News Kampf gegen Funklöcher: Bund will rund 5.000 Sendemasten errichten

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.692
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex
Leider zu spät, in 5 Jahren ist Deutschlands Ruf als digitales Entwicklungsland zementiert und der Rückstand kaum noch aufholbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: racer3, Gordon-1979 und areiland
Aha... und im Bereich dieser Staatsmasten muß ich dann die SIM-Karte gegen eine Bundes-SIM austauschen, oder wie?

Aber Beispiele wie diese zeigen wieder einmal eindrucksvoll, daß Infrastruktur einfach nicht in die Hände privater, profitorientierter Unternehmen gehört. Schlußsstrich ziehen, die Infrastruktur verstaatlichen und gut.
Was dagegen hier abgeht, ist doch wieder das altbekannte "Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CMDCake, M1812M, RichieMc85 und 25 weitere Personen
Staatliches Versagen in rund 5.000 Fällen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mitesser, MP X10L, Zockmock und 3 weitere Personen
Jetzt kommt die Vollverstrahlung für die Millionen von armseligen Smartphone Zombies die ich jeden Tag sehen und deren Infantilität ertragen muss...

In der einen Hand die Zigarette mit dem Smartphone in der anderen Hand den Coffee to Go und mit dem letzten Finger der noch irgendwo herausschaut wird getippt.....

In Zukunft dann mit 5G und noch schneller.....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sanjuro, CMDCake, Rahijenysios und 2 weitere Personen
Zitat von truehero:
Leider zu spät, in 5 Jahren ist Deutschlands Ruf als digitales Entwicklungsland zementiert und der Rückstand kaum noch aufholbar.
Zerreden kann man natürlich alles. Lösen wird man den Schaden mit solchen Aussagen aber nicht.

Dieser ist längst angerichtet und man tut nun gut daran das ganze zu verbessern. Ich selbst sitze im funkloch und die Installation einer Antennenanlage würde ich begrüßen. Vor Jahrzehnten hatten wir selbst mal eine auf dem Dach (hat uns Westemfang durch die Lage auf dem Berg gebracht :D) und diese habe ich hier immernoch herumliegen. Sendeeinheit dran, wieder ab aufs Dach und es würde wieder laufen. Nur so funktioniert das wohl nicht :D auch wenn man sich so einen Glasfaseranschluss zum eigenen Hof ergattern könnte.

Fakt ist es ist gut auch mal langsam die Letzten Ecken zumindest mit einem Netz abzudecken. Immer weiter in die Städte zu stecken bringt nichts..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Computerfuchs, Chattermark() und TecTurtle
Das sind nicht mal 1% der Landesfläche, die dadurch "geflickt" wird. Ein bisschen mager, wie ich finde.
 
Zitat von tuccos:
Jetzt kommt die Vollverstrahlung für die Millionen von armseligen Smartphone Zombies die ich jeden Tag sehen und deren Infantilität ertragen muss...

In der einen Hand die Zigarette mit dem Smartphone in der anderen Hand den Coffee to Go und mit dem letzten Finger der noch irgendwo herausschaut wird getippt.....
[...]
Wäre ein "Ok Boomer" hier angebracht? :D
Ok Boomer.

BTT: Immerhin wird etwas gemacht. Statt immer zu jammern "unser Ausbau hinkt so hinterher, alles blöd bla bla" sollte man sich mal freuen, dass sich etwas tut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: neo243, Computerfuchs, Suchtbolzen und 7 weitere Personen
Warum pusht man jetzt Mobilfunk? Wäre Festnetz auf mindestens 50 MBIT/s nicht dringender?

Mit seinem Büro kann man nicht mal schnell da hinfahren wo man Empfang hat. Ok, das sagt sich leicht wenn man selbst nie in Verlegenheit war im Funkloch unbedingt telefonieren zu müssen aber Büro/Praxis mit 4 MBIT/s ist doch mühsam. Erst recht, wenn man die quartalsweisen Softwareupdates via DVD zuschicken lassen muss.
 
