dem System raus, das Spulenfiepen ist ja abartig grässlich und nervtötend.

Also habe ich bei "meinem Händler" nachgefragt, und er empfiehlt mir z.B. eine PNY Quadro K2200 PB.
Diese soll anscheinend kein Spulenfiepen haben, extrem leise und genau für meine GPU-Berechnungen ideal sein.
OK, ich blicke technisch nicht so durch - daher ja auch meine Frage an euch - aber wieso soll diese GPU so viel besser sein als eine entsprechende Maxwell-Karte, wie z.B. die GTX970?
Macht hier der Treiber den ganzen Unterschied oder ist da hardwaretechnisch doch etwas anderes verbaut? Zudem scheinen mir diese Quadro-Karten extrem teuer zu sein...
 

MasterOfDoors

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
386
Kleine Auszug aus dem FAQ von Adobe zum CS6 Photoshop. ICh hoffe das hast du aktiviert, sonst nutzt das Programm deine GPU nicht.

Wählen Sie „Bearbeiten“ > „Voreinstellungen“ (Windows) bzw. „Photoshop“ > „Einstellungen“ (Mac OS).

Im Leistungsbedienfeld stellen Sie sicher, dass in den GPU-Einstellungen „Grafikprozessor verwenden“ ausgewählt ist.

Klicken Sie auf „Erweiterte Einstellungen“ und geben Sie die folgenden Optionen an:

„Modus“ > „Einfach“

Beansprucht am wenigsten GPU-Speicher und bietet einfache OpenGL-Funktionen.

„Modus“ > „Normal“

Beansprucht mehr GPU-Speicher und ermöglicht eine GPU-basierte Farbersetzung, Farbtonzuordnung sowie die Füllmethode des Schachbrettmusters.

„Modus" > „Erweitert“

Bietet die Vorteile vom normalen Modus und von OpenGL, die oft eine verbesserte Leistung bewirken.

Grafikprozessor verwenden

, um die Berechnung zu beschleunigen

OpenCL verwenden

Verwendet GPU, um die neuen Weichzeichnungsfilter (Feld-Weichzeichner, Iris-Weichzeichner und Neigung-Umschalttaste) zu beschleunigen – OpenCL ist nur für die neueren GPUs verfügbar, die OpenCL v1.1 oder höher unterstützen.

Hilfslinien und Pfade glätten

Ermöglicht der GPU-Hardware das Glätten von gezeichneten Hilfslinien und Pfaden.

30-Bit-Anzeige (nur Windows) Ermöglicht Photoshop, 30-Bit-Daten direkt auf dem Bildschirm auf Grafikkarten anzuzeigen, die es unterstützen


https://helpx.adobe.com/de/photoshop/kb/photoshop-cs6-gpu-faq.html
 

ciao

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.494

fjord

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
279
Vielen Dank für den Hinweis. Diese Einstellungen habe ich getätigt.
Bei DXO kann ich z.B. auch bei den Einstellungen OpenGL der GPU aktivieren - und bei der passenden GPU - geht das RAW in JPG umrechnen (mit Entrauschen usw.) schneller.
Bei der CPU kann ich nicht mehr viel mehr ergänzen, ich denke da bin ich mit meinem i7-4790K @4.5GHz sicherlich gut aufgestellt.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Behalte deine 7750. Kauf eher eine schnellere CPU wenn du was ändern willst.
Hier mal ein älterer Thread der sich mit DXO beschäftigt: http://forum.dxo.com/index.php?topic=7269.0
Da DXO anscheinend OpenCL nutzt: Radeon kaufen. so bis 7870 oder 380. Wies aussieht kann die Software VRAM gut ausnutzen, deswegen 380, vielleicht sogar 390 8GB.

Welche CPU ist es denn mit wieviel RAM?
 

sdwaroc

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.873
Also wenn du wirklich zu einer Quadro wechseln solltest musst du darauf achten nicht die Maxwell-Architektur zu kaufen. Nvidia empfiehlt bei hoher DP-Last selbst noch die Kepler bzw. Fermi basierten karten.

Interessant sind also die K2000, K4000, K4200, K5000, K5200...

PS.: AMDs FirePros kann man sich natürlich auch noch gut anschauen.
 

M6500

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
6.585
Naja, die schnellste bezahlbare OpenCL-Karte ist wohl die 390X, darüber mit reichlich Abstand die Firepro oder Quadro.
Bei den Workstationkarten werden im Treiber spezielle Funktionen für OpenCL freigeschaltet.
Ich weis nicht ob es noch geht, aber früher konnte man z.B. aus einer Radeon per BIOS eine Firepro machen.
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.091
Für einen erweiterten Umfang an Funktionen solltest du eine Nvidia Quadro oder AMD Fire nutzen. Denn deren Treiber sind speziell auf diese Aufgaben angepasst, so wie es die Treiber normaler Karten für Spiele sind.

Zudem kann man einen größeren Farbraum darstellen (10 statt 8 Bit)

Bei Nvidia gibt es sogar immer spezielle Quadro Treiber für verschiedene Anwendungen.

Der Haken: Die Karten sind entsprechend teuer bei hoher Leistung.
Wenn es um reine GPGPU Rechenbeschleunigung geht wäre dann eine kleine Tesla möglich. Aber ebenfalls sehr teuer.

