Hertz-zahl wirklich entscheidend?

SeriousDan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
#1
Guten Tag!

Ich lese ja immer mal so im Internet nach, wenns wieder was neues gibt und heute ist mir da so eine Frage durch den Kopf gegangen.
Diese 500 bzw 1000hz Aktualisierungsrate, gibts ja bei Mäusen schon länger.
Nur hat jemand schonmal wirklich ausprobiert, ob es einen so großen Unterschied macht?

Ich bin von einer Kone mit 1000hz auf eine MX518 mit 125hz umgestiegen und muss ehrlich sagen die 518er liegt mir besser, merke da keinen Nachteil.

Gibt es dazu vielleicht Tests oder gut argumentierte Beweise, dass mehr Hertz = besser?
Würde mich mal interssieren!
 
M

Mr. Snoot

Gast
#2
Was verstehst du unter besser?

Wird der Untergrund öfter abgetastet (= höhere Hz-Zahl), ist die Maus genauer. Was man als besser auslegen könnte. Ob man das braucht steht auf einem anderen Blatt.
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.903
#3
Hz ist 1/s, das heißt das bei 1000Hz 1000 signale pro s übertragen werden. Ich kann mir das jetzt auch nicht vorstellen das man zwischen 125Hz und 1000Hz einen spürbaren Vorteil hat. Kannst ja mal ausrechnen wie weit du deine Maus in einer Sekunde normal bewegst und in welchen Abständen dann die Messpunkte liegen. Da kommt selbst bei 125Hz schon eine sehr kleiner Abstand raus.
 

SeriousDan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
#4
Naja mir geht es da mehr um die Reaktionszeit, 125hz sind ja 8ms 500hz nur noch 2ms und 1000hz dann 1ms.
Nur merkt man diesen unterschied wirklich? Ist ja in gewisser Weise wie bei einem LCD TFT...
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
14.487
#5
Ich hab mich damit auch noch nie beschäftigt, würde mich auch brennend interessieren.
Ich kanns mir aber mal so zusammendichten, dass alle 8ms (125Hz) ein Signalaustausch von Maus zu PC stattfindet. und bei 1000Hz alle 1ms.
Oder ist das die Abtastrate... hmmm alle 8ms tastet die Maus den Untergrund ab... könnte logisch klingen ^_^ was man aber sicher nicht drastisch merkt. Außer flinke Chinesen, die im 100us Takt Eingaben tätigen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

DD_Reaver

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
12
#6
Der Unterschied ist für mich deutlich spürbar. Ich bin noch mit einer alten Razer Diamondback unterwegs, die in XP normalerweise mit 125Hz arbeitet. Nach der Taktung auf 500Hz fühlen sich die Mausbewegungen wesentlich "flüssiger" und präziser an.
 

SeriousDan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
#7
Rechne ich das mal kurz aus.... Sagen wir ich spiele midsense mit 800dpi.
Bewege meine Maus bei einer schnellen Bewegung um 10cm in 0,5 Sekunden.
Ich würde jetzt auf die schnelle auf 1,6mm pro Abtastung bei 125hz kommen. Kann das Stimmen?

Zu Hause nochmal durchrechnen :D
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10.415
#8
ich glaube mal gelesen zu haben dass die maus zwar den untergrund 1000mal pro Sekunde abtastet aber die infos viel seltener zum PC übermittelt werden (125Hz). Mit irgendwelchen tweaks kann man das USB Polling aber erhöhen.
 

Tyr43l

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.407
#9
Solltest du FPS spielen und dazu LOW-Sensler sein,
müsste eine 1000Hz Abtastrate schon vorhanden sein.

Jeder Normalo, der auch auf nem Standard-Pad (24*17cm) klar kommt,
braucht weder mehr als 1000dpi noch 125Hz.

Solange Du keinen Unterschied spürst , bist du auch nicht darauf angewiesen.

Gegenprobe nimm mal Q3 oder CS zur Hand, gehe auf den kleinst möglichen DPI Wert
und test einmal mit der geringsten Hz und mit der höchsten.
 
