IPS Panel oder LED ?

N3XUS COR3

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.109
:king: Hallo Liebe CB Community ....

Ich habe mich eigl. schonmal gemeldet auf die Frage welchen Monitor
24 oder 27 zoll. Am ende habe ich mich eigl. für den
24 Zöller von HP mit IPS Panel entschieden .. (Zocken , Bildbearbeitung)

HP ZR24w

Nun Kommen jedoch die ganzen LED Monitore .. zwar haben die meisten auch TN + LED Panel jedoch .. weiß ich nicht ... Denn Ich denke Die LED Monitore haben sicher hellere Und Schönere Farben durch die Beleuchtung als der HP.

Würde mich freuen über euren Senf ^^:king:
 
Zuletzt bearbeitet:

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.371
Die LED Beleuchtung dient hauptsächlich der reduzierung des Strombedarfs, daher wird sie auch mit den genügsamen TN Panels gepaart. Ein ordentlicher IPS/PVA Monitor mit herkömmlicher Beleuchtung ist was die Bildqualität angeht immernoch vorzuziehen.
 

flintzen_123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
449
Ich habe zwar selbst vor einigen Tagen einen LED-TN von Benq bestellt, aber nur weil er nicht teurer war als andere TN-Panels. Das Problem ist ja noch, dass viele die LED-Beleuchtung nicht als komplette Hintergrundbeleuchtung einsetzen. Zudem was bringt dir der hohe Kontrast, wenn du selbst bei kleinsten Blickwinkeländerungen schon verfälschte Farben siehst. Ich würde ein IPS-Panel immer einem TN-Panel vorziehen, vor allem wenn der Preis eine untergeordnete Rolle spielt.
 

Segelflugpilot

Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
9.033
schönere farben bekommst du bestimmt nicht mit einem TN Panel anstatt einem IPS-Panel!!! Außerdem durch die LED Beleuchtung schwanken die Helligkeitswerte überden gesamten Bereich des Bildschrims viel sträker, also bleib bitte bei dem HP!
 

Bebop

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
209
ich finde die ausleuchtung bei LEDs schon besser als bei CCFLs. aber die farben werden bei einem IPS panel sicherlich schoener sein. und auch die blickwinkel sind besser. dafuer zahlt man auch um ein ganzes stueck mehr als bei TN+LED. da muss man halt selbst entscheiden obs das wert ist. fuer mich zB reicht ein TN panel vollkommen aus...
 

Sanjuro

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.321
Habe mir kürzlich auch ein Monitor mit IPS Panel zugelegt. Diesen hier:

http://www.prad.de/new/monitore/test/2009/test-nec-ea231wmi-bk.html

Wenn du einen Monitor mit IPS Panel gefunden hast ,der dir gefällt dann nimm den mit IPS.
Die Farben sind ganz im Gegensatz zu den meisten TN Panel wesentlich natürlicher und
oftmals wird auch der RGB Farbraum besser abgedeckt was gerdae für dich in der Bilbearbeitung
interessant sein dürfte. Die geringen Vorteile der LED Technik wie geringerer Stromverbrauch wiegt
m.Erachtens die Nachteile der TN Technik nicht auf.

Zudem gibt es auch Monitore mit IPS oder SPVA Panels die sehr wenig Strom (>30 Watt) verbrauchen, bei SPVA Panels hast du zudem eine absolut gleichmässige Ausleuchtung was leider bei der IPS Technik nicht der Fall ist. (Stichwort Lichthöfe).
 

Martricks

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
875
Nimm den IPS-Panel. Ist wesentlich besser als dieser ganze LED Hype. Der HPZR ist absolut spitze. Viel Spaß damit^^
 

Skynet7

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
556
LED bietet immer das bessere Weiß. Was den Stromverbrauch angeht, ich hab hier nen 27" der im eco 18W frisst und das mit CCFL Backlight. Soll heißen das auch die sich weiterentwickelt haben. Desweiteren ist mir auch aufgefallen das die Heutigen stromfresser in den aufwendigen Controller Boards der S-/IPS/PVA... Bildschirme zu finden sind. Desweiteren hat man über die Monate bei LED keinerlei Helligkeitsverlust. Was man von CCFL nicht sagen kann. Die verlieren über die Jahre an Helligkeit. LEDs haben auch keine aufwärmzeit, das bild ist nach dem Kaltstart immer in voller Helligkeit da. Dennoch ziehe ich CCFL vor da der aufpreis zu LED nicht gerechtfertigt ist und somit Boykottiert werden sollte, auch was den Stromverbrauch angeht sind die unterscheide so gering (bitte keine alt CCFL Display's mit Neu LED Display's vergleichen!) das der LED Bildschirm schon 10 Jahre laufen muss damit er den aufpreis bei der Stromrechnung wieder rein hat. Und für die anderen oben genannten vorteile wäre ich auch nicht bereit, so viel aufpreris hinzublättern. Wenn deine Bildbearbeitung kritisch ist dan auf jeden fall ein IPS mit Colorimeter! Da hier aber viele nur Privat bissel Photoshopen oder im Bekantenkreis die Urlaubsbilder bearbeiten würde ich auch bei dir auf das letztere tippen und dir nen schönen TN empfehlen, solang du immer Brav im Blickwinkel bleibst und ihn ordentlich einstellst eignen sich auch solche geräte super zur semi Professionellen Photobearbeitung.
 
