Notiz Ice Lake-SP: Intel Xeon mit 36 Kernen und 72 Threads gesichtet

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.918

Ichthys

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.088
Ich habe so meine Zweifel, dass man damit AMD großartig beeindruckt. Der 36-Kerne ist wohl als Machbarkeitsstudie zu verstehen. Ich schätze mal, dass die darauffolgende Generation ein Konter Roms werden soll. Aber bis dahin wird AMD wohl nachgelegt haben.
 

iNFECTED_pHILZ

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.420
Verfügbarkeit dann wohl nur auf Papier bis EOL oder? Bis heute auch noch keinen Xeon W3175X in freier Wildbahn gesehen.
 

Bigeagle

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
749
36 Kerne, 3,6 GHz Basistakt .... ob da auch einfach nur ein Komma verrutscht ist? :D

scrn >.>

aber auch mit 2,6 GHz würde ich den nehmen. ich krebse immer noch mit einem i5 3570K rum :heul:
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.796
Der 36-Kerne ist wohl als Machbarkeitsstudie zu verstehen.
Wieso ? Weil er sich verspätet hat ? Vor Zen war 28 Cores Standard und das hier ist der 10nm Nachfolger mit nun 38 statt 28 Cores. Das war also auch so geplant.
Wäre dieser also zeitgerecht auf den Markt gekommen, wäre es ja auch Zen mit 32 Cores und 4 Dies vs diesen Chip mit 38 Cores gewesen. Man ist einfach spät dran.
 

engineer123

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.232
36 Kerne...niedlich von Intel.

AMD wird mittels Threadripper und Epyc klarstellen, wo Ice-Lake gegen die Wand läuft.
 

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.004
Ohne dass
 

aemonblackfyre

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.085
ob sie damit gewinn oder verlust machen wäre interessant. die yields sind ja scheinbar unterirdisch bei 10nm und der ausschuss steigt exponentiell mit der größe des dies
 

KurzGedacht

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
727
36 Kerne ist relativ Sinnbefreit, wenn VMware-VSI zum Einsatz kommt. Dann darf man 2 vSphere-Lizenzen wegen der 4 Kerne mehr erwerben. Eher als Demo-Schritt zu mehr Kernen wohl zu verstehen.

So rum läuft das nicht. Software Hersteller passen ihr Lizensierungsschema an die existierende Hardware an und nicht umgekehrt.
Ein Software-Hersteller der das nicht tut, verliert Marktanteile. Ist ja nicht so, dass man keine anderen Optionen als VMWare hat.
 

Karatebock

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.409
So rum läuft das nicht. Software Hersteller passen ihr Lizensierungsschema an die existierende Hardware an und nicht umgekehrt.

Genau das ist falsch. Im Enterprise Business passt sich die Hardware der Software an. Die Lizenzkosten für typisches VSI-Szenario wie VMWare + MS + Veeam sind das doppelte bis dreifache vom Serverpreis.
Und wenn man schon einen Workload hat, wie z.B. Horizon bei dem die Anzahl der CPUs und der Cores egal ist (CCU-Lizenzierung) kommt VMware auf die glorreiche Idee nach dem durch die Coronapandemie die Verkaufszahlen eh durch die Decke geschossen sind das Lizenz-Modell auf Subscription umzustellen (die Lizenzkosten pro User steigen um Faktor 2.5 bis 5).

Schau Dir einfach an, was die leistungsfähigsten 4-Kern Xeons kosten. Und selbst die 7k pro 8256er CPU sind ein Witz im Vergleich zu SQL/Oracle-Lizenzpreisen. Und die werden verkauft, wie warme Semmeln, obwohl es ein 5222er ebenso tun würde. Dummerweise werden die meisten beim Hersteller nach Umsatz bezahlt ;)
 

