Test JBL Club 950NC im Test: Hervorragende Verarbeitung trifft auf guten Klang und ANC

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
März 2001
Beiträge
8.882
tl;dr: Der JBL Club 950NC überzeugt als ANC-Over-Ear-Kopfhörer mit einer hervorragenden Verarbeitung und einem guten Klang. Das Design setzt auf Metall und Leder, der Tragekomfort ist trotz 372 g hoch und der Kopfhörer lässt sich klein zusammenfalten. Die aktive Geräuschunterdrückung bleibt aber hinter Sony und Bose zurück.

Zum Test: JBL Club 950NC im Test: Hervorragende Verarbeitung trifft auf guten Klang und ANC
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wexoo, linuxxer, KarlsruheArgus und 3 andere
Optisch schöne Kopfhörer, laut einiger anderer Tests relativ warm und auch basslastig abgestimmt und mit eher enger Bühne. Ein "typisches" JBL Produkt (zumindest in dem Preisbereich). Sicherlich klanglich nicht schlechter als die Modelle von Sony oder Bose (Die zwar "gehypt" werden, aber klanglich "nur" in Ordnung sind, dafür stimmt dort das ANC)

Die 2,5mm Eingangs-Buchse sehe ich als Kopfhörer-"Enthusiast" nicht als Problem, war das doch über Jahre bei vielen Herstellern Standard - ich hab hier etliche 2,5mm auf 3,5mm Kabel, und die gibt es auch für wenig Geld im Netz zu Hauf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Laphonso und Johannes659
Klingt nach ner hochwertigen guten alternative.
Habe aktuell die verhältnissmäßig günstigen JBL E65BTNC. Die klingen zwar auch recht gut, allerdings merkt man die günstife Verarbeitung doch sehr häufig. Es knarzt ab und an und bei mehr bass merkst du ein leichtes vibrieren des Kunststoffs, vorallem wenn das ANC mal nur bedingt greift.

Dieser hier wird durchaus ne Überlegung sein, wenn er mal im Angebot ist :)

Danke für den Test
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: VanBommel0617
Warum werden hier eigentlich mehrere solcher ANC Kopfhörer die Woche getestet?
Habe zwar erst einen dieser Tests überhaupt jemals gelesen aber kann man nicht auch mal was anderes Testen?
Echte Hardware vielleicht?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rhoxx
[F]L4SH schrieb:
Warum werden hier eigentlich mehrere solcher ANC Kopfhörer die Woche getestet?
Habe zwar erst einen dieser Tests überhaupt jemals gelesen aber kann man nicht auch mal was anderes Testen?
Echte Hardware vielleicht?
Mich (und viele andere) Interessiert das Thema - Computerbase heißt ja nicht Nur-Hardware-Base und beschäftigt sich seit Jahren mit digitaler Alltagstechnik. Wenn ein Redakteur sich gezielt Audio-Equipment widmet, dafür haben wir übrigens auch einen extra Forenbereich, so unwichtig kann das Thema also nicht sein, dann kann ich das nur begrüßen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: setnumbertwo, psychotoxic, EUROFlGHTER und 7 andere
WAR JBL nicht dafür verantwortlich: schlechte Qualität = teurer Preis? Oder haben die sich verbessert?
 
[F]L4SH schrieb:
kann man nicht auch mal was anderes Testen?
Echte Hardware vielleicht?
Was soll denn deiner Meinung nach getestet werden? Die neuen Produkte von nvidia, Intel und AMD? Oh wait...
Lass uns doch am besten Produkte testen die erst in ein paar Monaten erscheinen, wie wär das?

des weiteren: wenn's dich nicht interessiert, klick's nicht an. So simpel.

Sekorhex schrieb:
Oder haben die sich verbessert?
JBL haftet dieses Image durchaus an, ist aber mittlerweile imho nicht mehr berechtigt. JBL macht durchaus gute Produkte, gehören ja mittlerweile zu Harman (was auch nicht nur Qualität bedeutet).

JBL ist hier nicht anders als Sony & co. - you get what you pay for. Wenn man mindestens ~100€ in einen Kopfhörer investiert kriegt man dafür schon eine angebrachte Gegenleistung, wie bei den Mitbewerbern auch.

Was JBL aber wirklich gut tun würde, wäre ein neues Logo. Etwas dezenter und subtiler, ich bin sicher, das würde auch noch mehr potentielle Käufer ansprechen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dvdvnl und His.Instance
Sekorhex schrieb:
WAR JBL nicht dafür verantwortlich: schlechte Qualität = teurer Preis? Oder haben die sich verbessert?

Das war Bose und Beats mit den gesponnenen Preisen für low Quali (klangtechnisch). Gehypte Marken halt.

JBL war eher immer günstig - für auch nur DurchschnittsQuali (klanglich & Verarbeitung).

Hat aber alles seine Daseinsberechtigung - gekauft wird das Zeug ja - nicht jeder will gleich in der Preisklasse von BeyerDynamics einsteigen. Macht bei den meisten Einsatzszenarien auch nicht wirklich Sinn - und/oder die User haben eh Youtube/MP3-verblasene Ohren, und einen dynamikbefreiten Musikgeschmack.

