Test Ikea Eneby im Test: Lautsprecher für ganz spezielle Nischen

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.817
tl;dr: Das Einrichtungshaus Ikea erweitert die eigene Lautsprecher-Serie Eneby um eine portable und eine integrierbare Variante. Diese wirkt zunächst unscheinbar und wenig leistungsstark, überzeugt jedoch durch ihr exakt umrissenes Einsatzszenario. Ein Test über Nischenlautsprecher, die auch nichts anderes sein wollen.

Zum Test: Ikea Eneby im Test: Lautsprecher für ganz spezielle Nischen
 

Gradenkov

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.084
Klugscheiss: heisst es nicht Kork(ständer) ?
Topic : Nischenlautsprecher für eine winzige Zielgruppe. Bin ja Ikea Fan allerdings spricht mich das Konzept überhaupt nicht an.
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
716
Den Korkstöpsel/-ständer find ich ganz pfiffig, würde mir aber wünschen, dass man statt Plastik etwas umweltfreundlichere Materialien verwendet. Holz? Schön, dass man auch normale AAA-Akkus verwenden kann, alternativ zur Powerbank.

Ist wohl Ikea-Sprech, du als Ikea Fan solltest das doch wissen. 😉
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.817
@ph0be
Eneby...ist korrigiert...hat wohl die Autokorrektur gesponnen.

Und natürlich heißt es Kork...
 

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.325
Mensch, das geht mir nicht mehr aus dem Kopf :D

791058
 

ScorpAeon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
563
Die im Tisch versenkbare Variante finde ich klasse, hier eventuell einfach auch noch alternativ ein Qi-Ladegerät anbieten um es ebenfalls in solche Lücken einzusetzen. Das bietet sich doch förmlich (im wahrsten Sinne) für sowas an :)
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.504
Warum nutzt bei Lautsprechern quasi jeder Micro-USB? Was soll denn dieser Schwachsinn?
Jeder anständige Androide der letzten 3 Jahre hat USB-C aber für so Zeug soll man dann weiterhin die veralteten Micro-USB Kabel mitschleppen?

Mein letztes Micro-USB Gerät war das Nexus 5 und dabei wirds auch bleiben.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.817
Du bist aber sicherlich nicht der Maßstab für solche Dinge. Die meisten Menschen dürften meist noch Netzteile mit Micro-USB-Stecker haben - bei uns z.B. auch. Da ist mein Nokia 7 Plus das einzige gerät, mit USB C. Und welchen Vorteil bringt der Stecker hierbei? Wenn die Leute sich dafür neue Kabel oder neue Ladegeräte kaufen müssen, dann ist der geringe Preis schon wieder im Eimer.
 

Affenzahn

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.356
USB-C ist zu teuer für Billigprodukte. Würdest du nen 10er extra dafür zahlen?

Wenn der portable jetzt noch Wasserdicht wär, dass man ihn in die Dusche oder in ein Regenschauer mitnehmen kann. Das wär was.
 

aNi_11

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
202
Du bist aber sicherlich nicht der Maßstab für solche Dinge
Es ist doch bei CB normal, dass der Standard in unserer Region (DACH) auf die ganze Welt gespiegelt wird.

4k ist nicht globaler Standard, 6-8 Kerne sind nicht globaler Main Stream, eine Vega 56 ebenfalls nicht, genau das selbe mit USB-C.

Schaut euch einfach mal die Internet Cafe's oder Elektronik Märkte in Osteuropa, geschweige denn in Entwicklungsländern an. Dort kosten 4-5 jährige Modelle an Fernseher, PC's etc 20% mehr als in der Schweiz...
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.318
Aber welcher Lautsprecher wird schon mit handelsüblichen Akkus betrieben.... finde ich toll. Wenn das Gehäuse jetzt noch aus Bambus wäre, hätte es mit dem Korkständer eine Anmut von Nachhaltigkeit.
Da ich immer 4 AAA und AA Akkus in Reserve zum wechseln habe bräuchte ich die Ladebuchse eh recht selten.
 

micha`

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.080
[...] Die meisten Menschen dürften meist noch Netzteile mit Micro-USB-Stecker haben - bei uns z.B. auch. Da ist mein Nokia 7 Plus das einzige gerät, mit USB C. [...] Wenn die Leute sich dafür neue Kabel oder neue Ladegeräte kaufen müssen, dann ist der geringe Preis schon wieder im Eimer.
Naja, aber der Kollege hat schon Recht. Wenn man weiterhin ohne Ende Produkte mit Micro-USB auf den Markt donnert, zieht sich die Umstellung nur künstlich in die Länge - und somit das vorhalten von zwei unterschiedlichen Steckern. Neue Kabel müssen früher oder später so oder so gekauft werden, also ist das kein Argument. Irgendwann muss mal der Anfang gemacht werden. Mir geht der Micro-USB Stecker bei neuen (hochwertigen) Produkten auch tierisch auf den Senkel. Nicht, weil ich unbedingt den Vorteil der USB-C Stecker nutzen muss - ich möchte einfach nicht mehr mit 2 Steckern rumlaufen müssen.
 

DaX.at

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
251

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.318
Naja, aber der Kollege hat schon Recht. Wenn man weiterhin ohne Ende Produkte mit Micro-USB auf den Markt donnert, zieht sich die Umstellung nur künstlich in die Länge - und somit das vorhalten von 2 unterschiedlichen Steckern.
Kommt wohl auf die Altersklasse an, in meiner ist mir nur ein einziger Mensch bekannt der schon ein USB-C Gerät hat. Wir behalten unsere Geräte eben etwas länger.
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.504
Die meisten Menschen dürften meist noch Netzteile mit Micro-USB-Stecker haben - bei uns z.B. auch. Da ist mein Nokia 7 Plus das einzige gerät, mit USB C. Und welchen Vorteil bringt der Stecker hierbei?

Solange ständig Neuprodukte mit dem alten Standard kommen wird sich daran wohl nie etwas ändern, dann hätte man sich USB-C auch ganz sparen können - irgendwann muss man halt mal konsequent sein und den Wechsel durchziehen, von allein werden sich die alten Kabel wohl nicht in den neuen Standard verwandeln.

Vorteil? Abgesehen davon dass man nicht dauerhaft zweierlei Kabel braucht wenn alles auf dem aktuellen Standard ist - Steck mal ein Micro-USB ein und dann ein USB-C.

USB-C ist zu teuer für Billigprodukte. Würdest du nen 10er extra dafür zahlen?
Ne USB-C Buchse kostet wohl kaum 10€ mehr als ne Micro-USB Buchse. Aber ja wenn dann würde ich das teurere Gerät mit USB-C kaufen.
 
Top