Zuletzt bearbeitet:

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
nen LED Hintergrundbeleuchtung kann die Unzulänglichkeiten eines TN Panels nicht aufheben ... wenn dann nen IPS mit LED ...
 

N3XUS COR3

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.109
Die Sache wäre halt Ich würde gerne den IPS HP nehmen
wollte zwar am Anfang einen 26 bzw 27 Zöller nehmen .. jedoch denk ich mir das ein 24 Zöller mit IPS und einer 1900x1200 Auflösung in 16:10 format nichts falsch machen kannst.

da ja die meisten 27 Zöller mit der gleichen auflösung wie der 24 Zöller kommt wird sicher alles verzerrt sein. deswegen sollten es der HP werden.

im gegensatz zum HP würde noch die Monitore zur auswahl kommen.
zwar alles TN Panels.

ASUS 26Zoll
HP 27Zoll
BenQ 27Zoll

jedoch bin ich mir sicher wird es der HP mit IPS da ich nur positives von IPS gehört habe
 

Skynet7

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
556

N3XUS COR3

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.109
2 und 3 Kratz mich nicht ^^ jedoch sollte er beim Gamen nicht allzu langsam sein ^^
 

[Stephan]

Captain
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.920
bei SPVA Panels hast du zudem eine absolut gleichmässige Ausleuchtung was leider bei der IPS Technik nicht der Fall ist. (Stichwort Lichthöfe).
Das kann ich nicht bestätigen! Ich hatte einen Dell 2709W mit S-PVA Panel und habe jetzt einen Dell U2711 mit H-IPS Panel. Die Lichthöfe waren beim 2709W wesentlich deutlicher. Beim U2711 mit IPS ist die Ausleuchtung m.E. nach besser!
 

Sanjuro

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.321
Ok, es kann sein daß neuere IPS Panel (inbesondere das teurere H-IPS Panel )da Fortschritte gemacht haben. Hatte nur mal den Vergleich
zwischen einem NEC P221W (SPVA) und meinem jetzigen mit E-IPS wo mir das IPS Glitzern nunmal schon auffällt - aber nie wirklich störend.

@TE
lies dir am besten einige Tests bei Prad.de durch, es sind nicht alle IPS Monitore spieletauglich.
Inputlag und Schlierenbildung bei schnellen Bewegungen sind oft anzutreffen .
 

jotecklen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
74
Zusammengefasst gesagt, kann ein TFT nur Farben darstellen, die von der Hintergrundbeleuchtung zur Verfügung gestellt werden. Weiß ist nämlich nicht gleich Weiß.

LED Beleuchtung sorgt nicht Zwangsläufig für einen riesigen Farbraum. Es gibt nämlich 2 verschiedene Arten von LEDs:

1. RGB-LED, hier wird das Weiß aus 3 Farben gemischt, hat also einen entsprechend homogeneres Spektrum und damit auch einen größeren Farbraum

2. Weiße LED, die eigentlich nur blau abstrahlen, dabei eigentlich eine phosphorisierende Schicht anregen, die gelb leuchtet. Zusammen ergibt das Weiß, dessen Spektrum jedoch in der Mitte eine "Delle" hat. Ein großer Farbraum wird dadurch aber nicht unbedingt gewährleistet. Diese Variante wird in den meisten weißen Anwendungen verwendet, da billiger.

http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode#Wei.C3.9Fe_LED

Also besser ein guter IPS mit konventioneller Beleuchtung, als ein billiger TN mit billigen LED!
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.523
Krass, ich wollte gerade fragen warum PVA Displays nicht vorgeschlagen wurden, aber jetzt weiß ich es wohl. Der einzige sinnvolle Monitor mit den Werten und SPVA kostet mehr als das doppelter des oben angegebenen HP Schirms. Heftig!

