News Intel Tiger Lake-H45: Core i9-11980HK führt die 8-Kerner im Notebook an

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Moderator
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
21.459
Diese CPUs dürften dann wohl das Leistungspendel in Notebooks wieder in Richtung Intel ausschlagen lassen.
Im Single Core Bereich ist Tiger Lake ja schon ganz vorne, sogar vor sämtlichen Desktop CPUs, im Multi Core Bereich sieht es auch nicht so schlecht aus, trotz 4C/8T liegen die Tiger Lake CPUs gar nicht so schlecht.

Wenn jetzt 8C/16T Tiger Lake CPUs mit so einem hohen Takt kommen, dürfte es auch im Multi Core Bereich wieder an die Spitze gehen.
 

Entschleuniger2

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
718
Hoher Verbrauch, hohe Abwärme und laute Lüfter werden der Preis sein. 45W Intel ist nicht 45W AMD.

Die Tests werden es zeigen. Finde ich immer interessant wie Intel (und die Berichterstattung) bestimmte Aspekte außer Acht lässt.
 

NguyenV3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
482

Die Aussage stimmt. Es ist nämlich dem NB-Hersteller überlassen, wie er das konfiguriert.

Der Ryzen 9 5980HS hat beispielsweise eine Standardleistungsaufnahme von 35W.
PL1 ist hier aber 80W und PL2 130W.

12-1080.03241211.png
 

Thaxll'ssillyia

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.064
Sehr schön, ich hoffe Razor baut den auch im Blade 15 Advanced Model ein, dann würde ich mein XPS 15 ablösen :)

So schnell und sparsam die AMDs auch sein mögen, so sehr sind die Intels im Idle-Verbrauch konkurrenzlos. Das wird leider in fast jedem Test unterschlagen.
 

Excel

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
593
Diese CPUs dürften dann wohl das Leistungspendel in Notebooks wieder in Richtung Intel ausschlagen lassen.
Im Single Core Bereich ist Tiger Lake ja schon ganz vorne, sogar vor sämtlichen Desktop CPUs, im Multi Core Bereich sieht es auch nicht so schlecht aus, trotz 4C/8T liegen die Tiger Lake CPUs gar nicht so schlecht.

Wenn jetzt 8C/16T Tiger Lake CPUs mit so einem hohen Takt kommen, dürfte es auch im Multi Core Bereich wieder an die Spitze gehen.

Gegenüber Renoir? Die mobilen Ryzen 5000 versprechen "eine signifikant höhere Leistung", sagt Golem. Damit wird der Vorgänger deutlich überholt.
Was Tiger Lake aus 8 Kernern holt, wird sich zeigen. Die Konkurrenz ist auf alle Fälle stark.
 

Entschleuniger2

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
718

fdsonne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
426
Hoher Verbrauch, hohe Abwärme und laute Lüfter werden der Preis sein. 45W Intel ist nicht 45W AMD.
Stimmt - aber auch 45W bei AMD sind nicht 45W real? :lol:
Mein 5950X lacht sich schlapp über die TDP Angabe... 142W ohne PBO und 170-190W im Schnitt mit. Erreicht damit dann paar Prozent über den MT-Werten der Reviews.

Das Ding in diesen Vergleichen ist eher, es fehlt einfach sehr häufig die Basis. Denn das ist in Grenzen frei konfigurierbar für den Hersteller. Und die tun das auch. So kommen dann bspw. auch Werte zu stande, dass im Kurzzeit Cinebench R20 nT Test ein 62W Assbach gefertiger Intel 10875H 13% hinter einem 42W 5900er liegt. Aber im Blender Langzeit Test mit über 10min die CPUs quasi nix mehr trennt.

Leider wird sogut wie nie die reale Leistungsaufnahme im Mobilebereich angegeben. Obwohl das dort so ultra wichtig ist, damit der Vergleich auch taugt. Selbst wenn es nicht 100% passt, ohne Akku am NT Stecker zu messen, weil die Ausstattung ja auch bisschen Energie braucht - aber in die Grobe Richtung geht das schon. Vor allem, wenn man mit externem Monitor und ein Idle/Last Delta nutzt bekommt man ziemlich gut raus, was da für den Prozessor bzw. die Last relevanten Komponenten drauf geht.


Meine Prognose für Tiger Lake 6/8C -> Wird an der Anzahl gesehen, eher ne Nische bleiben. Mobile Gaming mag da noch das größere Zugpferd für sein. Sobald Business/Bürogeräte ins Spiel kommen (und das sind halt Massen am Markt), wird man sich wohl eher Richtung 15-25W orientieren und lieber auf zwei oder gar vier Kerne verzichten. Inkl. der unnötigen dGPU.
 

jusaca

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.979
Unabhängig davon, ob damit dann AMD oder Intel vorne liegen - beide werden sich nicht viel geben. Für uns sehr schick, dann können sie sich nur über den Preis schlagen ;)
Vielleicht hat Intel dann wieder ein oder zwei Prozent mehr Leistung, dafür dürfte Ryzen 5000 ein oder zwei Prozenz effizienter sein. Beides wird man wohl in der Praxis nur in Extremsituationen bemerken.
 

fdsonne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
426
Stimmt, ist aber nicht, was ich meinte. Intel definiert TDP anders als AMD. Wenn der OEM es bei 45W belässt, läuft die CPU auf Base Clock ohne Turbo
Das ist Käse. Da es nicht "Die eine" Last gibt, sondern je nach Last Zustand unterschiedliche Aufgaben unterschiedlich hohen Verbrauch erzeugen. Das ist btw. bei AMD nicht anders. Mein 5950X verbraucht mehr Strom unter Prime95 26.6 ohne AVX als in den neueren Versionen mit. Und taktet bei letzterem sogar höher. Das sind dort zwar keine Welten, aber messbar sehr wohl.

