GTX570 stürzt in Spielen ab

SerAlpaka

Lt. Junior Grade
Registriert
Aug. 2008
Beiträge
416
Moin Leute,

undzwar habe ich z. Z. enorme Probleme damit, dass meine Spiele abstürzen.
In Verwendung befindet sich eine GTX570, welche vom Hersteller her übertaktet wurde.
Eine Angabe zu den Daten, hänge ich an.

Vorhin erst, hatte ich es bei Civilization 5 Gods & Kings. Die Farben verziehen sich (blocking) - meist schwarz - und dann stürzt es damit ab, dass ein Problem entdeckt wurde. Typische Windowsmeldung.

Das gleiche habe ich bei Spielen wie BattleForge, bei dem das Spiel auch abstürzt und manchmal im Infotrey die bekannte Fehlermeldung erscheint, dass der Anzeigetreiber nach einem Fehler wiederhergestellt wurde.

Bei Battlefield 3, muss ich den Takt prinzipiell von 780 auf 760 runterstellen. Wobei das viel mehr ein Problem seitens des Spiels sein soll. Geht sehr vielen Leuten so.

Das, was mich aber enorm stutzig macht ist, dass ich gerade den Kombustor von MSI Afterburner durchlaufen lies, bei dem diese riesige MSI Schrift zu sehen ist (GPU Burn-in Test). Die Bewegungen sind eher ruckelig und nehmen nach einer Zeit von etwa 8 Minuten immer mehr zu. Habe es bisher erst 10 Minuten laufen lassen, bis zu einer Temperatur von durchschnittlich 80 °C.

In dem Video zu dem Benchmark sehe ich, dass der Sprecher eine GTX460 verwendet, und höher eingestellte Werte hat, als ich, obwohl meine Graka von Hause aus übertaktet wurde.

Leider muss ich sagen, dass das bereits die zweite übertaktete Graka ist, die mir Schwierigkeiten zu bereiten scheint. Werde zukünftig nur noch Standard getaktete nehmen. Aber das ändert ja nichts an meinem momentanen Problem ^^

Hat jemand eine Idee, woran es liegt? Ich habe schon oft, die Display Anzeige von MSI am oberen Bildschirmrand laufen und konnte feststellen, dass die Spiele auch bei einer Temperatur von ca. 72°C abstürzen, wobei diese Temperatur in der Regel nicht übersteigt. Manchmal geschieht es nach 30 Min, dann wieder nach Stunden. Runtertakten auf 760 MHz hatte hier leider bisher keinen Erfolg gebracht.

Selbiges tritt auch bei Skyrim auf, wobei dieses Spiel nahezu regelmäßig abstürzt. Könnte aber auch an den Mods liegen, die ich zur Grafikverbesserung verwende. ^^

Windows ist auch schon mal wieder neu aufgespielt und der Treiber selbstverständlich aktuell.

Kann mir da jemand helfen? :)

Wäre sehr nett.

Viele Grüße

Marc

EDIT :::
Bios Update erfolgte in der Absturzthematik mit Battlefield 3. War praktisch der erste Spiel, bei dem ich Probleme entdeckte. Leider ohne Erfolg.
 

Anhänge

  • DxDiag.txt
    47,2 KB · Aufrufe: 387
Zuletzt bearbeitet:
1. Bitte immer ganzes System angeben, auch wenn es GK Fehler sind :) (kann immer an was anderem liegen. Der in deiner Signatur ist denk ich mal nicht mehr aktuell)

2. Hast du probiert den VCore anzuheben? Es scheint als würde die Karte nicht stabil laufen.
 
Ich danke euch, für die schnelle Reaktion und bitte zugleich um Verzeihung. Im Erstellungs post ist nun eine dxdiag.
 
Welche Karte ist es denn genau?
Bevor du die Spannung hochstellst und die Garantie damit komplett schredderst, solltest du die Karte erst mal mit den GTX570 Standard Takten testen, also 732MHz/3800MHz.
Evtl. gibts ein aktuelleres BIOS?
Aber sowieso ein Fall für die RMA.

Wenn du schon zu Sysprofile verlinkst, solltest du dein Profil wenigstens auch aktuell halten.
 
BIOS Update habe ich bereits durchgeführt ^^ Sry, dass ich das vergaß zu erwähnen.

Schlimm ist, dass dieses Problem erst seit etwa diesem Jahr auftritt. Habe das gute Stück etwa im April letzten Jahres zusammengesetzt.
 
Poste doch bitte mal dein aktuelles System, zumindest

CPU
Grafikkarte
Mainboard
RAM
Netzteil (!)