Zuletzt bearbeitet:

SeriousDan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
#10
Naja spiele zur Zeit UT3 und Bad Company 2.... CSS Zeiten sind schon lang her, hatte meine Maus aber weder schnell noch langsam.
Gibt es nicht irgendwelche Diagramme dazu? Dass man mal was zu anschauen hat ^^
 

Tyr43l

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.407
#11
mach dir eins ^^ wie man es berechnet hast du ja selber schon gesehn.

nur was soll das bringen? anhand von zahlen würde ich keine einstellung übernehmen.
ZUdem Du bereits gewechselt hast .. vorher wäre schlauer, gell?

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

SeriousDan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
#12
Naja ich muss wirklich sagen, zwischen den 2 Mäusen merke ich keinen Unterschied.
Kann man einen Unterschied von 7ms überhaupt spüren? Das ist ja wirklich wenig :D
Eine Sekunde hat ja immerhin 1000ms also gerade mal 7/1000 von einer Sekunde...

Gab mal so Diagramme zu der Genauigkeit von Mäusen, warum nicht auch zur Reaktionszeit?
 
K

killuah

Gast
#13
Also 125Hz gehen für Vielspieler garnicht. Mit 500 oder 1000HZ fühlt sich die Bewegung der Maus viel weicher an, als ob die Bewegung geglättet wird. Ich persönlich würde niemals wieder mit 125Hz spielen wollen.

Zieh die Maus einfach mal über den Desktop, wenn du ganz kleine Ruckler siehst - genau die werden mit mehr Hz nichtmehr da sein.
 

Etymotic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
461
#14
@ Hab ja in deinem anderen thread bereits erwähnt, dass 500 HZ ein Muss sind ;)

Das du bei der MX518 im Vergleich zur Kone @ 1000 HZ keinen Nachteil siehst, liegt am performanten Sensor der Logitech Maus. Dieser lässt sehr hohe Geschwindigkeiten zu und ist von einer Erhöhung der "polling rate" gänzlich unbeeindruckt -> http://esreality.hexus.net/?a=longpost&id=1265679&page=14

Microsoft Mäuse hingegen profitieren sehr wohl vom oc'en der USB Verbindung http://esreality.hexus.net/?a=longpost&id=1265679&page=4
 

SeriousDan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
#15
Ja so ein ganz leichtes ruckeln sieht man, im pixelbereich eben, da kann man aber nichts gegen machen weil der Bildschirm keine halben Pixel anzeigen kann :D Hatte ich aber bei der Kone @ 1000hz und bei meiner Razer Copperhead vor vielen Jahren genau so.... Muss wohl wirklich daran liegen, dass es eine Logitech ist.
Ergänzung ()

Puh, da haut die MX518 ja ganz schön rein, 4,5 Meter pro Sekunde, da muss man die Maus schon werfen. :D

As we can see, the MX518 has Perfect Control up to 2.03 m/s (80"/s). Like the Razer Diamondback I was unable to make this mouse skip even at the fastest speed I could test at, 4.5 m/s (177"/s). The resolution was measured accurately to be 1600 DPI as expected.

Overclocking the USB port had no effect on the maximum response rate.

Perfect Control: 2.03 m/s (80"/s)
Malfunction Speed: > 4.5 m/s (177"/s)
 

Bullveyr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.651
#16
Also erstmal hat die Pollingrate nichts mit dem Sensor bzw. dessen Performance zu tun.
Das die Erhöhung der Pollingrate bei der MS IME/WMO/IMO (und auch anderen älteren Mäusen) einen Performance Zuwachs bringt liegt am 8 bit per axis Datenpfad welcher nur ein Δx/y im Bereich von 127/-128 zulässt. Das heißt die maximalen Bewegungsdaten, die gesendet werden können, sind relativ klein. Wenn man die Bewegungsdaten aber öfter als 125 mal pro Sekunde übertragen kann erhöht sich die maximale übertragbaren Bewegungsdaten natürlich.
Bei höheren CPI wäre es noch wesentlich problematischer.
Bei aktuellen Mäusen bringt eine höhere Pollingrate keinen Performance-Vorteil weil sie (meist) einen 16 bit (per axis) Datenpfad haben.
Bei Bluetooth scheint es immer noch eine solche Beschränkung zu geben, darum beschränkt Razer wohl die Orochi dauf 2000 CPI im Wireless Mode (4000 CPI wired).

