Kann HyperV den Marktführer VMWare verdrängen

Sven315

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
91
Hallo Jungs,

wir schreiben für das Wirtschaftsinformatikstudium eine Hausarbeit über das Thema, welches im Titel steht.


Folgende Gliederung haben wir mittlerweile zusammengestellt, allerdings ist uns das etwas wenig Stoff, da wir je 10x Seiten bei 2 Personen zum Vortragen brauchen.

Fallen euch noch weitere Stichpunkte zum Thema ein, die man mit reinbringen könnte?



Code:
Was ist Virtualisierung 

Funktionsprinzip Virtualisierung 
-Was ist ein Hypervisor 
-Zeitpläne für Zugriffe 
-Prozessorringe 

Zweck Virtualisierung 
-GreenIT, Effizienz/ Auslastung  von Hardware 
-Erhöhung der Dienst-Verfügbarkeit 
-Erhöhung der Datenausfallsicherheit 
-Test Neuentwicklungen auf verschiedenen Betriebssystemen 

Risiken der Virtualisierung 


Arten der Virtualisierung 
-Emulation (keine Virtualisierung) 
-Paravirtualisierung 
-Bare Metal
Danke für eure Hilfe und mfG

Sven
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.957
Der Titel hat mir dem Inhalt wenig zu tun.

Wenn dir das für 20Seiten zu wenig ist, solltest du anfangen die Inhalte auszuarbeiten anstatt nur diese Übersicht. Mit typischen Schaubildern zusammen solltet ihr die Anforderung von 20 Seiten gut sprengen könnten. Insofern, keine weiteren Ideen von mir, wird ansonsten ZU viel. Nimm das was du hast, such Inhalte und bring dann anhand der Inhalte einen roten Faden rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

xorxe

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
231
mal ganz allgemein gefragt? - wie wollt ihr eure eingangsfrage überhaupt beantworten?

hab ihr eine kristallkugel, die das kaufverhalten vorhersagt? oder gehts nur darum, welches programm leistungsfähiger/vielseitiger ist?
 

xStram

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.641
Das wird locker genug Stoff sein, wenn man das ordentlich ausarbeitet. Man könnte noch was zur Entstehungsgeschichte ergänzen.
 

Sven315

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
91
Das Thema haben wir erst vor 1 Woche genannt bekommen.
Wir muessen jetzt bis zum 04.04 die Gliederung abgeben und die eigentliche Arbeit im Juli.
Jetzt geht es erst mal nur um das Inhaltsverzeichnis, was alles reinkommen soll.
Ergänzung ()

Wenn dir das für 20Seiten zu wenig ist, solltest du anfangen die Inhalte auszuarbeiten anstatt nur diese Übersicht. Mit typischen Schaubildern zusammen solltet ihr die Anforderung von 20 Seiten gut sprengen könnten. .
20 Seiten ohne Bilder.
Ergänzung ()

mal ganz allgemein gefragt? - wie wollt ihr eure eingangsfrage überhaupt beantworten?

hab ihr eine kristallkugel, die das kaufverhalten vorhersagt? oder gehts nur darum, welches programm leistungsfähiger/vielseitiger ist?
Das sollen wir ja anhand der Informationen die wir sammeln beurteilen.
 

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.464

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.745
vor allem.. hyper-v läuft auf Windows, vmware auf allen Systemen.. da wird's mit dem verdrängen ja schonmal schwer, zumal Linux im server-Bereich doch ordentlich verbreitet ist (und dort setzt man Virtualisierung ja am ehesten ein, jenseits von den paar leuts, die privat n System da drin testen). andererseits kannst du hyper-v ja auch via azure nutzen.. hach, da kann man soviel schreiben^^ soll das nach Thesis-Standards geschrieben werden? weil dann haste mit Einleitung und Fazit ja schon paar seiten, da brauchste nicht mehr viele Stichpunkte vorab einsammeln. ich schreib grad sowas ähnliches mit SQL, da macht man soviel "Drumherum", dass man Seiten problemlos voll bekommt. Man muss sich halt mal mit dme Thema selbst beschäftigen, dann kommen die Ideen von alleine.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.393
Es gibt durchaus Analysten, die meinen, dass in 8-10 Jahren der Markt zu 90% Microsoft HyperV gehört.

Ob das ganze tatsächlich so eintrifft, hängt natürlich von mehreren Faktoren ab. Klar ist, dass VMware immer einen ordentlichen Technologievorsprung braucht, um die höheren Lizenzkosten zu rechtfertigen. Für kleine und mittlere Unternehmen ohne besondere Ansprüche an Spezialfunktionen, sehe ich mittlerweile kaum noch einen Mehrwert für VMware.

Im Enterprise- und Cloud-Bereich wird man abwarten müssen, wie stark OpenStack samt KVM sich etablieren können.
 

free-sky

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
131
Die Antwort zu deiner Frage beantworten diese Herren für nur 2000 USD, aber vielleich reicht dir auch nur das "Magic Quadrant for x86 Server Virtualization Infrastructure" Fazit aus der Glaskugel:

Link: Magic Quadrant for x86 Server Virtualization Infrastructure

Falls das eine Hausarbeit werden soll: Deine Gliederung und die Punkte haben nichts zur Beantwortung der Frage "Kann HyperV den Marktführer VMWare verdrängen" beizutragen und werden wohl daher eher negativ bewertet werden... ich würde es jedenfalls tun :evillol:
 
Top