Bei Intel ist das nicht anders. Intel säuft nur unter AVX(2/512) deutlich mehr - und wird damit auch viel weniger Takt anlegen. Boost gibts deswegen aber trotzdem - nur halt dann nicht so hoch.
 

nagus

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
530
Diese CPUs dürften dann wohl das Leistungspendel in Notebooks wieder in Richtung Intel ausschlagen lassen.
Im Single Core Bereich ist Tiger Lake ja schon ganz vorne, sogar vor sämtlichen Desktop CPUs, im Multi Core Bereich sieht es auch nicht so schlecht aus, trotz 4C/8T liegen die Tiger Lake CPUs gar nicht so schlecht.

Wenn jetzt 8C/16T Tiger Lake CPUs mit so einem hohen Takt kommen, dürfte es auch im Multi Core Bereich wieder an die Spitze gehen.
nö, weil die Leistung ja nicht linear mit den Cores steigt. Außerdem hast du das Problem mit dem verfügbaren Energiebudget, welches von den 4-Core Tigerlakes ja auch schon ausgereizt wird.
 

PS828

Prophet
Moderator
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.680
Erstmal gucken was wann da überhaupt zu sehen sein wird. Bisher sind sämtliche Tiger Lake CPUs überhalb von 4 Kernen weiterhin Papiertiger.

Sicherlich werden das gute CPUs aber die Details sind dann erst in einem Test zu sehen.

Bei Notebook CPUs sehe ich Intel noch eher in der Lage an AMD dran zu bleiben als in anderen Bereichen. Man hat ja auch ganz andere Kapazitäten in der Fertigung dafür. AMD muss aktuell wegen Konsolen und beliebten CPUs und GPUs jeden Wafer zweimal rumdrehen, Intel kann hingegen nativ schon größere Mengen Liefern
 

Mika46

Ensign
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
213
Die Tiger Lake 45W CPUs sollen doch auch nur eine deutlich abgespeckte iGPU besitzen oder ?

Sehr schön, ich hoffe Razor baut den auch im Blade 15 Advanced Model ein, dann würde ich mein XPS 15 ablösen :)

So schnell und sparsam die AMDs auch sein mögen, so sehr sind die Intels im Idle-Verbrauch konkurrenzlos. Das wird leider in fast jedem Test unterschlagen.

Aus welchen Gründen wechselst du vom XPS zum Blade 15 ? Meine Überlegung ist es diesen Sommer vom Zephyrus G14 auf den XPS 15 zu wechseln, aber nur wenn dieser Tiger Lake + eine NVidia RTX 2060/3060/3050 bekommt. Deswegen würde es mich interessieren was dich vom XPS zum Blade bewegt. Oder hast du ein älteres XPS Model und du müsstest eh bald wechseln ? :)
 

Zwiebelsoße

Banned
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
314

Hayda Ministral

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
6.987
45W TDP? Es werden angesichts von Intel extrem quantenarithmetischer TDP-Berechnungen noch Wetten darüber angenommen ob ein wirklich gutes 800W Netzteil damit zurechtkommen wird.
 

larrynator

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
89
Meine Erfahrung mit Intels niedrigem IDLE-Verbrauch ist, dass es bei einem frisch aufgesetzten Laptop super funktioniert und für lange Laufzeiten sorgt, wenn man nichts am Laptop macht.
Ein paar Monate später und es ist immer irgendwas am Laufen, was die CPU (wenn auch nur ein bisschen) beschäftigt. Und weg ist der Vorteil.
Ich halte den Idle Verbrauch jedenfalls nicht für sehr relevant.
 

Nizakh

Commodore
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.647
Die Tiger-Lake Hexa- und Octa-Cores dürften wieder einen ordentlichen Sprung bei den Intel Notebook CPUs bedeutet - in den letzten Jahren (seit der 8000er Reihe) waren die Leistungssprünge im Notebook (bei gleicher Kernzahl) leider nur gering.

Ich hoffe das es auch die NUC-11er dann nochmal in einer Neuauflage mit wenigstens Hexa-Cores geben wird.

So schnell und sparsam die AMDs auch sein mögen, so sehr sind die Intels im Idle-Verbrauch konkurrenzlos. Das wird leider in fast jedem Test unterschlagen.
Was leider auch unterschlagen wird - diese Tests werden auf Mainboards mit X570 Chipsatz durchgeführt, der bekanntlich einiges mehr "schluckt" als die kleineren Chipsätze. In der Realität tun sich beide Hersteller im Idle-Betrieb, außer beim Einsatz eines X570, nicht viel wenn es um den Energiebedarf geht. 🤷‍♂️
 

Thaxll'ssillyia

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.064
Was leider auch unterschlagen wird - diese Tests werden auf Mainboards mit X570 Chipsatz durchgeführt, der bekanntlich einiges mehr "schluckt" als die kleineren Chipsätze.
Sind das X570-Chipsätze im Notebook? Für z.B. einen 5800H? Keine Ahnung was da verbaut wird, ist ja oft nicht angegeben.

Ich fahr jedenfalls mit meinem XPS15 9570 4K im Akkutest auf etwa 23h bei niedriger Helligkeit, also durchschnittlich etwa 4 W. Das hab ich noch bei keinem AMD gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top