Test Intel Core i3-7350K im Test: Übertaktet auf 5,1 GHz im Duell mit echten Vier-Kern-CPUs

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.786

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.963
Für Spiele, welche 2-4 Kerne nutzen, ist diese CPU optimal.
In BF1 Multiplayer mit 64 Spielern wird die CPU sicher schnell an ihre Grenzen stoßen.

Interessant wären noch die Temperaturen mit einer geköpften CPU.
 

^R4iD

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.030
@diamdomi

ich kaufe doch jetzt aber nicht eine CPU welche nur Programme mit max. 4 Core-Support unterstützt (HT eben). Die CPU ist mit unter der längste Baustein eines PCs und somit ist es wie CB schon sagt.. er fällt mit seinem unweigerlich hohen Preis auf die NASE..

Und für Office ist der (neue) Pentium einfach das beste was Intel zur Zeit zu bieten hat..
 

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.391
Hätte nie gedacht das 2 physische gegen 4 physische Kerne anstinken könnten.
Der Preis ist mMn aber einfach lächerlich, 2011 habe ich meinen damaligen 2500k für 180€ gekauft.
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
9.562
Die CPU ist für Anwendungen und Spiele von Gestern.
 

mfJade

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.349
Dieser Satz könnte auch von 2007 stammen:
Vier Kerne sind mehr und mehr ein Muss, sei es für Anwendungen im Alltag, aber insbesondere auch Spiele der heutigen Zeit und nahen Zukunft
Hat man damals auch so gesagt, eigentlich traurig wenn man die Benchmarks anschaut.
 

Magl

Langzeitbelichter
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.704
kommt mir bisschen so vor, als müßte hier das "Winterloch" gestopft werden.. warten doch alle auf Benchmarks vom Ryzen...
 

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.445
Der insgesamte Leistungszuwachs bei Spielen ist so ernüchternd...der neuste i7 ist gerade mal 25 % schneller als mein 5 Jahre alter i5-2500K...traurig.
 

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.963
@diamdomi

ich kaufe doch jetzt aber nicht eine CPU welche nur Programme mit max. 4 Core-Support unterstützt (HT eben). Die CPU ist mit unter der längste Baustein eines PCs und somit ist es wie CB schon sagt.. er fällt mit seinem unweigerlich hohen Preis auf die NASE..

Und für Office ist der (neue) Pentium einfach das beste was Intel zur Zeit zu bieten hat..
Mir geht es darum, dass es aktuell für viele Sachen optimal ist. Leider sind vorallem Spiele mit einer sinnvollen Unterstützung von 8 oder mehr Kernen fast an einer Hand abzählbar.
Ob es sinnvoll ist diese CPU zu kaufen ist eine andere Sache. Ich persönlich wechsel auch erst, wenn es einen erschwinglichen 8C 16T 4GHz+ Prozessor geben wird
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
21.164
der neue i3-k ist ein nettes spielzeug und lustig zum übertakten, aber für den realen einsatz eigentlich am bedarf vorbeientwickelt. mit brachialer singelcore-leistung aber schwachen zwei kernen + ht für parallelisierte leistung ist er eigentlich weder fisch noch fleisch. seis drum, ich hab mir auch nen i3 zum billigen übertakten gekauft, einfach nur aus spass an der freude :D
 

derfledderer

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.314
Ich finde das immer etwas irritierend, wenn ein 2500K@stock gegen eine maximal übertaktete andere CPU getestet wird.

Damit kann man die OC CPU zwar generell einordnen, einen 1 zu 1 Vergleich kann man aber nicht machen.
 

Donnidonis

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.339
Schade nur, dass der ECC Support raus fliegt. Die i3 oder Pentium waren perfekt für kleine, stromsparenden NAS Systeme. Ein Xeon kostet da schon erheblich mehr. Und verbraucht meist auch mehr. Aber so wollen sie die Leute wohl zu den Xeons bewegen :/
 

Spulface

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
238
Finde nur ich die Darstellungsweise der Diagramme auf Seiten wie dieser hier furchtbar?
https://www.computerbase.de/2017-01...itt_leistungsunterschiede_mit_mittelklassegpu

Ehrlichgesagt finde ich die Differenz zwischen den beiden GPUs (pro CPU) ziemlich egal. Ich würde viel lieber sehen, wie die Differenzen pro GPU über alle CPUs hinweg aussieht. Eine Darstellung mit zwei Spalten horizontal (eine pro GPU) und den CPUs auf der Vertikalen fände ich sehr viel interessanter, um die Performance zwischen den CPUs (um was es hier ja gehen soll) analysieren zu können.

Lässt sich auf fast alle anderen Seiten des Tests mit Diagrammen mit mehr als zwei Dimensionen (also nicht das klassische 1 GPU + X CPUs) übertragen.

Was meint ihr?


VG
Spulface
 

Homie2009

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
764
Interessant wäre der Vergleich zum letzten übertaktbaren Vorgänger, also erste Generation i3-5XX
Die waren preislich damals aber auch noch deutlich interessanter. Mittlerweile eine recht teure Machbarkeitsstudie, was mit 2 Kernen noch so möglich ist. Wüsste gerne wieviele sich davon in Zukunft verkaufen werden, oder ob die Tester/Redaktionen die einzigen Abnehmer bleiben.
 

Skatch

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.057
Ich finde der i3 lohnt im Moment gar nicht mehr.
Wer einen Office Rechner oder einen Low Budget Gaming Rechner haben möchte, kann auch zum 60€ Pentium G4560 greifen und hat dort dann auch 4 Threads mit 3,5 GHz zum kleinen Geld.

Und der sollte, wenn man bereit ist die Auflösung und Details zu reduzieren sich für BF1 reichen.
Mein Notebook mit i5 7200u und GTX 950m schafft es nach ein wenig config Arbeit auch BF1 auf 720p @ Low Details auf 60 FPS zu halten.
 

nebulein

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.815
Trotzdem irgendwie ernüchternd das er overall immer noch im Jahre 2017 einigermaßen gut mit den 4 Kernern mithalten kann, besonders wenn man jetzt mal nur den Bereich Gaming betrachtet und die Übertaktbarkeit. Wirklich abgestunken ist er bei Szenarien, wo ich mich frage ob die in der Praxis jemand so hat? Entpackt ihr wirklich gleichzeitig mit Winrar Dateien und encodet einen Film? Würde mich mal interessieren ob sowas wirklich praxisrelevante Szenarien sind.
 

Coca_Cola

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
10.196
Interessant zu sehen das ein i3 immernoch recht gut mitspielen kann, obwohl ja viele Hater schon bei der 1.Generation (i3 5xx) gesagt haben das dieser nicht reicht und für die Zukunft nicht geeignet ist.
Bei dem satten Preis kann man aber gleich zu nem i5 greifen.
 

eSportWarrior

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
661
Quadcorepreis für Dualcore. Nimmt ja keine Ende dieser Kasperl-Auftritt der Monopol-Stellung.
 
Top