Hochwertiges Notebook für Uni (und Gaming)

tastatur111

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
35
Hallo zusammen,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem vernünfitgen Notebook.
Da es mein erstes sein wird möchte ich mich hier gerne bei meiner Entscheidung beraten lassen.

Primär ist es für den Gebrauch in der Uni gedacht, also zum Anschauen von Vorlesungen, Scripts, Übungen etc. sowie zur Textverarbeitung und Internetnutzung.
Dennoch würde ich mir ganz gerne die Option offen halten, auf dem Laptop aktuelle Spiele wie League Of Legends, CS:GO (oder Guildwars 2) einigermaßen vernünftig spielen zu können.
(Es muss nicht auf maximalen Grafikeinstellungen sein, sollte aber ohne Verlust der Spielqualität gehen)

Wichtig ist mir vorallem ein verhältnismäßig großer Monitor, damit ich vernünftig mit dem Notebook arbeiten kann und auch z.B. 2 Seiten gleichzeitig gut erkennbar nebeneinander geöffnet haben kann.
Akkulaufzeit ist zu vernachlässigen, da ich in 99% der Fälle eine Steckdose zur Verfügung habe.
Wichtig ist mir auch, dass es eine vernünfige Tastatur habe (Größe, Tastenabstand und Anordnung)

Im Optimalfall sollte das Notebook die max. Größe von "37 x 26 x 4 cm" nicht überschreiten, damit es so noch in das "Laptopfach" in meinem Rucksack passt.
5cm mehr in die ein oder andere Richtung sollten zwar kein Problem sein, aber die oben erwähnten Maße würde ich schon gerne als Richtwert nehmen.

Aussehen ist für mich zweitrangig, solange er nicht Lila mit Glitzersternen ist bin ich da recht offen. Die meisten Laptops sind aber soweit ich es beurteilen kann eh recht schlicht gehalten.

Was ein solches Gerät kosten darf kann ich absolut nicht beurteilen, ich hatte aber vor so ~800€ zu investieren.
Etwas mehr oder weniger sollte jedoch sofern es sinnvoll ist auch kein Problem darstellen.

Ich hoffe ihr könnt mir bei der Auswahl weiterhelfen und dies auch unter Umständen (nachvollziehbar) begründen.

Mfg
 

Hakubaku

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.601
Nen 17 Zoller für die Uni? Haha... oh man. Selbst 15 Zoll sind fast noch zu groß. Will natürlich nicht ausschließen, dass es Leute gibt, denen das egal ist, aber ich persönlich kannte keinen. Man schaut schon etwas komisch, wenn jemand den kompletten Platz in der Vorlesung mit einem Laptop ausfüllt. Allgemein waren Laptops sowieso eher rar gesäht bei uns (trotz Physik Studium), man hat eher mehr geschrieben und dann den PC Krams in den Pausen oder Freistunden gemacht... entweder im PC Pool oder einfach draußen oder in der Mensa. Ein Kommilitone hatte mal nen 17 Zoller. Nach 2-3 Monaten hat er ihn nicht mehr mitgenommen, obwohl er nur mit dem Bus fuhr. 15" würde ich maximal noch empfehlen.
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Sehe ich genau so. Hab mein Info-Studium mit einem 9 Zoll EEE PC absolviert... Battlefield 1942 ist auch gelaufen :D

Never ever mehr als 15 oder 1,5-1,8 Kilo.
 

SymA

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.346
Mal abgesehen dass man im Studium sicherlich kein Notebook braucht, würde ich auch nicht mehr als 15" nehmen sogar eher 13-14".
 

tomacco

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.341
@Hakubaku: Wenn er es will? Ich habe einen Kumpel der hat sich auch irgendwie so einen 3-4kg 17" Schlepptop für die Uni geholt, wenn man sich eine Tasche holt dazu kein Problem, aber ich glaube Akku wäre eher das größere Übel falls keine Steckdose in der Nähe sein sollte.. da müsste er sich einen zweiten Akku besorgen wenn er einen Schlepptop will zum zocken.

@tastatur111: Wenn du dann weißt wo du welchen Laptop dir holen magst, dann kontaktier davor nochmal den Shop per Mail und frag nach Studentenrabatt. Mein Freund hat dann damit damals mit seinen 1100€ Schlepptop 200€ Euronen gespart, also insgesamt 900 gezahlt.
 

Mr.Smith

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
ein retina macbook pro 15" da ist ne 750m drin..
als student 0% finanzierung 93€ pro monat dann abzahlen.
 

sauer93

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
245
Also ich kann dir auch nur davon abraten was schwereres als 2 kg zu kaufen. Wird auf Dauer recht nervig wenn du ihn immer mitnehmen willst.
 