Sonst artet das hier in eine wilde Raterei aus.
 
CPU: i5 2400
Grafikkarte: GTX 570
Mainboard: P8H67
RAM: 8GB-Kit Kingston ValueRAM PC3-10667U CL9 (2x 4 GB Sticks)
Netzteil (!) Da haste mich jetzt jedoch erwischt. Um das Modell herauszufinden, muss ich die Rechnungen durchkramen (jedoch erst morgen). Dächte, das gute Stück läuft mit 550 Watt


Aber der Rest ist auch im dxdiag zu finden. Diese findest du im eröffnungspost.
 
Ich habe mir mal erlaubt deinen Rechnerzusammstellungs-Fred zu durchstöbern...

Solltest du dieses Netzteil

http://www.seasonicusa.com/S12II-Bronze.htm

in Komibation mit der Grafikkarte

http://www.evga.com/products/moreInfo.asp?pn=012-P3-1573-AR

betreiben, könnte es evtl sein, dass es am Netzteil liegt.

Auf der Herstellerseite werden mindestens (!) 38A auf der 12V-Schiene empfohlen, das Netzteil hat auf selbiger 40A. Das haut somit generell schon hin, allerdings verlieren Netzteile (durch Verschleiß) mit der Zeit auch an Leistung. Könnte also durchaus sein, dass der Hund dort begraben liegt, zumal die CPU sich ja auch noch an der 12V-Schiene bedient (wenn auch hinter Spannungswandlern).

Ich würde nach Möglichkeit mal mit einem anderen Netzteil testen, die Fehlerbeschreibung klingt schon irgendwie danach. Wobei der hohe Verbrauch eigentlich unrealistisch erscheint, 40A @12V sind immerhin 480W.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank, dass du dich so sehr mit meinem Anliegen beschäftigst :)

Beim Netzteil liegst du goldrichtig.

Graka habe ich genau diese hier.

Sehr schwierig. Habe leider kein Austausch Netzteil auf dieser Basis. Und extra ein neues auf gut Glück bestellen? Also ich weis nicht :-/
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey Shanks, also ich würde auch das Netzteil als schuldig sprechen :), hatte genau das selbe Problem vor kurzem, neues Netzteil gekauft, zack alles in Ordnung.

P.s. von welcher Marke ist nun das Netzteil, wenn draussen nichts draufsteht isses ein noname, das würde natürlich dann die Anforderungen nicht schaffen.

Kannst es ja Online bestellen, kurz dranklemmen und schauen wenn es daran nicht lag, netzteil wieder einpacken und zurück, ja jetzt gleich kommen die leute, öhhhmmm dann bin ich der nächte der dein Gebrauchtes Netzteil kauft bla bla.... und? Mir egal, ich kaufe auch bei Amazon und co und manchmal waren auch Artikel dabei dir wohlmöglich gebraucht waren, aber es ist mir egal solange die teile laufen und wie neu aussehen, ansonsten hat man das recht zurück zu schicken :)

LG Florian


LG
 
Beim Netzteil handelt es sich, wie von bafta herausgefunden, um dieses hier :)

Dann werde ich wohl mal schauen. Also gilt es, ein Netzteil mit mindestens 40A zu kaufen, ja? Kann evtl. gleich ein entsprechendes empfohlen werden? ^^

Woran erkennt man eig, dass es mindestens ein 40A sein sollte? Bei der Graka Beschreibung kann ich nur die Watt Angabe entdecken :/

Schaue ich mir zum Beispiel dieses Netzteil an: http://geizhals.de/677396 so entdecke ich nur lauter andere Zahlen, jedoch weit entfernt der 40 -.-
 
Zuletzt bearbeitet:
Nun ja, das erwähnte NT hat vier einzelne 12V-Schienen mit jeweils 18A. Do the math :)
Die geforderten Anschlüsse sind auch vorhanden.

Solange du es innerhalb von 2 Wochen zurückschickst (falls die Probleme immer noch bestehen) kriegst du die Kohle ja wieder. So ist nunmal die Gesetzeslage, da ist nicht dran zu rütteln. Im schlimmsten Fall bekommst du ein paar € weniger zurück. Kannst es natürlich auch vollkommen überteuert bei MM und Konsorten kaufen und auf Kulanz hoffen, sollte es nicht daran gelegen haben ^^

Günstiger wäre es natürlich, wenn ein Kumpel von dir noch eins zum Testen rumfliegen hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also bestelle ich einfach mal das von mir gezeigte Netzteil. Dieses wird ja passend fuer mein system sein, oder?
 