Wieso muss der Staat dafür aufkommen? Verpflichtet doch einfach mal die Mobilfunkanbieter dazu. Es kann nicht sein, dass man nur lukrative Orte bedient und andere Orte einfach ignoriert. Wer eine Dienstleistung erbringt, muss auch mit den Einnahmen investieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Chattermark(), Hatch, Onktebong und eine weitere Person
Zitat von DerHalbmann:
Staatliches Versagen in rund 5.000 Fällen.

Auch wenn man Trolle nicht füttern soll:

solche Aussagen amüsieren mich immer sehr: es wurde noch nicht mal ein Loch gegraben um ein Fundament für einen staatlichen Sendemasten zu gießen aber es wird schon systemweites Versagen attestiert.
Das die privaten Untgernehmen nichts hinbekommen um das letzte Funkloch zu schließen hast du aber mitbekommen?
Um das nur ein bisschen weiter zu führen: du hängst doch bestimmt an einer staatlichen Wasserleitung? Viel Spaß wenn die mal privatisiert wird.

Zitat von tuccos:
Jetzt kommt die Vollverstrahlung für die Millionen von armseligen Smartphone Zombies die ich jeden Tag sehen und deren Infantilität ertragen muss...

In der einen Hand die Zigarette mit dem Smartphone in der anderen Hand den Coffee to Go und mit dem letzten Finger der noch irgendwo herausschaut wird getippt.....

In Zukunft dann mit 5G und noch schneller.....

Was soll dieser Kommentar? Wenn es dir so misfällt, schau doch nicht hin.

btt: ich finde es gut das der Staat diese Infrastruktur selbst ausbaut. Kritische Infrastruktur gehört in die Hand des Staates.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: areiland
@Wattwanderer der Festnetzausbau geht hoffentlich auch weiter. Der hat ja mit dem mobilen Ausbau nur indirekt zutun.
Fortschritte auf beiden Gebieten wären äußerst wünschenswert auch außerhalb der Ballungsräume.
 
Bei mir im Ort wurde mir erst ein Flyer von einer Bürgerinitiative 5G-Verweigerer in die Hand gedrückt worden... Weil 5G ja alles erzeugt, von Alzheimer, Diabetes über Asthma zu Depression und Autismus... Alles dabei und noch viel mehr.
Daran wird es am meisten scheitern...
Der deutsche Michel an sich mag eben keine Technik...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: .Sentinel., Chattermark(), Glowman und 5 weitere Personen
Zitat von Bulletchief:
Bei mir im Ort wurde mir erst ein Flyer von einer Bürgerinitiative 5G-Verweigerer in die Hand gedrückt worden... Weil 5G ja alles erzeugt, von Alzheimer, Diabetes über Asthma zu Depression und Autismus... Alles dabei und noch viel mehr.
Daran wird es am meisten scheitern...
Der deutsche Michel an sich mag eben keine Technik...
Kannst du mal nen Scan davon verlinken?
Ist ja irre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gorgone
Zitat von xxMuahdibxx:
Am Ende ist es egal wenn es Bezahlbar ist dann auch einfach dauerhaft online sein zu können ...
Nunja, so egal ist es leider nicht weil ohne Festnetz bekommt man eine wetterabhängige, überbuchte, stark schwankende instabile Verbindung mit schlechter Latenz die einem im schlimmsten Fall ständig ausfällt oder neu verbinden muss.

Klar muss das nicht so sein aber sowas ist für mich keine Option :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: .Sentinel.
Für Leute die nicht mal 1 mbit daheim haben ist das am Ende fast egal .. und die leben dann auch in Regionen wo deine Sachen fast alle nicht zutreffen ...ausser Latzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PS828
Wobei ich der Meinung bin, dass wenn der Gesetzgeber einen Festnetz Internetanschluss gleich setzt mit Wasser und Strom, dann stellt sich die Ausbaufrage garnicht. Dann wirds einfach ausgebaut.
 
Zurück
Top