Notiz HBO Max: WarnerMedia startet Streaming-Dienst am 27. Mai

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.672

Biertrinker

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
772
Na klar, noch ein Streaming Abo.
Hm... nein danke. Wenn die großen meinen den Markt so hart fragmentieren zu müssen können sie sich ihren Krempel behalten.

Kann sein dass ich mit "nur" Netflix und Prime nicht mehr alles sehen kann was ich will, aber dafür zahle ich denn nicht 90 EUR für 10 Abos.
 

TempeltonPeck

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
477
Verdrängungswettbewerb. Zumindest in den USA. Soweit ich weiß hat HBO erst vor kurzem wieder seinen Vertrag mit Sky verlängert.
 

Discovery_1

Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
2.332
Die für mich einzige sinnvolle Darseinsberechtigung für "Sky". Sonst könnten die wohl bald gar nix mehr zeigen, wenn jedes Studio mitlerweile seinen eigenen "Streamingdienst" startet.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.672
Verdrängungswettbewerb. Zumindest in den USA. Soweit ich weiß hat HBO erst vor kurzem wieder seinen Vertrag mit Sky verlängert.
Das ist richtig. Im Oktober haben WarnerMedia und Sky ihren Vetrag verlängert.

Diese beinhaltet allerdings ausschließlich Filme und reguläre Inhalte von WarnerMedia. Die Originals und Eigenproduktionen sollen exklusiv auf HBO Max zu sehen sein.

Liebe Grüße
Sven
 

iamyvo

Ensign
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
133
Also ich zahle im Monat 4€ für Netflix, rund 6€ für Amazon, momentan noch 3€ für Disney+. Klar ist die immer größere Aufsplitterung blöd, aber wenn man die Dienste richtig nutzt, zahlt man für 3-4 Streamingdienste nicht mehr als für den öffentlichen Rundfunk :D
 

Entschleuniger2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
364
Meine Güte Leute. Ich weiß gar nicht, was das ewige Gezicke soll. Ihr braucht doch nicht alles jederzeit durchgehend. Denkt hier keiner nach? Alles ist monatlich kündbar, mit nur wenigen Klicks. Wo ist das Problem? Mal Netflix, mal Disney+, mal HBO.

Diese weinerliche Zick-Kultur ist schon sehr nervig.

Und Kultur, die man genießt, illegal zu streamen ist einfach nur schäbig
 

Discovery_1

Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
2.332
Früher immer Netflix, mitlerweile aber nicht mehr. Entwickelt sich leider immer mehr zum "Teenie"-Streamingdienst. Prime Video+Joyn Plus ist momentan mein Paket. Also "HBO" der nächste Ausreisser, wo wird das noch hinführen? vllt. 250€ im Monat für Filme&Serien? :freak:
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.571
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
252
Wer braucht denn alles? Ich wundere mich immer, wieviel Zeit manche Menschen haben, dass 5 Streaming-Abos noch nicht genug sind.

Wenn ich bei einem Abo eine Serie zu Ende geguckt habe, und die nächste interessante Serie gibt es wo anders, dann kündige ich eben das erste Abo und wechsle kurzerhand.
 

floklo4

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
813
Man kann bei jedem Abo mehrere gleichzeitige Streams nutzen. Netflix und Disney+ erlaubt 4 gleichzeitige Streams und selbst Prime Video kann durch zwei Personen gleichzeitig benutzt werden.

Disney+ kostet 5 Euro pro Monat (durch 4 Leute), Netflix Türkei umgerechnet 6 Euro (durch 4 Leute) und meinetwegen Prime Video durch 2 Leute. Keine Ahnung, was da jetzt so teuer sein soll...

Genauso Sky kann von 2 Personen gleichzeitig genutzt werden (Receiver + Sky Go).
 

gua*

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
121

spcqike

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
913
schon "witzig".

gibt es nur einen Anbieter schimpft jeder, dass es ein Monopol ist und kein Wettbewerb gibt, faire Preise und bla bla, gibt es viele Anbieter schimpft jeder, dass es zu viele Angebote gibt und man zu viel zahlen solle.

Das Einzige, was mich bei dieser Fragmentierung stört, ist die Preisgestaltung.

Klar wollen die Anbieter auch "überleben", aber 10€ im Monat sind 10€ im Monat. habe ich 1 Abo kann ich 24/7 gucken, habe ich 5 Abos kann ich ebenfalls nur 24/7 gucken, darf aber 5 mal zahlen.

Die Anbieter sollten also das Sharing expliziet erlauben, damit sich Freunde/Familien Angebote teilen können, oder eine andere Art der Abrechnung finden. bspw. tatsächlich auf Abrufbasis. Gemessen am aktuellen Stand Netflix 16€/Monat sind das nun mal 0,00549€/Stunde Streaming. ( bevor jemand fragt: 16€/Monat * 3 Monate / 13 Wochen / 7 Tage/Woche / 24h/Tag / 4 gleichzeitig mögliche Streams)

wer viel guckt, und viel Traffic verursacht, zahlt viel. wer wenig guckt zahlt wenig. Angebote, die nicht abgerufen werden, bringen kein Geld und lösen sich von alleine auf.

Wunschdenken, ich weiß, aber diese pauschalisierten "Flatrates" waren meiner Meinung nach noch nie gut/sinnvoll. Sie dienen nur 2 Personenkreisen. 1) dem Betreiber, 2) den Power-Usern die es regelrecht übertreiben. der "Durchschnittsverbraucher" zahlt dabei nur drauf. (bestes Beispiel dafür sind "All-You-Can-Eat" Buffets und Handyverträge)
 

gua*

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
121
Wer braucht denn alles? Ich wundere mich immer, wieviel Zeit manche Menschen haben, dass 5 Streaming-Abos noch nicht genug sind.

Wenn ich bei einem Abo eine Serie zu Ende geguckt habe, und die nächste interessante Serie gibt es wo anders, dann kündige ich eben das erste Abo und wechsle kurzerhand.
Danke, das ist genau jene Haltung die ein aufgeschlossener Mensch vertreten sollte!
 

Silverangel

Erzengel
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.394

Entschleuniger2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
364

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.440
Naja ist doch alles monatlich kündbar. Wenn ich weiß ich guck keine Serie zwei mal hol ich mir halt n abo für 3 Monate und gucks durch Ende....

In der Regel zahlt man dann 7 - 12 EUR für eine Staffel. Immernoch günstiger als sich zu kaufen.
 
Top