Die ganzen PC Grafikkarten für Spiele haben eben oft Probleme mit den Treiber um Funktionen für Profis zu nutzen. Was ja auch klar ist, Nvidia will an den teuren Quadros verdienen.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Zudem kann man einen größeren Farbraum darstellen (10 statt 8 Bit)
Jede neuere AMD Karte (ab GCN) kann das. Man braucht aber natürlich auch einen entsprechenden Monitor. Zudem nutzen Photoshop und DOX OpenCL. Damit ist die Radeon und deren meist höhere SP/DP Leistung zu nehmen.
 

fjord

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
279
Behalte deine 7750. Kauf eher eine schnellere CPU wenn du was ändern willst.
Hier mal ein älterer Thread der sich mit DXO beschäftigt: http://forum.dxo.com/index.php?topic=7269.0
Da DXO anscheinend OpenCL nutzt: Radeon kaufen. so bis 7870 oder 380. Wies aussieht kann die Software VRAM gut ausnutzen, deswegen 380, vielleicht sogar 390 8GB.

Welche CPU ist es denn mit wieviel RAM?
32 GB DDR3-RAM 1600MHz

Eine schnellere - auch noch bezahlbare CPU - als mein i7-4970K ist momentan schwierig. Auch die neuen Skylake bringen wenig.

Aber vielen Dank für den Foren-Link. Und ich merke gerade, die "Details" sind entscheidend (OpenGL, CL....). Auch war ich mir der Stärken der nVidia oder Radeon-Karten diesbezüglich nicht bewusst. Schon wieder etwas gelernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Bevor ich eine teure FirePro kaufen würde, würde ich zuerst nach Benchmarks suchen die die Mehrausgabe rechtfertigen.
 

fjord

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
279
Also wenn du wirklich zu einer Quadro wechseln solltest musst du darauf achten nicht die Maxwell-Architektur zu kaufen. Nvidia empfiehlt bei hoher DP-Last selbst noch die Kepler bzw. Fermi basierten karten.

Interessant sind also die K2000, K4000, K4200, K5000, K5200...

PS.: AMDs FirePros kann man sich natürlich auch noch gut anschauen.
Besten Dank für deinen Input. Aufgrund der Info von HominiLupus würde eine AMD FirePro sogar bedeutend mehr Sinn machen als die Quadro.
Ergänzung ()

Bevor ich eine teure FirePro kaufen würde, würde ich zuerst nach Benchmarks suchen die die Mehrausgabe rechtfertigen.
Gute Überlegung, hab gerade vorher mal gegooglelt, wurde aber nicht so richtig fündig. Möglicherweise sind meine Suchkriterien auch nicht die besten...
 
Zuletzt bearbeitet:

fjord

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
279
Ja die theoretische Leistung der AMD-Karten ist höher. Zu überprüfen ist jedoch ob sie das auch in reellen Anwendungen ausspielen können oder ob sie nicht ideal genutzt werden.
OK, langsam aber sicher scheint das Ganze auf eine AMD-Lösung rauszulaufen.
Radeon oder FirePro... der Preisunterschied ist in der Tat gewaltig.
ABER wie sieht es bei den AMDs mit dem Spulenfiepen aus? Ich habe mit der GTX970 gelernt, dass ein leiser Lüfter schön ist, aber das Spulenfiepen ein ganzes SilentSystem ruinieren kann.
Betreffend wirklichem Nutzen bin ich noch am googeln...
 

jubey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.010
...
Zudem kann man einen größeren Farbraum darstellen (10 statt 8 Bit)
...
Die Farbtiefe hat rein garnichts mit dem Farbraum zu tun.

Dennoch würde sich eine entsprechende Karte anbieten, vorausgesetzt dein Monitor unterstützt das (?).
Darüber hinaus bin ich skeptisch, ob eine Pro-Karte große Vorteile bei der EBV bringt. Der Vorteil jener liegt in den zertifizierten/angepassten Treibern und vor allem in der Double-Precision-Berechnung, die Rohleistung ist bei gleichem Budget dafür wesentlich geringer als bei Consumer-Modellen. Hier übrigens mal ein (etwas älterer) Test mit CS6.
Ich zeichne und bearbeite selbst mit CS6 und einer 390 (kein Fiepen bei mir) und empfinde den Geschwindigkeitszuwachs als überschaubar: bei den meisten Arbeitsschritten ist er einfach nicht vorhanden.
Wie es bei DXO und CC aussieht weiß ich zwar nicht, würde aber nicht auf Wunder hoffen.
 

sdwaroc

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.873
Die meisten Sachen werden ja auch gar nicht beschleunigt. Vor allem die Darstellung von Vorschaubildern oder Features wie Objektivkorrektur können enorm profitieren.
 

jubey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.010
Genau das meine ich. Ich wollte damit eher den Mehrwert teurer und sehr teurer GPUs in Frage stellen.
 

sdwaroc

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.873
Mehrwert hat es dann wenn man diese Tasks oft braucht und bspw. per Stapelverarbeitung bündeln kann. Ansonsten könnte eine 6 oder gar 8-Kern-CPU hier mehr bringen.
 

max_1234

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
Was genau machst du denn in Photoshop? Ich wüsste nix was mit der Konstellation 4790k und 390 (bzw. bei mir 290) länger als 5s dauern würde. Und ich arbeite mit Textur Mappings @4k.

mfg,
Max
 

jubey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.010
TE hat eine 7750
Mehrwert hat es dann wenn man diese Tasks oft braucht und bspw. per Stapelverarbeitung bündeln kann. Ansonsten könnte eine 6 oder gar 8-Kern-CPU hier mehr bringen.
Ja, aber anscheinend gibt es einen limitierenden Faktor der ab einer bestimmten GPU-Leistung keinen signifikanten Geschwindigkeitsvorteil zulässt, siehe TEs Erfahrung mit 7750 vs 970.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top