iPad 2 Stylus Stift

SchorschHRO

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
60
Hallo Leute,
für mein Studium wollte ich mir, nachdem ich mir letztes Jahr einen Laptop geholt habe, doch nochmal ein Tablet zulegen.
Da sich mein Vater ein neues iPad2018 geholt hat durfte ich sein altes iPad2 haben. Nachdem ich feststellen musste, dass es für iOS 7.1 keine Apps mehr aus dem Appstore gibt, habe ich das Softwareupdate auf iOS 9.3.5 gemacht. Mit diesem Betriebssystem konnte ich mir immerhin GoodNotes 4 installieren.

Zu meinem eigentlichen Problem: Ich wollte mich nach einem Tablet umsehen (ipad oder Surface) mit dem ich auf PDF Dokumenten mitschreiben kann (per Stift).

Da ich nun ein iPad2 kostenlos von meinem Vater bekommen habe wollte ich mal fragen ob ihr Erfahrungen mit Stiften gemacht habt für dieses Gerät. In der GoodNotes App wird mir vorgeschlagen mich mit einem dieser Stifte zu verbinden: Adonit, Pencil by Fiftythree, Pogo Connect oder Wacom. Ich gehe mal davon aus das diese Stifte auf jeden Fall unterstützt werden.

Wisst ihr welcher dieser Stifte vielleicht am besten und zuverlässigsten ist? Oder lohnt sich in Smart Stylus von Amazon für 30€?

Bitte schlagt mir jetzt nicht vor, das ich mir ja ein neues Gerät holen könnte, dass würde ich erst tun wenn es wirklich keine Stifte für das iPad2 gibt.
 

H3llF15H

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.463
das iPad 2 unterstützt keinen Eingabestift, oder irre ich da? meinem wissen geht das erst ab den iPad Pro 2017 und die aktuellen iPads.
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.712
Das iPad 2 ist über 8 Jahre alt und hat einen rein kapazitativen Touchscreen. Da kannst du nur Stifte nutzen die einen Finger simulieren und dementsprechend ungenau sind. Für einen ordentlichen Stift digitizer musst du ein iPad oder entsprechend anderes Tablet kaufen was auch explizit Stifte unterstützt.
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.312
Es unterstützt die billig Stifte die einen Finger simulieren quasi. Ich hatte das damals mit meinem iPad4 auch versucht. Latenz ist scheiße, schreibt sich echt schlecht. Würde ich nicht empfehlen. Probiere es aus, stell fest dass es einfach nichts mit schreiben zu tun hat.
Das was Apple mit dem Pencil anbietet ist quasi wie echtes Schreiben. Die normalen Stifte sind echt furchtbar.
 

jlnprssnr

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
834
Ich nutze den Adonit Pixel, der funktioniert sehr gut mit Goodnotes!
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.389
Nimm für <10€~ nen Kapazitiven Stift und gut ist^^
Sowas hat damals ein Kommilitone benutzt, als es noch keinen Apple Pencil gab, hat gut geklappt.
Ist natürlich kein ersatz zu nem aktiven Stift.

Die aktiven Bluetooth Stifte die es gibt, sind zumindest auf dem iPad Pro (im vergleich zum Apple Pencil) derart mies, dass sie generell keine Empfehlung wert sind (hoher Lag, schlechte Handballen erkennung, etc). Daher würde ich das erst ausprobieren, bevor ich da was kaufe.
 

SchorschHRO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
60
So ich melde mich jetzt hier nochmal nachdem ich mir einen Bamboo Fineline geholt habe. Wie ihr schon meintet simuliert der Stift wirklich nur den Finger. Das mitschreiben wäre möglich gewesen, denn auch die Handballenerkennung war ausreichend. Allerding schicke ich den Stift wieder zurück, da ich mich jetzt doch nach einem neueren Tablet umsehe, bei dem ich dann gleich einen richtigen Stift dazukaufe (ApplePencil oder SurfacePen)

Vielleicht wird also nochmal ein Beitrag von mir folgen in dem es um eine Tabletkaufberatung gibt.
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.312
Naja normales neues iPad und Apple Pencil reichen aus. Da bist im Angebot bei um die 400€. Wenn du ein Surface Go nimmst + Tastatur + Stift bist du bei deutlich mehr. Musst du dann einfach nur wissen :)
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.312
Bringt auch nichts bei der Latenz und Schwammigkeit im Vergleich zum Pencil/Surface Pen.
 

SchorschHRO

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
60
Falsch, in entsprechenden Apps wird auch die Druckstärke berücksichtigt.
Das stimmt allerdings ist es nicht möglich den Stift mit dem iPad2 in GoodNotes4 zu verbinden. Mit dem iPad 2018 klappte dies allerdings ohne Probleme.

Ein hauptsächliches Problem vom iPad2 ist sowieso, dass es im AppStore keine Anwendungen mehr für iOS 9.3.5 gibt.
 
Top