latiose88

Lieutenant
Dabei seit
März 2020
Beiträge
783
Verfügbarkeit dann wohl nur auf Papier bis EOL oder? Bis heute auch noch keinen Xeon W3175X in freier Wildbahn gesehen.
Das man den Xeon W3175x kaum in freier wildbahn gesehen hat,liegt einfach daran das dieser auch sau teuer ist.Das tut sich auch kaum einer an.Ich habe mit einem Kontakt der für Aufwands Geld ein solches System mit dem Xeon W3175x kurz zusammen bauen wird.Der Testest dann etwas für mich.Dann wenn der Test wieder abgeschlossen ist,dann sendet er es wieder zurück.Kriegt also sein Geld dann wieder und dann hat sich die Sache erledigt.Da die CPU so teuer ist und der hohe AUfwand weil er nicht so viel Geld hat und sich bei der Bank Geld leihen muss.Klar zahle ich dann 300 € am ende.Dafür hat einer mich damit testen lassen.ALso seine Zeit für mich geopfert.Wenn es was gibt was ich dann für dich testen muss,dann kannst du dich ja an die kosten beteiligen oder mir dann ein Teil dann mir geben.Ich teste es dann liebend gerne.Denn ich darf auf das System ja selbst per Teamview testen.

DIe warteschlange ist allerdings wegen Corona im moment sehr lang,darum dauert das noch eine gewisse Zeit.
Man bekommt bei der Bank echt kaum Termine,wie halt bei allen anderen Sachen auch.
 

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.107
@yummycandy zumindest vorerst. Die yields sind wahrscheinlich übel. Wer weiß vielleicht kommt ja auch ein Vollausbau irgendwan.

Bin auch hier auf die Preisgestaltung gespannt. Bei AMD gibt's 64 für 7500.

Nicht dass der Intel dann 20k kostet oderso.. gab's ja alles schon bei den XEON L Modellen mit vollem RAM Support
Ergänzung ()

@latiose88 Hauptproblem dieses Xeons ist auch dass er Schwierigkeiten hat einen 24 Kern Threadripper zu schlagen für 1400. Der 3970X ist dann in allen Belangen besser für 1950 Euro. Also ca. Die Hälfte des Preises. Wer irgendeine Wahl hat kauft alles aber diesen Xeon nicht^°
 

Rage

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.899

iNFECTED_pHILZ

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.420
Also der Kollege bestellt sich die CPU, welche weit über seinem finanziellen Rahmen liegt und er dafür Geld von der Bank braucht nur um etwas für dich zu testen? Und zur Krönung sendet er die CPU danach wieder zum Händler via Fernabsatz-Rückgaberecht zurück?
2 Sachen die ich überhaupt nicht gutheißen kann und das dann nicht mal für eine interessante CPU sondern ne blaue Verzweiflungstat.
Wo wäre die CPU überhaupt lieferbar?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

KurzGedacht

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
727
Genau das ist falsch. Im Enterprise Business passt sich die Hardware der Software an. Die Lizenzkosten für typisches VSI-Szenario wie VMWare + MS + Veeam sind das doppelte bis dreifache vom Serverpreis.
Seltenst.
So eine CPU wird für hundertausende verschiedene Anwendunsfälle produziert und nur für einen kleinen Teil davon fallen überhaupt im klassischen Sinne Lizenzkosten an.
VMWare + MS ist da eher ne Nische als der klassische Anwendungsfall.

Intel wird nicht aus einer 36 Kern CPU eine 32 Kern CPU machen, nur weil das zur VMWare Lizenzsierung passt. Die Idee ist völlig abstrus.
 

yummycandy

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.336

latiose88

Lieutenant
Dabei seit
März 2020
Beiträge
783
@iNFECTED_pHILZ

Ja er hätte einen Handler gefunden.Nur leider taucht der nicht mehr in meiner Konservation auf.Weis auch nicht wie man da bei Ebay-kleinanzeige nach dem Nutzer schauen kann.Habe allerdings noch die emails mit der ganzen Unterhaltung.Wie suchst man also nach dem nutzter oder kann man das noch durch die Emails diesen wieder anschreiben.Den namen von dem Nutzer habe ich gesucht gehabt aber nicht gefunden,weil der name dem eines Navis hat.Blöd.So kann ich den kontakt leider nicht mehr neu aufnehmen.Was mache ich denn nun?
 
Top