Neben dem in der Praxis wohl meist eher nicht entscheidenden Reaktionsvorteil bietet eine höhere Pollingrate eine smoothere Eingabe bzw. Führung des Fadenkreuzes (merkt natürlich nicht jeder).

In diesem Thread auf Hardwareluxx (kann sein dass es ihn hier auch gibt) zeigen die beiden, etwas gar großen, Videos recht gut den Unterschied.

Gab mal so Diagramme zu der Genauigkeit von Mäusen, warum nicht auch zur Reaktionszeit?
Zumindest mit einem Button Reaction Time Test kann ich dienen.

Puh, da haut die MX518 ja ganz schön rein, 4,5 Meter pro Sekunde, da muss man die Maus schon werfen. :D
Och, das ghet schon wenn man sich ein wenig anstrengt. :D
 

SeriousDan

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.584
#17
Danke für die 2 Links werd ich mir zu Hause mal in Ruhe anschauen.
Muss aber zwischendurch nochmal bemerken, trotz 125hz :D die MX518 ist die beste Maus die ich bisher hatte und ich hatte VIELE .... ;)
 

ph0enX

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.474
#18
Jetzt muss ich auch mal dem Serious ein Lob aussprechen. Denn jettz stellt mal einer die Fragen, die eigentlich keiner fragt, aber alle Interessieren. Und natürlich so auch Leuten helfen die gerade auf der Suche nach ner Maus sind und nicht wissen ob man dem MHz und CPI Trend unbedingt glauben muss. somit ist auch denen geholfen und diese Marketing-Gags ausgeschaltet. ;)

Das mit den MHz hatte mich schon immer interessiert ob es ratsamer ist die auf 1000 zu schrauben oder unten zu lassen.

Dachte früher immer wenn ichs weiter unten lasse den Wert, dann sind die Bewegungen die die Maus ausgibt ungenauer/verzögerter. Kann es aber sein, dass die Übertragung schneller geht wenn man einen niedrigeren WErt nimmt, da dann nicht so viel gerechnet werden muss und somit die Hardware entspannter abeiten kann?

Und bei welchem CPI Wert wäre welche Polling Rate am empfehlenswertesten?

Also niedrige CPI niedrige Polling? Oder gar indirekt proportional, also Kleine CPI und hohe Polling?
 

Etymotic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
461
#19
Man kann sich auch echt zuviele Gedanken machen... Es ist doch völlig abwegig in welcher Relation CPI zur polling rate steht. 1000 HZ können bei betagteren CPUs unerwünscht hohe CPU Last auslösen. Dann sind 500 HZ völlig ausreichend und sowieso ob 1ms oder 2 ms ist Jacke wie Hose! Einzig wahrnehmbarer Unterschied ist, das die Sensitivity bei 1000 HZ geringer ist. Wenn du dies jedoch genaustens anpassen/kompensieren wolltest, könntest du die CPI stufenlos höherschrauben bei einer Xai (z.B. Alte Settings: 800 CPI/500 HZ <=> Neue Settings 823 CPI/1000 HZ)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
163
#20
Hallo

es gibt einen Unterschied. 1000Mhz ist besser.

Ich habe letztens durch eine bestimmte Software meine Maus von 125hz auf 1000mz hochgetaktet.

es ist so:

wenn du jetzt mit 125hz den Zeiger in Windows bewegst, ist es so als hättest du 40fps in einem game und der Zeigerpfeil bewegt sich nicht flüssig entlang der Linie, sondern springt von einem Punkt zum nächsten. Das fällt aber keinem auf - da wir es gewohnt sind.

Mit 1000hz..wenn du den Zeiger (weisser Hintergrund is gut) bewegst, ist der Pfeil stets deutlich und klar (60fps game Vergleich) zu sehen.

Wenn man auf zB 10hz einstellt, dann sieht man was wir per default erleben, aber in höherer Ausprägung.

Beweg den Zeigerpfeil auf weisser Fläche zügig hin od. her. Der Zeiger sieht verschwommen aus, wirst du feststellen. Wenn der Zeigerpfeil aber steht, siehst du ihn deutlich.

1000hz = qualität (interessant in games)

ist also sozusagen die fps für deinen Zeiger(bewegungen)

Austesten mit 125hz Maus u. 1000hz Maus, und du wirst sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top