http://geizhals.at/a455130.html

Aber in 27" gibts wohl noch Restbestände von Dell 27" S-PVA zum Schnäppchenpreis:
http://geizhals.at/a343247.html

Ist aber auch finanziell eine andere Liga. Trotzdem mit riesen Abstand der günstigste 27 Zöller mit hochwertigem Panel
 

Skynet7

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
556
2 und 3 Kratz mich nicht ^^ jedoch sollte er beim Gamen nicht allzu langsam sein ^^
Naja ich hatte damals auch mal den NEC LCD 2080UXi einer der ersten S-IPS LCDs überhaupt. Der hatte gemessene 30ms. Ich sag mal so... Shooter kann man was die schaltzeit angeht auch drauf zocken, ist alles eine gewöhnungssache. Was aber absolut garnicht ging, und wo ich absolut pingelig bin ist der input-lag! Mit guter Maus würde ich den sogar unter Windows bemerken/fühlen.

Offtopic: OLED ist ja was die schwächen von LCD & Plasma angeht die Technologie der Zukunft! Ich will hoffen das die technik beim input lag ebenso fortschrittlich ist wie bei den anderen vorteilen.
Ergänzung ()

Aber in 27" gibts wohl noch Restbestände von Dell 27" S-PVA zum Schnäppchenpreis:
http://geizhals.at/a343247.html
Das war auch mal mein Traummonitor, ist mir aber zum 3x hinstellen immer noch zu Teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Master468

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
427
Es gibt in dem Zusammenhang kein "Besser". Für das Auge zählt nicht das Spektrum des eintreffenden Farbreizes, sondern nur die Bewertung durch die Farbrezeptoren, also die Farbvalenz (Grundlage einer Farbmischung auf Basis der trichromatischen Theorie). Das gilt auch für Meßgeräte (in den XYZ-Normfarbwerten ist jede spektrale Information verlorengegangen). Ich will das an der Stelle nicht ausweiten und hatte in einem Nachbarthread schon auf einen Thread in einem anderen Forum verwiesen (Link), in dem ich das genauer beschrieben habe.

1. RGB-LED, hier wird das Weiß aus 3 Farben gemischt, hat also einen entsprechend homogeneres Spektrum und damit auch einen größeren Farbraum
Das Spektrum wird bei RGB-LEDs schärfer abgegrenzt, es gibt also weniger spektrale "Verschmutzung". Dadurch erreiche ich eine höhere Sättigung der Primärfarben (durch entsprechende Wahl der LEDs kann ich natürlich auch den Farbton für die Primärfarben geeignet anpassen). Obacht ist in diesem Zusammenhang beim Einsatz von Meßsonden geboten, das gilt aber auch für den Einsatz einer WCG-CCFL und White-LED Hintegrundbeleuchtung (Link). Das Spektrum für White-LED (72% NTSC), CCFL (72% NTSC) und WCG-CCFL (92% NTSC) Hintergrundbeleuchtungen findet sich im ersten Link oben. Neben dem größeren Farbraum (sofern man ihn sinnvoll nutzen kann!), ist eine verlustfreie (Tonwertumfang + Kontrast) Anpassung des Weißpunktes ein Vorteil bei Geräten mit RGB-LED Backlight, wobei Geräte mit hinreichend "mächtiger" Elektronik auch ohne RGB-LED Backlight faktisch keine sichtbaren Tonwertverluste bei der Anpassung des Weißpunktes produzieren.

Gruß

Denis
 
Zuletzt bearbeitet:

Skynet7

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
556
Es gibt in dem Zusammenhang kein "Besser". Für das Auge zählt nicht das Spektrum des eintreffenden Farbreizes, sondern nur die Bewertung durch die Farbrezeptoren, also die Farbvalenz (Grundlage einer Farbmischung auf Basis der trichromatischen Theorie). Das gilt auch für Meßgeräte (in den XYZ-Normfarbwerten ist jede spektrale Information verlorengegangen). Ich will das an der Stelle nicht ausweiten und hatte in einem Nachbarthread schon auf einen Thread in einem anderen Forum verwiesen (Link), in dem ich das genauer beschrieben habe.
Lass mal gut sein, du brauchst das ganze hier nicht gleich durch deine Wissenschaft zerflücken.

Fakt ist das CCFLs und da können sie noch so gut adaptiert sein, eine wargenommen tiefere farbtemperatur haben (geht einen hauch ins rötliche). Ich hatte vor Monaten mal nen DELL G24 (LED) neben meinem damals verwendeten LG L227WTP (CCFL) stehen gehabt. Leider habe ich keine foto's mehr. Aber dieses YouTube Video spiegelt genau das wieder was ich damals sah.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top