Kabel für Hausanschluss

peterchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
257
Hallo,
morgen kommt der "Techniker" von Vodafone zu uns. Momentan liegt der Hausanschluss (TAE-Dose) im Keller.
Es liegen außerdem Leerrohre mit Netzwerkkabeln in viele Räume (Einfamilienhaus).
Diese Kabel kommen alle im Keller an.
Das Haus ist 14 Jahre alt.

Nun möchte ich meien Fritzbox aber im 1.Obergeschoss anschliessen.
Kann ich die beiden Adern des Hausanschlusses durchschleifen und sie in die
Dose in meinem Arbeitszimmer legen, um dort den Splitter und die Fritzbox anzuschliessen? (Ca 6m Entfernung)

http://www.tocker.de/analoge-Telefone/normgerecht/normgerecht.html

Wie gehe ich da bzgl der Kabel am besten vor?

Sollte ich die beiden Adern (Klinkeldraht?) und noch eine neues Cat6 Kabel oder ähnliches neu in das Leerrohr ziehen, damit ich im Keller, wo alle Leerrohre ankommen mit einem Switch das Haus quasi vernetzen kann?

Im Moment liegt wie gesagt ein sicherlich älteres Kabel in dem Leerrohr, welches im Arbeitszimmer mit zwei Adern in einer TAE Dose ankommt. Ist momentan aber nicht angeklemmt im Keller....

Das Haus habe ich vor kurzem erst gekauft. Im Moment sind noch Telekom-Komponenten (Splitter, ISDN-Box und Router) im Keller angeschlossen...


Viele Dank, Kai
 
Zuletzt bearbeitet:

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.612
Der Hausanschluss sind ja nur zwei Drähtchen... Die kannst mit Klingeldraht oder auch Netzwerkkabel freilich verlegen.
Darfst halt vor deinem Hausanschluss kein anderes Gerät haben.

btw: Bei neuen DSL Anschlüssen fällt eigtl. der Splitter meist weg...
 

peterchen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
257
Meine Fritzbox 7490 hat ja keinen Splitter und in der alten Wohnung brauchte ich (25.000er Leitung) dann noch den Splitter dazu. Mal sehen, was der Techniker morgen sagt...
Ist es denn wohl sinnvoll, wenn ich eh die Kabel für die TAE Dose durchziehe, dann sofort noch ein vernünftiges Netzwerkkabel dazuzulegen?
Also das eine für den Anschluss der TAE Dose und das zweite als Netzwerkkabel zum Switch im Keller. Oder gibt es da eine elegantere Lösung? (Gibt es ein Netzwerkkabel, wo die zusätzlichen zwei Adern für die TAE Dose noch mit drin sind?)
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.612
Zauberwort heißt Annex-J oder IP-Anschluss, dazu braucht deine 7490 auch keinen Splitter mehr ;) aber egal.
Warum willst du den Router eigtl unbedingt versetzen? Könntest dir ja nen separaten Router für um die 30€ auch rauf tun wenn's nur um WLAN geht... Andernfalls leg halt ein Telefonkabel und ein Netzwerkkabel rein oder meinetwegen auch zwei Netzwerkkabel, brauchst ja von einem nur 2 Adern...
 

bad_beaver

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.002
also deine fritzbox hat den splitter integriert.

das mit dem durchschleifen würde ich nicht machen, sondern wenn leerrohre vorhanden sind, dann ein neues kabel vom hausanschluss zum wunschort ziehen. wichtig ist, dass die adern verdrillt und das kabel im idealfall geschirmt ist.

ein normales netzwerkkabel sehen die techniker nicht gerne, da die verdrillung fehlt. worst case schließt er dir das dann nicht an.
 

peterchen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
257
Dass meine Fritzbox 7490 einen Splitter integriert hätte wäre mir jetzt neu...
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.612
Wirste morgen schon sehen, das kommt auf den Anschluss drauf an...
Bei einem IP-Anschluss brauchst ja keinen Splitter mehr, da die Telefonie auch über's Internet geht.
 

peterchen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
257
Wird das denn morgen wohl automatisch als IP-Anschluss eingerichtet?
(Werden alle "Neuinstallationen" mit IP-Technik versehen?)
Wird halt n 16.000er Anschluss von Vodafone, habe da nichts besonderes geordert...
 

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.426
Zuletzt bearbeitet:

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.612
Also ich hatte in letzter Zeit keinen "herkömmlichen" Anschluss mehr eingerichtet...
Die Telekom stellt ja momentan auch auf Biegen und Brechen alle Anschlüsse auf IP um.
Ich gehe stark davon aus, dass du einen neuen bekommst.

Aber das ist ja eigtl. egal, ob du jetzt noch einen Splitter dazwischen hängst oder nicht.
Deine TAE-Dose kannst auf jeden Fall schonmal rauflegen und anschließen.
 

peterchen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
257
Ich hoffe, der Techniker kann morgen identifizieren, welches Kabel im Keller zu meinem Arbeitszimmer gehört. Die sind nämlich nicht alle beschriftet... (CAT3 oder so steht auch nicht drauf..)
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.612
Das wäre deine Aufgabe und nicht die des Technikers. Der schließt dir das allerhöchstens unten im Keller an und du kannst sehen wie's weitergeht.
 

peterchen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
257
Kann sich eine etwaige Verpolung an meiner TAE Dose auf die Geschwindigkeit meines Anschlusses auswirken?
Habe da schon beide Meinungen gelesen. (1. Polung ist egal / 2. Polung kann die Geschwindigkeit einschränken...)
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.612
Ich hab's einfach getestet und bei mir mir und bei meinen Eltern ihren Anschluss machte es genau 0,nichts aus ;)
 
Top