Das müsste auf jeden Fall hinhaun, wird ja auch im "Optimaler Gaming-PC"-Thread empfohlen.

Mir persönlich ist etwas Luft nach oben immer lieber, aber das bleibt jedem selbst überlassen. Normalerweise hätte ich bei mir auch keine 650W reingekloppt, aber ich hatte ursprünglich vorgehabt, 2 Grafikkarten zu verbauen. Also nicht wundern ;)
 
Hatte ähnliche Probleme mit meiner GTX 285.

Sie lief 4 Wochen nach dem Formatieren einwandfrei plötzlich Freeze in Spielen und aus.
Immer wieder probiert, immer schneller verabschiedete sich der PC mit Bluescreen.

Tagelang alles durchgetestet mit hunderten Tools nichts half.

Endeffekt, "MSI Afterburner" aufgedreht, Core clock und Memory clock auf fast das Minimum runtergeschraubt und Fan von 20% (war standard eingestellt :O ) auf 90%. Dachte ein Flugzeug fliegt vorbei als die richtig aufdrehte.

Nun funktioniert sie wieder und die Perfomance ist trotzdem gleich geblieben.

Vielleicht hilfts dir
 
Hallo Leute,

es ist bereits einige Zeit vergangen, als diese Thematik behandelt wurde.

Ich habe bislang mit dem Problem gelebt und es schlicht hingenommen. Bis jetzt.

Vor wenigen Tagen erwarb ich das Spiel "War of the Roses". Dieses, stürzt stetig nach start sofort ab. Manchmal, jedoch eher selten, komme ich sogar bis zum Match und kann kurz spielen. Doch dann stürzt es direkt wieder ab. Ich habe daraufhin mal MSI Afterburner gestartet und mir die Werte angesehen. Denn beim Absturz meldet mir dass System, dass ein Kernel Driver nicht mehr reagiert.

Herausgekommen ist dabei, dass, sobald das Spiel auch nur startet und bspw. im Hauptmenü ist, meine Graka zu 99% ausgelastet ist. Das machte mir etwas sorgen, ist aber auch bei Guild Wars 2, einem anderen Spiel, so.

Jedenfalls habe ich mir nun das besprochene Netzteil gekauft und gerade angeschlossen. Das Problem besteht weiterhin. Leider.

Ich habe sehr gehofft, dass es das ist. Denn nun kommt der Versuch mit einer neuen Grafikkarte. Netzteil und Grafikkarte unterscheiden sich preislich jedoch arg - aber was muss, das muss.

Ich hoffe, auch denen damit geholfen zu haben, die das gleiche Störbild haben. Jedoch kann bei anderen natürlich schon das Netzteil der Grund dafür sein. Bei mir ist es das aber nicht.

Nun packe ich das NT wieder zusammen und schicke es zurück.


EDIT :::

Den Graka Treiber habe ich natürlich aktuell und auch schon reinstalliert. Habe mal noch die Fehlermeldung mit hochgeladen.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    20,6 KB · Aufrufe: 340
Zuletzt bearbeitet:
Ich will dich nicht entmutigen, aber mein Bruder hat ein ähnliches Problem mit seiner Evga GTX 570 SC. Er hat sie ersetzen lassen und die Probleme waren weg, bis letzte Woche jedenfalls. Jetzt stürzt bei ihm auch jedes zweite Spiel ab. -_- Eine gewisse Zeit dachten wir sogar, dass es an seinem i7 2600K "Tray" liegt, den er günstig gekauft hat, dem ist nicht so...

Die GTX 570 ist wohl nicht so der Burner:(

mfg ODST
 
Zuletzt bearbeitet:
ODST schrieb:
Ich will dich nicht entmutigen, aber mein Bruder hat ein ähnliches Problem mit seiner Evga GTX 570 SC. Er hat sie ersetzen lassen und die Probleme waren weg, bis letzte Woche jedenfalls. Jetzt stürzt bei ihm auch jedes zweite Spiel ab. -_- Eine gewisse Zeit dachten wir sogar, dass es an seinem i7 2600K "Tray" liegt, den er günstig gekauft hat, dem ist nicht so...

Die GTX 570 ist wohl nicht so der Burner:(

mfg ODST

es scheint so :( Habe jetzt eine GTX 660 Ti bestellt. Ist immerhin etwas Leistungsstärker und preislich in einem gewissen Rahmen
. Mal schauen, ob es was bringt.
 
Zurück
Oben