[Bur4n]

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
61
Die Acer Aspire V5 Reihe ist wirklich gut. Ich hab zwei drei Kumpels die Dinger empfohlen und die sind Vollauf zufrieden damit. Halt Hauptsache mit SSD. Verarbeitung ist top.
Zum Thema Laptop für Studium. Immer so klein und leise wie möglich! Ich hab mit nem 15" angefangen welches 2,5kg gewogen hat. Ich bin noch nicht mal der schwächste, aber es ging mir halt wirklich irgendwann auf den Keks! Solange du keinen Ziffernblock brauchst -> zwischen 12 und 14 zoll nehmen! Und dort dann halt mit FullHD ohne Touchfunktion nehmen. Dann erreichst du auch das angenehmere Arbeiten mit zwei Seiten. Emissionen: Ich hasse die Leute in der Bib Videos schauen und ihr Laptop zu einem Tornado wird! Sehr nervig. Da sind die V5s übrigens nicht so überzeugend drin^^

Ich hatte die längste Zeit nen Asus UL30 mit einer nachgerüsteten SSD. Der hatte nur 2x1,3GHz und trotzdem hat es extrem gut funktioniert. Eben halt ohne Spiele.

MFG
 

tastatur111

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
35
Habe mich etwas unglücklich ausgedrückt. Ich will das nicht für in den Vorlesungen etc. haben, mir gehts um die Klausurphasen, in denen ich in der Bib sitze oder sonst wann wenn ich was für die Uni mache, da ist mir nen kleiner Monitor einfach viel zu wenig und den Twoer PC den ich habe möchte ich nicht mit in die Wohnung nehmen.
Windows habe ich noch ne CD Rumfliegen von meinem Tower-PC, kann ich die Lizenz mehrfach verwenden?

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

sauer93

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
245
Mehrfach gleichzeitig nicht. Aber mit etwas Glück bekommst du über die Uni Windows kostenlos.
Und wenn du noch nen Tower hast, würd ich dir umso mehr zu was mobilem raten ;)
 

CapFuture

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.332
Ich hab mir damals im Studium ein Apple Notebook gegönnt und hab es nicht bereut...

Aber was studierst du den? Je nachdem könnte dies Empfehlung beeinflussen...
 

tastatur111

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
35
Ich studiere eine Ingenieurswissenschaft, in wie fern sollte das meine Entscheidung beeinflussen?

Mfg
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.524
15" sind schon groß genug. Mehr würde ich auf keinen Fall nehmen. Selbst zum zocken davor ist 17" vor allem für lol (in meinem fall dota) nicht so gut, weil man mehr auf einmal sieht. Karte und Lane immer im Blick hat. (zumindest wenn man den 17" und dessen Tastatur nutzt)

Würde auch die Acer v5 Reiche kaufen und dazu eine SSD einbauen: http://geizhals.de/acer-aspire-v5-573-54208g50aii-silber-nx-mc2eg-004-a1067634.html oder schwarz: http://geizhals.de/acer-aspire-v5-573g-54204g50akk-nx-mceeg-017-a1031835.html
Dazu 4gb Ram optional und eine ssd: http://geizhals.de/crucial-m500-240gb-ct240m500ssd3-a889889.html http://geizhals.de/g-skill-so-dimm-4gb-f3-12800cl9s-4gbsq-a653954.html

Für ING auf jeden Fall Windows. Die komplette Software ist im Normalfall nicht für osx erhältlich und das Budget ist zu gering für die einzig empfehlenswerten Retina books.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.680
Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen. Alles über 15" ist zu viel. Das V5 ist ein sehr gute Wahl, wenn du ein günstiges Notebook mit tollen Laufzeiten, überragendem Display und solider Verarbeitung suchst. Dazu noch ein SSD und du solltest damit glücklich werden. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, wenn du viel tippst solltest du sie dir vorher mal angucken.

Wenn du Ingenieurswissenschaften studierst schließt sich Apple meines Wissens sowieso aus, weil die meiste Software auf Windows läuft.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.361

entropie88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
304
Mein 13'3er MacBook:
1 0x010 4 16210 Power-on Hours

Alles über 13'3 ist einfach zu groß finde ich weil man es ja immer tragen muss, ein MacBook kann auch mal runterfallen wenn es richtig fällt muss man es nur ausbeulen. Ich würde mir wieder ein MacBook kaufen, win/linux/mac trible boot ist auch kein Problem wenn man weiß was man macht.
 

Sn00zy

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
678
So wie ich das Verstanden habe möchte er mit dem Notebook nur in seiner Studenten Bude und ab und an in der Bibliothek arbeiten. Von daher kann er ruhig ein 17''er nehmen wenn er Wert auf ein großes Display legt....Bedenke nur das in der Bibliothek so mancher Tisch mit 17 zöller und Bücher/Block sehr voll werden kann.

So oft nimmt man bei Einen Ingenieurstudium auch kein Notebook mit. Zumindest war das bei uns der Fall das es einfach nicht wirklich nötig war. Ein Notizblock lenkt auch nicht so sehr ab ;)

Schau am besten mal bei Saturn etc die verschiedenen Größen an und entscheide für dich.
 
Top