Jedem Kind sein Luftballon :)
 
Tja nur doof dass Stiftung Warentest bei Bluetooth Kopfhörern von JBL und Phillips krebserregende Schadstoffe festgestellt hat.
Es gibt keine Garantie dass diese hier in Ordnung wären.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: psychotoxic und Clany
Von den Eigenschaften sind die JBL den Sennheiser PXC 550 II ziemlich ähnlich, die hier leider noch nicht getestet wurden.
Hauptunterschied ist das geringere Gewicht und die Anwesenheit von Aptx beim Sennheiser, dafür leicht höherer Preis.
 
Daniel# schrieb:
Tja nur doof dass Stiftung Warentest bei Bluetooth Kopfhörern von JBL und Phillips krebserregende Schadstoffe festgestellt hat.
Es gibt keine Garantie dass diese hier in Ordnung wären.

https://www.test.de/Kopfhoerer-von-JBL-bei-Aldi-Mit-Vorsicht-zu-geniessen-5628521-0/

War mir neu. Danke für die Info.

Wobei man eigentlich nie eine Garantie hat, dass so etwas nicht vorkommt. Warum solche Produkte nicht zurückgerufen und vom Markt genommen werden, bleibt ein Rätsel.
 
Micha Go. schrieb:
Wobei man eigentlich nie eine Garantie hat, dass so etwas nicht vorkommt. Warum solche Produkte nicht zurückgerufen und vom Markt genommen werden, bleibt ein Rätsel.
Ist doch klar warum, der Hersteller hat mehr Interesse daran Geld zu verdienen als die Sicherheit und Verträglichkeit zu gewährleisten. Solange der Gesetzgeber da nichts tut kann man nichts machen. Es ist schon eigenartig wie verschieden die Prioritäten sind, bei Lebensmitteln wird sehr streng vorgegangen bei anderen Produkten wird kaum etwas unternommen.
Üblicherweise sollte der Hersteller selbst handeln, in diesen beiden Fällen von JBL und Philips wurde bisher nichts gemacht.
 
Sekorhex schrieb:
WAR JBL nicht dafür verantwortlich: schlechte Qualität = teurer Preis? Oder haben die sich verbessert?
Ne, das war Beats. Wobei die mittlerweile auch brauchbar sind.

Daniel# schrieb:
Tja nur doof dass Stiftung Warentest bei Bluetooth Kopfhörern von JBL und Phillips krebserregende Schadstoffe festgestellt hat.
Es gibt keine Garantie dass diese hier in Ordnung wären.
Ohrenkrebs? :D
Sowas kann, sollte nicht, aber wird immer mal vorkommen. Das muss sich auch nicht unbedingt auf andere Modelle übertragen lassen. Diese Club Serie hier scheint sich schon in einigen Punkten von der E-Serie abzuheben.

TigerNationDE schrieb:
aktuell die verhältnissmäßig günstigen JBL E65BTNC
Die wollte ich mir auch mal holen. Waren da noch bei 170€. Hab mir dann stattdessen für 30€ mehr die Sony MDR-1000X gekauft was wohl ne gute Entscheidung war. Wobei ich die dann quasi für Lauf zum WH-1000XM2 geupgradet habe.
Würde im diesem Segment auch wohl weiterhin zu Sony greifen. Kürzlich habe ich die WF-1000XM3 (In-Ears) gekauft und die sind auch top.

Mit mittelmäßigen ANC ist das irgendwie nix halbes und nix ganzes hier. Wobei es schon brauchbar sein wird denke ich. 200€ am Anfang, wird dann am Ende wohl bei 130-150€ landen, dafür macht man wohl nix verkehrt.
 
[F]L4SH schrieb:
Warum werden hier eigentlich mehrere solcher ANC Kopfhörer die Woche getestet?
Habe zwar erst einen dieser Tests überhaupt jemals gelesen aber kann man nicht auch mal was anderes Testen?
Echte Hardware vielleicht?

Achso, weil es dich nicht interessiert, soll man alles anders machen. Foren Trump?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DrIPtoN
Sehr interessanter Vergleich der Daten/Angaben!

Also 40kHz sind schon derb, da ich meinen "Hörtest" immer bei Fielmann (Optiker) mache... und jedesmal bestehe.
Ich muß allerdings aus gesundheitlichen Gründen draußen mithören. ;-)
 
kaxi-85 schrieb:
Mich (und viele andere) Interessiert das Thema - Computerbase heißt ja nicht Nur-Hardware-Base und beschäftigt sich seit Jahren mit digitaler Alltagstechnik.
CB ist für mich gratis, daher steht es mir fern hier zu mausern und es ist eh super, dass viel getestet wird.
2 Kopfhörer im Titel ist dann aber schon ein wenig seltsam ... dachte zuerst ich wäre bei Audiobase odgl. 😝

Aber gut, es ist Sommer, Saure-Gurken-Zeit. 🤣
 
Zurück
Oben