Gute Kamera(echtes HDR, RAW)

Tulol

Vice Admiral
Registriert
Jan. 2004
Beiträge
6.430
Ich habe ein Problem.

Bezitze derzeit ein Nokia 9.
Ich schätze die Kamera des Gerätes mit hohem Dynamikumfang der RAWs mit hohem detailgrad sehr.
Habe zwar noch eine alte DSLR(EOS600D) mit einigen Objektiven, aber die beste Kamera ist die welche man dabei hat. Und den Trümmer mit 4 Objektiven, Stativ und aufsteckblitz habe ich eben nicht dauernd dabei.

Das Nokia 9 nervt mich aber einfach hart wegen der unterirdischen Softwarequalität und dem nicht vorhandenen Support seitens HMD.

Bin also auf der suche nach einem neuen Smartphone das etwa die Größe des Nokia9 hat und entsprechend gute RAWs zur verfügung stellt. Das Problem ist aber das bei allen möglichen Tests immer nur Fotos mit voll aufgedrehten Automatiken geschossen werden(auch hier auf CB).

Das interessiert mich aber nicht.

Preislimit wäre ca 600€.
Kein Apple.
Aktuelle Androidversion.

Es muss nicht das top aktuelle Flagschiff sein(wäre preislich ohnehin kaum möglich)

Einen SD Speicherslot brauche ich nicht sofern mind 128 GB Speicher vorhanden sind.

Hat wer eine Idee?

Das coole an der Nokia 9 Cam ist das sie mot einem verschluss RAWs erzeugt die so viel Information speichern das man in den Schatten selbst bei extremem hochziehen kaum Rauschen aufkommt. (Verwende Lr am PC)
 
Ich weiss, du suchst explizit nach einem Handy, weil du keine Systemkamera haben willst - aber um 600€ bekommst du bei Sony eine RX100 IV, und was dort als Rohmaterial rauskommt, sticht das Handy locker aus -gleichzeitig kann man so ein Ding noch immer in der Jackentasche tragen und optischen Zoom gibts auch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 42ndgoose
Die Cam klingt echt gut.
Aber irgendwie habe ich ein Komisches gefühl^^
Erinnert mich an die PowerShot G Serie von vor 20 Jahren.
Hab da grad einfach keinen Draht mehr zu so kompaktkameras.

Die Daten klingen auf dem Papier aber durchaus beeindruckend für so eine Knipse. Muss mich da mal einlesen.
 
Du verlierst bei der Kamera natürlich sämtliche der Intelligenzen, die die JPGs beim Handy auch bei miesem Licht mittlerweile akzeptabel erscheinen lassen, das muss dir bewusst sein. Bekommen tust du dafür:

  • Einen 1''-Sensor - um ein Vielfaches größer als im Handy
  • Ein Zoomobjektiv mit gescheitem Glas
  • Eine verstellbare Blende bzw. generell vollmanuelle Eingriffsmöglichkeiten - auch auf ein Stativ für Nachtaufnahmen kannst du die Kamera ohne Fummelei montieren...
  • Bessere Ergonomie (Sucher, Besserer Handgriff)
Wenn du wirklich anständig fotografieren willst, halte ich das für die bessere Option.
 
Zurück
Oben