Bericht Im Test vor 15 Jahren: ATis Radeon 9500 wurde per BIOS-Mod zur 9700 (Pro)

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.212
#1
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.058
#6
" BIOS zur 9500 Pro oder 9700 (Pro) "
Da ist ein Pro zu viel drin :)

Aber danke für den Test. Immer interessant die Artikel und erschreckend, welche Hardware man schon miterlebt hat... Man wird nicht jünger
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.564
#7
Warum sollte da ein Pro zu viel sein? Per BIOS flash war alles ab der nächst höheren Karte, der 9500 Pro, erreichbar.
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
10.581
#8
Meine 9500 war damals eine der schnellsten Karten. Mit Wakü und Voltmod, gepaar mit einem wassergekühlten AMD 1700xp IUHB auf 2500 mhz (Standard 1466mhz) für den ich nur 60€ bezahlt habe, stand bei mir eine High-End Kiste zum Budgetpreis. Die Wakü für 400€ hatte ich locker wieder raus.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
623
#9
ZITAT:

Im Test noch ohne modifiziertes BIOS lieferte die Radeon 9500 mit der ihr von AMD angedachten Leistung ab.

ATI
 

Smulpa2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.196
#10
hab mir direkt die 9700 pro gekauft, war aber dennoch ein neiser trick zu der zeit.
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.379
#12
Hach Jungs - hättet ihr alle damals nicht gleich alle wie die Kranken los geflasht - wir hätten bis heute keine Lasercuts ertragen müssen :p

Ich erinnere mich vage noch an einen Bleistift-Mod - wozu war der nochmal gut? :D
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.873
#16
Für einen Preis von rund 200 Euro bot sie einen preisgünstigen Einstieg in dieses Segment.
weder heute noch damals war/sind 200 euro in irgendeiner art und weise günstig für ein stück technik, das 4 jahre später nicht mal mehr die materialkosten wert ist. im übrigen gab es zum damaligen zeitpunkt nur eine handvoll grakas die mehr als 100 euro kosten (9600/9800 und co kamen viel später, die gab es zu dem zeitpunkt och gar nicht). wenn also 200 euro für euch der einstieg sind, nur 2-3 modelle überhaupt existieren die schneller sind, wie nennt ihr dann den bereich unter 200 euro?

R9200 damals für ~30 euro mit MM, DAS ist ein günstiger einstieg.
 

mcdexter

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
88
#18
Hat eine 9500 und mit Omega Treiber hatte die Grafikfehler gemacht. Hab die wieder verkauft und später eine 9800SE AllinWonder gekauft. Die ging als 9800Pro und hat lange bei mir ihren Dienst verrichtet.
War bei mir das gleiche. Von Spiel zu Spiel mal mehr mal weniger Grafikfehler.
Die Pixelshader wurden ja nicht ohne Grund deaktiviert.
Man konnte aber halt auch Glück haben und einen Karte erwischen wo alles ohne Probleme lief. Wie beim Athlon freischalten.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
623
#19
Erinnere mich damals an die nvidia 6800le welche zur 6800 und mit mehr Glück zur 6800 Ultra gemacht werden konnte.
 

Esenel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
359
#20
Das war noch schön :-)
Meine 9500 (Pro?) lief zum Schluss auf 400Mhz :-D mit Arctic Cooler darauf.
Leider gab es nach dem Bios Mod einen einzigen toten Pixel. Den hab ich aber gerne akzeptiert zu der Zeit :-)
 
Top