News Ice Lake-SP: Intel rückt alte und neue Security-Features in den Fokus

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.713

MGFirewater

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
187
Früher war das für Intel bekanntlich kein nie ein Thema.
Jetzt wo man 2. Sieger ist, stellt man das in den Vordergrund.

Ironie beherrscht intel in der Marketingabteilung.
 

MrSecretYT

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
14
Ich glaube es erst, wenn die Forscher nochmal drübergegangen sind und sich das nochmals angeschaut haben.
Dazu kann man auch sagen, 100% sicher wird nie etwas sein.

Für mich ein Marketing-Move in erster Linie, damit die in den Medien bleiben und nicht nur AMD.
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.913
Früher war das für Intel bekanntlich kein nie ein Thema.
Jetzt wo man 2. Sieger ist, stellt man das in den Vordergrund.

Ironie beherrscht intel in der Marketingabteilung.
Garantiert nicht neu, man nennt ganz einfach eine "freie Marktwirtschaft" mit Angebot und Nachfrage, und das ist der Standard, wenn man in einer Demokratie lebt.

Du verkaufst solange vom bewährten Gleichen zum höchstmöglichen Preis bis der Absatz schwindet (egal ob aufgrund Negativschlagzeilen, dass Features vermisst werden oder es eben einen größeren Konkurrenzdruck gibt).

Schuld war hier auch die fehlende Konkurrenz, welche eben lange wenig dagegenhalten konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Summerbreeze

Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
2.218
Was sagt mir jetzt dieser Artikel?
SGX verbreitet sich weiter, enthält aber zum Teil Haarsträubende Sicherheitslücken.

TME ist nur für Profis. Das Volk darf gern (weiter) ausgeschnüffelt werden.
Herzlichen Dank
Auf Wiedersehen
 

RobinSword

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
846
Aus der vorigen News:

Dann kannst du ja mal für alle mit gutem Beispiel vorangehen und ggf. nicht Intel unter einer AMD-News ins Spiel bringen. ;)

Liebe Grüße
Sven
Vielleicht sollte man unter einer AMD-Sicherheitslücken-News nicht gleich eine Intel-Sicherheitslücken-News ins Spiel bringen?

:D

...und gleich im zweiten Absatz eine gravierende Sicherheitslücke von Intel nennen, zwar von vor 1 1/2 Jahren, aber damit man auf jeden Fall was zum Bashen hat... :D
 

0xffffffff

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.308
Zuletzt bearbeitet:

Damien White

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.864
Geil, verstehe ich das richtig, dass hier lieber weitere Komplexitäts als "Pflaster" drübergeklebt wird, anstatt die konzeptionellen Sicherheitsprobleme anzugehen?
Die sind scheinbar zu tief.

Ich finde es auch witzig, dass Intel das Ganze als "die am meisten erforschte, aktualisierte und auch „kampferprobte“ Sicherheitslösung" bezeichnet. Ich meine, das Ding war und ist halt auch einfach eine Katastrophe, es wäre peinlich, wenn bei den ganzen, teils gravierenden, Problemen Intel nicht an dieser "Sicherheitslösung" arbeiten würde.
 

ThePlayer

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
578
Wow, das ist dann die Lösung von Intel!?
Statt in Hardware wird alles in Software gefixt.
Mal sehen ob es besser hält als ein benutztes Pflaster.
Und selbst wenn schließt Intel damit zu AMD nur auf.
Unglaublich wie Intel Technisch am versagen ist.
 

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.598
Herr Papermaster müsste eigentlich bei Intel arbeiten und nicht bei AMD. Irgendwie kündigt Intel nur ständig neue Produkte an und redet über zukünftige Pläne, wirklich etwas davon sehen tut man dann selten. Bis das ganze dann auf den markt kommt, wurde es drei mal verschoben und ist nur noch kalter Kaffee.

Und so langsam werden die Präsentationen immer lächerlicher vom Inhalt... Ich würde lieber mal wieder gute Produkte von Intel sehen, die sind nämlich ziemlich knapp geworden.
 

Kvnn.

Commodore
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4.310
Früher war das für Intel bekanntlich kein nie ein Thema.
Weil Intel darüber nie berichtete war es also nie ein Thema für den Konzern? Interessant. Oder hast du als ehemaliger Mitarbeiter Quellen aus 1. Hand?:freaky:

Jetzt wo man 2. Sieger ist, stellt man das in den Vordergrund.
Schreibst deine Beiträge offensichtlich aus der Zukunft:freaky:
Ironie beherrscht intel in der Marketingabteilung.
Brauchst dich bei mir nicht dafür bedanken, dass ich deinen Horizont erweitere:freaky:

Es heißt ja eig. don't feed the troll - außer es gibt was zu lachen, so wie hier.
 

Schalk666

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.339
LoL die "Sicherheit" wird dann per Software innerhalb eines TByte erreicht, weil die Hardware einfach nicht mehr sicher zu bekommen ist?
Die peinlichen Sicherheitslücken bei Intel sind ja seit ~20 Jahren in der Architektur enthalten. Ist natürlich jetzt schwer die auf einmal alle auszumerzen, fast wie einen Emmentaler Käse ohne Löcher herzustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

.Snoopy.

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
645
Ich hoffe Intel bekommt bald die Kurve. Aber wenn ich mir die News anschaue, wie diese hier, mache ich mir immer mehr Sorgen um den größten Chiphersteller der Welt.
 

der Unzensierte

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.720
Geil, dann kommt also noch ein Angriffsvektor hinzu
Genau das war in der Tat mein erster Gedanke. Quasi so etwas wie ein Generalschlüssel. Wer den hat kann dann schon mal ganz sicher die FW manipulieren bevor irgend ein anderes Programm, vielleicht von einem nicht in den Staaten ansässigen Hersteller von Antivirensoftware, an den Start geht. Was für eine bahnbrechende Idee. Ansonsten wollen wir mal hoffen das dieser sensationelle FPGA-Chip ARM - basierend ist.
 

nazgul77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
441
"Total Memory Encryption" scheint mir sehr ähnlich zu sein wie das Feature, das die Konkurrenz seit drei Jahren beherrscht.
 
Top