i5 2500S prozessor mit 65W passiv kühlen?

memme

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
22
Hi
ich würde mir gerne einen passiven pc zusammen bauen.

dazu suche ich gerade ein Micro Atx gehäuse mit passiv kühlung und müsste wissen, wie groß das netzteil sein muss.

es soll bestehen aus:
- i5 2500S prozessor mit 65W
- ASRock H61M-HVS
- 16GB Ram
- 120 GB SSD 2,5"

mehr soll nicht rein.pc wird per terminal service betrieben als sql server rund um die uhr.

darum wäre energieeffizienz schon wichtig.

kann man die cpu passiv kühlen trotz voller systemlast?

hat jemand ein gehäuse im sinn? sollte möglichst klein sein.

danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Ic3HanDs

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.598
Sollte generell gehen, wuerde jedoch Semi-Passiv empfehlen, nur zur Sicherheit.

Da dass System ja anscheinend 24/7 laufen soll sowieso. Niedrige Temps = laengere Lebenszeit.
 

Ingrimmsch

Commander
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
2.451
warum passiv?

bei 600 umdrehungen sind die allermeisten lüfter doch eh unhörbar

und bei energieeffizienz fallen mir zuallererst be quiet netzteile ein :D

da du noch keine hersteller für die ssd angegeben hast würde ich dir ne m4 von crucial empfehlen
 
Zuletzt bearbeitet:

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.043
Einfach ein dicker Kühler und sowas hier drauf. Das Surren meines Dell ist lauter... http://geizhals.de/504366

Edit: Gehäuse nach Wahl http://geizhals.de/327618 http://geizhals.de/406640, http://geizhals.de/636822, oder was auch immer.
Dieser Kühlkörper würde sogar schon reichen, nach oben natürlich offen, wenn du niedrigere Temps willst. http://geizhals.de/732330 Ist aber kein Problem.
Als Netzteil, das kleinste, was du findest. http://geizhals.de/677342 oder http://geizhals.de/697598, was auch vollkommen reicht und sehr effizient ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

lost_Wolf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
474
dazu suche ich gerade ein Micro Atx gehäuse mit passiv kühlung und müsste wissen, wie groß das netzteil sein muss.
http://www.be-quiet.net/be-quiet.net/index.php?StoryID=44&websiteLang=de

Füge mal deine Hardware dort ein. Danach musst du nur noch die Wattgröße mit einem guten Zertifikat finden. Schreibe mir bitte eine PN, wenn dein Projekt läuft. Bei passiver Kühlung empfehle ich trotzdem einen Airflow im Gehäuse, damit du zumindest den Austausch/Abfuhr der Wärme sicherstellst.
 

memme

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
22
hi

ich würde es auch emi passiv machen, es soll aber so wenig strom wie möglich verbrauchen, da er 24/7 laufen soll, darum denke ich an ein passives 120W netzteil (pico psu + laptop netzteil)

am besten soll es in einem mini itx rein....wer empehlungen hat immer her damit :)
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350
Der Thermalright Macho kühlt meinen 2500K auf 3 GHz passiv. Semipassiv mit einem extrem langsamen Gehäuseküfter ist eine TDP von 65W kein Problem. Passiv sind speziell die Twintower wie der Noctua NH-D14 oder der Phanteks sehr gut.

Welches Case möchtest du einsetzen?

mfg dorndi
 

memme

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
22
danke schonmal an alle !!

denke ich werde auf mini ITX umschwenken und dann das Asrock H61M-ITX als board nehmen und dann dieses case: Linkworld 920-01
da ist ein 150watt netzteil drin, das sollte doch reichen? wie sieht es mit stromspar aus? müsste doch gut sein, oder? finde leider nciht, wie lauf das netzteil da drin ist.

finde das case recht ansehnlich. gibt es technische bedenken?

welchen lüfter soll ich da rauf schrauben? passiv? aktiv? möglichst leise...

grüße
 

keineahnunginbl

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.765
also bevor du dir den scythe shuriken holst: nimm den Alpenföhn Panorama. Der ist kleiner, leichter, flacher und kühlt auch noch besser
 

memme

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
22
hi

sorry, aber ich finde die vorgeschlagenen komponenten bissel zu teuer.
Asrock H61M-ITX als board nehmen und dann dieses case: Linkworld 920-01
is da immernoch billiger.

bleibt immernoch die frage nach dem passenden leisen lüfter
 

memme

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
22
undervolting brauche ich net, und 150 netzteil wird ja wohl leise sein. wenn nicht wird das halt irgend wann mal ausgetauscht mit einem passiven.

welcher leise kühler passt da rein?
 

Abe81

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.680
Wenn es dir auch um den Preis geht: Es wäre preiswerter, aber ebenso 'energieeffizient' keinen Stromsparprozessor zu nehmen und dafür ein Board, mit dem man undervolten kann... z.B. den i5-2320
 
Zuletzt bearbeitet:

memme

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
22
vielen dank für die antwort, aber cpu ist schon bestellt.
Asrock H61M-ITX als board nehmen und dann dieses case: Linkworld 920-01

dafür brauche ich nun noch einen kühler...semi passiv?welcher passt rein und ist leise?
was ziehen die lüfter eigentlich an strom?
 

Abe81

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.680
Bei dem Gehäuse (Breite von 70mm) ist eher die Frage, welchen Kühler du überhaupt einsetzen kannst.
Abzüglich des Mainboards bleiben da noch... 50mm?

Ich würde es mit dem Samuel 17 inkl. eines leisen Lüfters probieren.
Der Kozuti wäre auch geeignet und schon mit Lüfter, aber der ist höchstens erträglich zu nennen, nicht wirklich leise.

Wenn es irgendwie geht, überdenke doch nochmal die Gehäusewahl...

Du kannst natürlich auch den von Silencium empfohlenen Kühler (NH D-14) nehmen und die Gehäusewand immer offen lassen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

keineahnunginbl

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.765
also ich kann nicht sagen ob der panorama da rein apsst aber er kühlt auf jeden fall besser wie der shuriken und ist kleiner
Ergänzung ()

Der Panorama ist 66mm hoch.
 
Top